VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Liebe in Reihe 27 Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22281-9

Erschienen:  11.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Cora hat den Glauben an die Liebe aufgegeben. Zumindest was sie selbst betrifft. Deshalb versüßt sie sich ihren Job am Check-in-Schalter des Londoner Flughafens damit, Singles hoch über den Wolken zu verkuppeln. Mithilfe der glamourösen Flugbegleiterin Nancy macht Cora die Reihe 27 zu einem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

»Erfrischender und unterhaltsamer Sommerroman.«

Moments, Frauenmagazin (A) (01.06.2018)

Eithne Shortall (Autorin)

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die Sunday Times schreibt. »Liebe in Reihe 27« ist ihr erster Roman.

»Erfrischender und unterhaltsamer Sommerroman.«

Moments, Frauenmagazin (A) (01.06.2018)

»Amüsant.«

Frauenzeitschrift SUPERillu (28.06.2018)

Aus dem Englischen von Janine Malz
Originaltitel: Love in Row 27
Originalverlag: Atlantic

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-22281-9

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  11.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ganz viel Liebe aber auch lustige Verwicklungen liegen in der Luft

Von: Anne Datum: 30.08.2018

https://leipzigermama.de

* Über „Liebe in Reihe 27“ von Eithne Shortall*

Cora arbeitet dank dem Einfluss ihrer Mutter am Check-In-Schalter des Londoner Flughafens und versucht Singles über den Wolken zu ihrem Liebesglück zu verhelfen. Sie selbst glaubt nach einer schwierigen Beziehung leider nicht mehr an die Liebe – zumindest was sie selbst betrifft.

Tatkräftige Unterstützung bekommt Cora von der Flugbegleiterin Nancy. Gemeinsam machten sie Reihe 27 zu ihrem Liebeslabor. Dort findet sich bei jedem Flug ein Passagier ganz unverhofft neben seinem potenziellen Traummann oder seiner Traumfrau wieder. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, auch mit Vielflieger Aidan, der nicht so durchschaubar ist, wie er scheint. Wird Cora selbst irgendwann wieder auf Wolke (2)7 schweben?

*Meine Meinung zu „Liebe in Reihe 27“ von Eithne Shortall*

Das Buch wartetet schon eine Weile in meinem Reader darauf, dass ich mal einen Blick hinein werfe. Da wir dieses Jahr keinen wirklichen Sommerurlaub machten, brauchte ich einfach etwas Urlaubsluft und schnupperte doch mal bei „Liebe in Reihe 27″ hinein. Am Ende konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Dabei spielt das Buch vor allem im Winter – perfekt, um sich bei der Sommerhitze etwas abzukühlen.

Anfangs dachte ich noch bei Cora: “ Wieder so eine Weltfremde“. Aber ich konnte sie sehr gut verstehen. Sie hat eine wirklich fiese Beziehung hinter sich. Nur leider kam ihre Erkenntnis sehr spät und sie machte im Laufe des Buches einen Prozess durch in dem sie langsam alles verarbeiten konnte. Bei allem was ihre Mutter betraf blutete mir das Herz. Früh einsetzende Allzheimer ist nicht nur schlimm für die Person selbst, sondern auch für die Familie. Ich wüsste leider nicht wie ich damit umgehen würde, wenn ich in der Situation wäre.

Auch Nancy hat ihr Paket zu tragen und ich mochte ihre Art von Anfang an sehr. So stelle ich mir tatsächlich eine Flugbegleiterin vor und ich habe bei ihrer Vorbereitung für das Beförderungsgespräch ordentlich mitgefiebert.

Am meisten mochte ich aber die Menschen, die in Reihe 27 gesetzt wurden. Hier lag so manches Mal Liebe in der Luft, aber sehr oft auch ein paar lustige Verwicklungen. Es wäre zu schön, zu wissen, was aus ihnen allen geworden ist. Leider gab es hier nur einen kurzen Einblick als sie in der Reihe saßen und dann nichts mehr zu ihnen. Außer natürlich Ingrid und Aidan. Es wunderte mich schon sehr, dass Cora nie auf die Idee kam diese Beiden in die Reihe 27 zu setzen.

Oh, ihr merkt es schon, ich war und bin es noch von diesem Buch gefesselt und konnte mich in jede Figur hinein versetzen. Jeder hatte sein Paket zu tragen und jeder wuchs von Seite zu Seite daran. Wollt ihr also auch auf einer kleinen Wolke schweben und euch mal am Flughafen tummeln, dann müsst ihr unbedingt in „Liebe in Reihe 27“ reinlesen. Es ist schön kurzweilig und perfekt für einen lauschigen Abend auf Balkonien.

* Über die Autorin Eithne Shortall*

Eithne Shortall hat an der Dublin City University Journalismus studiert und in London, Frankreich und Amerika gelebt. Inzwischen ist sie in Dublin zu Hause, wo sie als Kulturreporterin für die Sunday Times schreibt. »Liebe in Reihe 27« ist ihr erster Roman.

Eine unterhaltsame Story

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 08.08.2018

https://sarahs-buecherregal.blogspot.com

Cora hat nach einer gescheiterten Beziehung erst einmal genug von der Liebe in ihrem eigenen Leben, sie kümmert sich lieber um fremde einsame Herzen. Als Mitarbeiterin am Check-In Schalter der Aer Lingus in London Heathrow setzt sie Personen gemeinsam in Reihe 27, die ihrer Meinung ein gutes Paar abgeben würden. Ihre Freundin Nancy arbeitet als Stewardess und betreut die Kandidaten dann an Bord weiter und stupst sie wenn möglich in die richtige Richtung. Dabei kommen manchmal auch äußerst unterhaltsame Kombinationen zu Stande, denn Cora muss sich natürlich auf wenige Informationen verlassen, wenn sie als Kupplerin auftritt.
Eithne Shortall hat mit „Liebe in Reihe 27“ einen äußerst unterhaltsamen und kurzweiligen Roman geschrieben, der gar nicht so flach und klischeehaft daherkam, wie ich zunächst erwartet hatte. Mit Cora hat eine sehr gelungene und sympathische Hauptfigur geschaffen, die auch Kanten hat und einem manchmal etwas auf den Wecker geht, aber eben nicht völlig stereotyp ist und im Verlauf der Handlung eine Entwicklung durchmacht. Ihre privaten Sorgen mit ihrer kranken Mutter werden sehr eindringlich beschrieben und auch Coras Gefühle und Reaktionen finde ich sehr nachvollziehbar, so dass sie einem immer weiter ans Herz wächst. Auch das restliche Personal des Romans rund um den Flughafen fand ich sehr gelungen, der Roman ist runde Sache und macht viel Freude beim Lesen.
„Liebe in Reihe 27“ ist ein überraschendes Buch mit ernsten und nachdenklichen Momenten, das aber hauptsächlich unterhaltsam und locker zu lesen ist. Die Hauptfigur Cora stütz die ganze Geschichte von Anfang bis Ende und es bleibt zu hoffen, dass ihre Skepsis der Liebe gegenüber vielleicht doch selbst noch ablegt und ihren Kandidaten für die Reihe 27 findet – vielleicht hat sie ja Glück.

Voransicht