VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Liebe zwischen den Zeilen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20650-5

Erschienen:  14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde." Jean Paul

Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe …

»Ein großartiges Roman über die Kraft von Büchern und Geschichten.« The Sun on Sunday

"Auf der Suche nach Wohlfühllektüre für längere Abende auf dem Sofa? Na bitte, hier ist ein Buch, das romantisch ist, ab und zu spannend wird und von Menschen handelt, die man gern als Nachbarn hätte. (…) Henry hat mit liebevollem Blick auf tiefe Gefühle und Hürden des Alltags einen unterhaltsamen, aber nicht seichten Roman über die Freundschaft geschrieben."

Westfälische Nachrichten (22.09.2017)

Veronica Henry (Autorin)

Veronica Henry arbeitete für die BBC und als Drehbuchautorin für zahlreiche Fernsehproduktionen, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, England. Im Diana Verlag erschien bisher ihr Roman Für immer am Meer.

"Auf der Suche nach Wohlfühllektüre für längere Abende auf dem Sofa? Na bitte, hier ist ein Buch, das romantisch ist, ab und zu spannend wird und von Menschen handelt, die man gern als Nachbarn hätte. (…) Henry hat mit liebevollem Blick auf tiefe Gefühle und Hürden des Alltags einen unterhaltsamen, aber nicht seichten Roman über die Freundschaft geschrieben."

Westfälische Nachrichten (22.09.2017)

Aus dem Englischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: How To Find Love in a Bookshop
Originalverlag: Orion

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20650-5

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

E-Book : Liebe zwischen den Zeilen

Von: Fademtamte Datum: 02.05.2018

fadentante.blogspot.de

Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasebrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe …

»Ein großartiges Roman über die Kraft von Büchern und Geschichten.« The Sun on Sunday.

Die Buchhandlung Nightingale war nicht nur ein Ort zum Bücher kaufen, es war ein Ort der Begegnungen und des Miteinander. Der Inhaber Julius Nightingale hat sich für jeden Kunden Zeit genommen, er war kein Verkäufer. Deshalb wundert es einen nicht, dass die Buchhandlung keine Goldgrube war. Emilia sieht sich vor einem Berg voller Probleme, als sie vor der Frage stand, wie es nach dem Tod des Vaters weitergehen soll. Dabei weiß sie eigentlich gar nicht, ob sie die Buchhandlung überhaupt weiterführen möchte. Da erhält sie ein verlockendes Kaufangebot, das sie aber ablehnt, obwohl ihr bald klar wird, dass sie eigentlich keine andere Wahl hat als zu verkaufen.

Eine in sich sehr schöne Geschichte, die in diesem Buch beschrieben wird. Ich habe dieses Buch gerne gelesen, aber ich kann nicht sagen, dass es für mich ein Buch ist, das ich mehrmals lesen werde - für mich ein Buch, das einmal gelesen wird und das war schön aber ausreichend, deshalb

meine Bewertung :
4 von 5 möglichen Punkten

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Ein außergewöhnliches Buch

Von: Kikis Bücherkiste Datum: 14.11.2017

www.facebook.com/kikisbuecherkiste

Erst einmal möchte ich mich beim Diana Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken, was aber in keiner Weise meine Beurteilung beeinflusst.

Klappentext:
„Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde“ (Jean Paul)
Die kleine Buchhandlung Nightingale Books hat Emilia von ihrem geliebten Vater übernommen. Im Herzen des verschlafenen Städtchens Peasbrook ist sie eine Begegnungsstätte für die unterschiedlichsten Menschen mit ihrem Kummer und ihren Träumen. Doch Julius Nightingale war ein großer Buchliebhaber und kein Buchhalter – der Laden steht kurz vor dem Ruin. Emilia bleiben nur wenige Monate, um diesen besonderen Ort vor einem Großinvestor zu retten. Denn nicht nur sie findet hier Freundschaft und Liebe…

Meine Meinung:

„Schließlich war eine Stadt ohne Buchhandlung eine Stadt ohne Herz.“ (S. 10)

Was für ein Buch! Ich weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll.

Der wunderbare Schreibstil der Autorin, Veronica Henry, lässt sich nicht nur leicht und flüssig lesen, sondern ist so voller Gefühl, dass ich während des Lesens komplett im Buch versunken und die Welt um mich herum vollkommen vergessen habe. Wie selbstverständlich bin ich in Peasbrook durch die Straßen gelaufen und habe in Emilias Buchladen gestöbert. Die Liebe, die Freude, die Trauer und das Glück konnte ich durch die Zeilen spüren. Ich freute mich gemeinsam mit ihnen über die glücklichen Momente und vergoss auch gemeinsam mit ihnen Tränen, denn es war, als ob ich mitten unter lieben Freunden saß. Ein unbeschreibliches Gefühl.

Schon mit dem Prolog, mit dem wir kurz in das Jahr 1983 entführt werden, war mir klar, dieses Buch ist etwas ganz Besonderes, das mir lange in Erinnerung bleiben wird. Es handelt nicht nur von Emilia, die den Buchladen ihres Vaters erbst, sondern wir erleben auch die Geschichten von lieben Freunden und Bekannten, die Emilia und ihr Vater in ihr Herz geschlossen haben.

„Was hatte man von einem Diamanten? Einen flüchtigen Eindruck von Glanz. Ein Edelstein schillerte eine Sekunde lang, ein Buch dagegen für immer.“ (S. 17)

Wie wahr das Zitat doch ist. Und es gibt immer wieder so schöne und gefühlvolle Stellen im Buch, die einem das Herz erwärmen.

Die Darstellung der Charaktere ist der Autorin auch wirklich sehr gut gelungen. Sie wirken alle sehr natürlich und authentisch. Emilia mochte ich von Anfang an sehr, aber auch Thomasina konnte mit ihrer lieben, aber auch zurückhaltenden Art, mein Herz erwärmen. Wenn ich mir die ganzen Charaktere noch einmal durch den Kopf gehen lasse, muss ich gestehen, dass ich eigentlich jeden mochte, denn jeder einzelne war in seiner Rolle perfekt herausgearbeitet, es hat einfach gepasst und war absolut stimmig.

Fazit:
Man gleitet durch das Buch wie auf einem Boot über das ruhige Meer, in dem sich die Sonne und die wunderschöne Landschaft drumherum wiederspiegelt. Man will immer mehr sehen bzw. lesen und sich mitreißen lassen. Ein außerordentlich gutes Buch, das ich jedem nur ans Herz legen kann.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin