VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Lennon Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22049-5

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Inside John Lennon: Die Herausforderung war groß, David Foenkinos hat sie mit Bravour gemeistert.« Le Figaro

Es war ein folgenreicher Tag im Jahr 1975, als John Lennon entschied, keine Bühne mehr zu betreten. Auf der Couch eines Psychoanalytikers sitzend, lässt er seine wilde Zeit Revue passieren: den meteoritengleichen Aufstieg der Beatles, und wie er daran fast zugrunde gegangen wäre. Er erzählt von seiner einsamen Kindheit, die eine unheilbare Wunde gerissen hat, von seiner vollkommen irren Liebe zu Yoko Ono, den Jahren des Suchens, der Drogen, des Größenwahns – und seinem Kampf für den Frieden.

Er hat unsterbliche Songs geschrieben, und alle Welt meint ihn zu kennen, doch wer war John Lennon wirklich? Bestsellerautor David Foenkinos führt uns in dieser Romanbiografie ganz nah heran an den Popgiganten, dessen kurzes Dasein nicht nur das Leben von Millionen von Menschen, sondern auch den Lauf der Musikgeschichte für immer geändert hat.

Interview mit David Foenkinos zu seiner Romanbiografie "Lennon" Zum Special

»Es ist ein ziemlich gewagtes Unterfangen, jemandem wie John Lennon in die Seele schauen zu wollen. ... Die Gratwanderung gelingt Foenkinos so gut, dass man nach der Lektüre des Romans das Gefühl hat, John Lennon nicht neu, aber vielleicht etwas besser kennengelernt zu haben.«

MDR Kultur, Marion Brasch (11.10.2018)

David Foenkinos (Autor)

David Foenkinos, 1974 geboren, lebt als Schriftsteller und Drehbuchautor in Paris. Seit 2002 veröffentlicht er Romane, darunter den Millionenbestseller „Nathalie küsst“, der auch als Film mit Audrey Tautou das Publikum begeisterte. Seine Bücher werden in rund vierzig Sprachen übersetzt. Der vielfach ausgezeichnete Roman „Charlotte“ hat sich allein in Frankreich rund eine halbe Million Mal verkauft und wurde auch in Deutschland zum Bestseller. "Das geheime Leben des Monsieur Pick" war in Frankreich monatelang auf der Bestsellerliste und kommt 2019 in die Kinos.


Christian Kolb (Übersetzer)

Christian Kolb, 1970 geboren, studierte französische Literatur und Filmwissenschaft in Berlin und Paris. Neben den Romanen von David Foenkinos übersetzte er u. a. Jérôme Colin, Nicolas Fargues und Monica Sabolo. Er lebt in Berlin.

»Es ist ein ziemlich gewagtes Unterfangen, jemandem wie John Lennon in die Seele schauen zu wollen. ... Die Gratwanderung gelingt Foenkinos so gut, dass man nach der Lektüre des Romans das Gefühl hat, John Lennon nicht neu, aber vielleicht etwas besser kennengelernt zu haben.«

MDR Kultur, Marion Brasch (11.10.2018)

»Es gibt mehrere Gründe, dieses Buch zu mögen. Dass es gut recherchiert und gut geschrieben ist, ist der eine; vor allem aber, dass es die nicht wenigen Einblicke in tragische Dimensionen unserer Existenz mit viel Humor verknüpft.«

WDR 5, Bücher, Martin Krumbholz (14.04.2018)

»Eine Romanbiografie, die das Rock-Idol einfühlsam von innen heraus porträtiert - in der Ich-Form. Das gelungene Experiment ist nicht nur ein Leckerbissen für Fans.«

Dresdner Morgenpost am Sonntag (08.04.2018)

»So könnte es gewesen sein: John Lennon, der Mastermind der Beatles, begibt sich in die Hände eines Psychoanalytikers. ... Foenkinos kommt dem Seelenleben Lennons sehr nahe.«

woman (A) (23.03.2018)

»Mit viel empathie und mit viel Humor nähert sich Foenkinos den tiefsten Gefühlen und schlimmsten Abgründen des Musikers. Lesenswert!«

Evangelische Zeitung Hamburg, Mirjam Rüscher (20.05.2018)

mehr anzeigen

Aus dem Französischen von Christian Kolb
Originaltitel: Lennon
Originalverlag: Plon

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-22049-5

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Belletristik

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

außergewöhnliche und fesselnde Roman-Biographie

Von: huckleberryfriendz Datum: 31.07.2018

https://huckleberryfriendz.wordpress.com/2018/07/31/aussergewoehnliche-und-fesselnde-roman-biographie/

David Foenkinos hat in dieser Romanbiografie John Lennon sein Leben während 18 Sitzungen beim Psychater erzählen lassen, die vom September 1975 bis zum 7. Dezember, dem Vortag seines Todes, andauern.

Angefangen von seiner unglücklichen Kindheit, seinem Leben bei seiner Tante, seiner Bandgründung und Kennenlernen der anderen Beatles über den Aufstieg, Drogenkonsum, Sinnsuche, Verwerfungen innerhalb der Band, seine Aggressivität, seine ständige Suche und seiner besonderen Liebe zu Yoko Ono u.v.m. läßt Foenkinos John Lennon erzählen und manchesmal tun sich Abgründe auf, die man so gar nicht erwartet hätte...

Foenkinos betont, dass die dargestellten Begebenheiten wahr sind, jedoch seinem persönlichen Verständnis unterliegen. Sehr gut gefallen hat mir, dass zahlreiche Anmerkungen als Fußnoten auf belegte Zitate oder Begebenheiten verweisen, die Romanaussagen als untermauern. Hier habe ich manchesmal Weiterführendes online nachgelesen, insbesondere bei beschriebenen „Nebenhandlungen“, die ich zum Teil fetzenweise kannte und nun in einem ganz anderen Kontext erlebe; besonders bemerkenswert fand ich die Darstellungen zur Manson Familie, der Ermordung Sharon Tates und den Alkohlproblemen von Doris Days Sohn. So wage kann ich mich an Filmaufnahmen blutverschmierter Wände erinnern... und bin nun ganz überrascht darüber, dass als Auslöser satanische Verse in Songs der Beatles herhalten mußten. Aber auch andere Ereignisse, die ich schon wieder vergessen hatte oder damals überhaupt nicht einordnen konnte, sind nun, als Teil der gesamten Entwicklung der Beatles und speziell John Lennons viel eindrücklicher verstehbar.

Insgesamt hat mir diese Romanbiografie außerordentlich gut gefallen; sie war spannend und sehr unterhaltsam zu lesen, hat mir die Beatles und insbesondere John Lennon fernab der gängigen braven „Schwiegermuttersicht“ aufgezeigt und viele damalige Zeitgeschehnisse in einen eindeutigen, nachvollziehbaren Zusammenhang gebracht.

"I’m the Greatest'"

Von: Literaturwerkstatt-kreativ /Blog Datum: 30.06.2018

www.literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog stellt vor:
„ Lennon“ von David Foenkinos

„Mit fünfunddreißig Jahren hatte John Lennon eine schreckliche Kindheit, frühen sensationellen Ruhm, ruhelose Drogenjahre und die wichtigste Begegnung mit Yoko Ono hinter sich.1975 beschloss er, sich eine Auszeit zu gönnen und sich um seinen Sohn Sean zu kümmern“

John Lennon zog sich aus dem öffentlichen Leben zurück, lebte in New York, brachte kein neues Album heraus und dachte über sein wahnsinniges Leben nach. Dafür lege er sich auf die Couch eines Psychoanalytikers und in 18 Sitzungen lässt er sein bisheriges Leben Revue passieren.


Fazit:

Nachdem mich David Foenkinos bereits bei seinem Buch "Das geheime Leben des Monsieur Pick” auf eine wunderbare Lesereise mitgenommen hatte, war ich auf „Lennon“ sehr gespannt. Denn gerade über John Lennon, über den schon unendlich viel geschrieben wurde, noch ein Buch zu schreiben, fand ich erst einmal ziemlich gewagt. Aber Foenkions hat mich auf der ganzen Linie überzeugt.

Allein die Idee, Lennon auf die Couch zu legen und aus seinem Leben erzählen zu lassen, fand ich genial. Denn wir Leser verkörpern quasi den Psychologen, werden die ganze Zeit direkt angesprochen und sind so hautnah dabei. Der Autor beruft sich auf Fakten aus Lennons Leben und würzt diese mit seinen eigenen Interpretationen. Und genau das macht dieses Buch außerordentlich spannend. Denn der Autor hat einen herrlichen leichten, aber vor allem humorvollen Erzählstil. Dabei schont er uns auch nicht, denn der britische Musiker war nicht nur lieb und nett, sondern konnte auch extrem gewalttätig werden. Man merkt beim Lesen, wie akribisch und mit wie viel Herzblut sich der Autor auf dieses Buch vorbereitet hat. Da ich die Biographie von John Lennon nur im Groben kannte, habe ich sehr viel Neues über ihn, aber auch über den Werdegang der Beatles erfahren. John Lennon, ein sehr exzentrischer Künstler mit enorm hohem Geltungsdrang, der anderseits aber auch Millionen von Menschen - mich eingeschlossen - mit seiner Musik begeistern konnte. Ja, es ist eine spannende Reise in die Vergangenheit, die sich auf jeden Fall lohnt. David Foenkinos gelingt es John Lennon eine Stimme zu geben, die hier absolut präsent ist.


Ein weiteres schönes Buch von Foenkinos das ich verschlungen habe und mit Sicherheit nicht das Letzte. - „Charlotte“ wartet noch !!!



Besten Dank an den DVA Verlag für das Rezensionsexemplar

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors