VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Landliebe Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20824-0

Erschienen: 09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Im Wein liegt die Liebe

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt ...

"Lustig, überraschend und mit viel Herz."

Für Sie (08.05.2017)

Jana Lukas (Autorin)

Was tun, wenn man zwei Traumberufe hat? Jana Lukas entschied sich nach dem Abitur, zunächst den bodenständigeren ihrer beiden Träume zu verwirklichen und Polizistin zu werden. Nach über zehn Jahren bei der Kriminalpolizei wagte sie sich an ihren ersten romantischen Thriller und erzählt seitdem von großen Gefühlen und temperamentvollen Charakteren. Denn ihr Motto lautet: Es gibt nicht viele Garantien im Leben … aber in ihren Romanen ist zumindest ein Happy End garantiert. Immer! "Landliebe" ist ihr erster Roman bei Heyne.

"Lustig, überraschend und mit viel Herz."

Für Sie (08.05.2017)

"Wie Kuscheln auf dem Sofa bei der Lieblingssendung nach einem anstrengenden Tag."

Petra (08.06.2017)

„Lustiger Blick hinter die Kulissen einer Kuppel-Show.“

bella (17.05.2017)

„Leicht und locker.“

Mein TV und ich (19.05.2017)

„Wirklich witzige Frühlingslektüre.“

Stadt & Land Bamberg (13.05.2017)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20824-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein wunderbarer Liebesroman

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 01.08.2017

https://sarahs-buecherregal.blogspot.com

Elisabeth hat ein Problem: Sie lebt in München, ist arbeitslos und hat auch noch Schulden, weil sie in ihrem alten Job ein teures Kunstwerk zerstört hat, was sie für wertlosen Müll hielt. Die Lösung bringen soll die Teilnahme bei der Fernsehshow „Landliebe“, für zehntausend Euro soll sie sich mit dem Winzer Tom verkuppeln lassen. Der ist jedoch ebenfalls nicht auf der Suche nach der großen Liebe, sondern braucht das Geld, um den Hof seiner Familie zu retten. Zwei Welten prallen aufeinander und es ist fraglich, wie diese beiden für die Kameras eine Liebesshow aufführen sollen. Zum Glück gibt es noch Toms Bruder Eric und seine Frau Rina, die mehr als einmal vermittelnd eingreifen, wenn die beiden aneinandergeraten.
„Landliebe“ von Jana Lukas ist ein leichter Liebesroman, der sich durch sehr sympathische Figuren auszeichnet. Sowohl die Hauptfiguren Tom und Elisabeth als auch das Nebenpersonal sind mit viel Liebe der Autorin detailliert beschrieben und wachsen einem schnell ans Herz. Auch einen Gegenspieler zum Winzer Tom gibt es natürlich, dem aber nicht unnötig viel Raum eingeräumt wird, so dass sich der Plot wirklich auf Tom und Elisabeth und die Fernsehshow konzentriert. Dadurch lässt sich die Geschichte sehr flüssig lesen und macht viel Freude. Große Überraschungen bei der Story gibt es nicht, aber das empfinde ich bei dieser Art von Roman gar nicht als schwierig. Man weiß was man bekommt und fühlt sich gut aufgehoben mit dem Buch.

Jana Lukas Roman „Landliebe“ ist eine schöne und leichte Unterhaltung, perfekt für den Sommerurlaub geeignet und um die Seele baumeln zu lassen.

Landlust vs. Landfrust

Von: Christiane Datum: 23.07.2017

www.katzemitbuch.de

Wie sie es auch dreht und wendet, Ellie bleibt keine andere Wahl, als an einer Realityshow teilzunehmen, um ihre Geldprobleme loszuwerden. Dafür muss sie vier Wochen die bayerische Frohnatur mimen, natürlich stilecht in Dirndl und High-Heels. Kann doch eigentlich so schwer nicht sein, denkt sich Ellie und reist frohen Mutes an die Mosel auf das Weingut von Tom und seinem Bruder. Die Umgebung ist ein Traum und seine Familie nimmt sie nett auf, doch zu Tom findet Ellie partout keinen Zugang. Es scheint fast, als würde er sie lieber heute als morgen nicht mehr auf dem Hof sehen. Doch dann sähe es auch für ihn eng aus, schließlich ist auch seine Teilnahme an der Show mehr dem Geld als der Suche nach einer Partnerin geschuldet. Niemand kennt die eigentlichen Beweggründe des Anderen, doch müssen sie eigentlich an einem Strang ziehen, um mit dem erhofften Gewinn aus der Sendung zu gehen. Ob ihnen dies wirklich gelingt?

Egal wie eine Show sich nennt, eines scheinen sie alle gemeinsam zu haben: Sie täuschen Zuschauer wie Teilnehmer. „Landliebe“ zeigt zumindest dem Leser ihr wahres Gesicht und somit auch das Skript, welches im Vorfeld geschrieben und schlussendlich im besten Fall umgesetzt wird. Hat man jedoch so eigenwillige Kandidaten wie Ellie und Tom, kann es schonmal zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, die die eingespielte Filmcrew aber auch nur kurz ins Schwitzen bringen, schnell befindet man sich wieder auf dem vom Sender vorgesehenen Weg. Obwohl man dies alles mitbekommt, vielleicht gerade deswegen, fragt man sich als Leser doch ein ums andere Mal, warum vernünftige Menschen, wie Ellie und Tom es augenscheinlich sind, sich auf ein solches Niveau einlassen. Kann man es wirklich mit sich vereinbaren, sich selbst zu verleugnen, nur weil man dringend Geld benötigt? Oder liegt hier doch ein gewisses Maß an Naivität vor?

Die Geschichte als solche ist relativ vorhersehbar, auch wenn manch ein Protagonist ein bisschen länger benötigt, um zu begreifen was sich abspielt. Da würde man schon gerne von außen eingreifen, kräftig schütteln und die Richtung weisen. Aber früher oder später – meist später – findet doch jeder den korrekten Pfad. Allerdings wirkt das ständige Hin und Her auf Dauer doch etwas nervtötend, so dass man am liebsten einige Passagen nur überfliegen würde. Zum Ende hin wird es noch einmal spannend gemacht, obwohl man sich natürlich denken kann, welcher Abschluss zu erwarten ist. Nichtsdestotrotz hält man kurzfristig den Atem an, schließlich könnte es ja doch noch eine wahre Überraschung geben.

„Landliebe“ weiß im Großen und Ganzen zu unterhalten, hält aber keine größeren Überraschungsmomente bereit, so dass die Lektüre leider auch nicht unbedingt allzu lang im Gedächtnis hängen bleibt. Der Blick hinter die Kulissen allerdings ist mehr als aufschlussreich, auch wenn man natürlich von den gegebenen Darstellungen nicht zwangsläufig auf reale Formate schließen darf – vorstellen kann man es sich jedoch gut.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 11.05.2017

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Lustig und romantisch: genau die richtige Mischung für den Urlaub. Es hat Spaß gemacht diese Geschichte zu lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin