Leben wird aus Mut gemacht

Wie eine 84-jährige Frau mich inspirierte, ein Jahr voller Herausforderungen zu leben

eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Freundschaft in sieben Abenteuern. Es gibt Menschen, die das Leben zerdenken, und andere, die sich mit Schwung ins Abenteuer stürzen. Obwohl Anika Landsteiner viel in der Welt herumgekommen ist und eigentlich zur zweiten Gruppe gehört, trägt sie eine Liste mit außergewöhnlichen Wünschen in sich, für die ihr der Mut fehlt. Als Emma, eine 84-jährige Frau, Anika spontan ihr bewegtes Leben erzählt, ist sie so beeindruckt, dass der Moment gekommen ist.Wohin führt eine Reise allein mit dem eigenen Vater? Was passiert, wenn man als Ehrenamt eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode verurteilen Menschen führt? Wie lernt man in einem indischen Ashram zu schweigen und zu meditieren?

Aus sieben Wünschen entstehen sieben inspirierende Geschichten – und eine große Freundschaft zwischen beiden Frauen. Für alle, die das Leben spüren wollen – aber noch nicht wissen, wie sie es anstellen sollen.

»Nicht nur ein lebensbejahendes Buch, sondern auch ein richtiges Mutmach-Manifest das berührt, zum Nachdenken und zum Handeln anregt.«

Lebenlang (01. September 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24050-9
Erschienen am  15. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Interessante Geschichten

Von: Steffi

18.09.2019

Das Buch ist gut geschrieben. Einfacher Text und gute Geschichten / Erzählungen. Um ehrlich zu sein, hatte ich mehr erwartet als ich von dem Buch gelesen habe. Dies ist jedoch Ansichtssache. Zum Abschalten oder zum Nachdenken ein gutes Buch.

Lesen Sie weiter

Mut zum Abenteuer

Von: YukBook

07.09.2019

Manchmal braucht es nur einen kleinen Schubs, um seinem Leben eine neue Wendung zu geben. Bei Anika Landsteiner war es der unerwartete Anruf einer fremden Frau. Die 84-jährige Emma bat sie, ihre Lebensgeschichte zu Papier zu bringen. Daraus entwickelte sich nicht nur eine Freundschaft, sondern inspirierte die Schriftstellerin auch, über ihr eigenes Leben nachzudenken und ihre langgehegten Wünsche und Ängste aufzulisten. Sieben Herausforderungen pickte sie sich schließlich heraus und schildert in diesem Buch, wie sie diese in einem Jahr bewältigte. Sie erforschte zum Beispiel ihre Ahnen und erstellte einen Familienstammbaum, reiste nach Indonesien, um ihre tiefsitzenden Ängste vor dem Tod zu verlieren und besuchte das Festival ‚Burning Man’ in den Wüsten Nevadas. Wie schwer es ihr dabei fiel, als Reisebloggerin und Instagram-Fan dem Drang zu widerstehen, ihre Erlebnisse zu dokumentieren und zu fotografieren, konnte ich nur zu gut nachempfinden. Eine interessante Dynamik entsteht dadurch, dass sie zwischendurch Emma zu Wort kommen und ihre Lebenserfahrungen und Ansichten zu den verschiedenen Themen einfließen lässt. Das gibt ihrem eigenen Erfahrungsbericht einen neuen Blickwinkel und zeigt sowohl Gemeinsamkeiten als auch persönliche und generationsbedingte Unterschiede. Mir gefiel nicht nur der flüssige Schreibstil der Autorin, sondern auch, wie offen sie ihre Gefühle schildert, mal euphorisch, mal staunend, mal selbstkritisch. Der Aufenthalt in einem Ashram zum Beispiel lehrte sie, dass man sich nicht einfach zurücklehnen und darauf warten kann, dass etwas Magisches passiert, sondern dass für eine bereichernde Lebenserfahrung viel Eigenleistung erforderlich ist. Bewundert habe ich ihren Entschluss, eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode verurteilten Mann zu führen. Mut ist ein Thema, an dem ich selbst noch stark arbeiten möchte - umso mehr haben mich die sieben Abenteuer von Anika Landsteiner inspiriert und gezeigt, wie gestärkt man aus solchen Erfahrungen hervorgeht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anika Landsteiner absolvierte eine Ausbildung zur Schauspielerin, ehe sie sich dem Schreiben zuwandte. Seit 2010 schreibt sie für verschiedene Online- und Printmedien wie Jolie, ze.tt, welt.de und Qiio. Außerdem hat sie zwei Jahre das renommierte Münchner Stadtmagazin MUCBOOK geleitet und den Reiseblog Ani denkt entwickelt. Ihr erstes Buch „Gehen, um zu bleiben" erschien 2017, ihr Debütroman "Mein Italienisches Vater" 2018. Zudem moderiert Anika Landsteiner den Podcast ÜberFrauen, in dem sie weibliche Gäste interviewt.

Zur AUTORENSEITE

Events

23. Okt. 2019

Lesung mit Anika Landsteiner im Rahmen der Nacht der Kultur

19:00 Uhr | Events
Anika Landsteiner
Leben wird aus Mut gemacht

Pressestimmen

»Das Buch liest sich wie eine Sommerbrise.«

The Wonderwoman Podcast (07. August 2019)

»Ich [schaffe] es nicht einmal annähernd auszudrücken, wie sehr ich [ihre] Bücher liebe, wie viel sie mir bedeuten, wie [...] inspirierend ihre Worte sind.«

Weitere E-Books der Autorin