, ,

Literatur zum Mitnehmen!

Neulich bei Starbucks ... Begegnungen mit Dickens, d'Artagnan, Jane Austen & Co

Mit Illustrationen von Harry Bliss
(8)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was wäre, wenn ...? Welches aufwändige, kunstvoll benannte Getränk würde ihr Lieblingsautor bei Starbucks am Tresen bestellen? Wie viele Caramel Macchiato würde J.K. Rowling wohl vertragen? Und würde Agatha Christie lautstark auf entkoffeiniert bestehen? Wäre ein schlichter Milchkaffee ausreichend satirisch-fantastisch für einen Terry Pratchett? Und was passiert, wenn Anna Karenina neben James Bond an der Bar wartet, gerade als Hemingway sich von hinten vordrängelt, um einen Espresso mit Schuss zu ordern? In fabelhaften kleinen Episoden gibt »Literatur zum Mitnehmen!« Antworten auf diese und andere Fragen. Der schönste Pausenfüller für alle Bücherwürmer mit Spaß an aufgeschäumtem Humor. Garniert mit Zeichnungen des bekannten New Yorker-Cartoonisten Harry Bliss.


Aus dem Amerikanischen von Regina Rawlinson
Originaltitel: Literary Starbucks
Originalverlag: St. Martin's Press
Mit Illustrationen von Harry Bliss
eBook epub (epub)
s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-641-20847-9
Erschienen am  17. Juli 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Kaffee & Literatur - die Beste Kombination überhaupt

Von: Maren Zurek

28.02.2018

Im Stil von verschiedenen Autoren werden in kurzen Abschnitten Begegnungen in einem modernen Kaffee beschrieben. Ich hätte mir gewünscht das manche Abschnitte etwas länger wäre, aber insgesamt ist das Buch super inspirierend und führt bei intensiver Betrachtung dazu, dass noch einige weitere Bücher auf meine Leseliste wandern. Amüsante Lektüre für zwischendurch und schön zum immer wieder mal reinlesen.

Lesen Sie weiter

Für Kaffee Fans

Von: Emily

10.02.2018

Jeder der mich auch nur ein wenig kennt, weiß das ich Kaffee süchtig bin und nur mit Schwierigkeit an einer Filiale der grünen Kaffee Kette vorbei gehen kann. Ich sammle die Tasse und würde mir auch die bunten to-go Becher ins Regal stellen wenn ich mich trauen würde danach zu fragen. Ich bestelle: Einen Venti Cappuccino mit Soja Milch und einen extra Shot Espresso. Eigentlich immer ohne groß darüber nach zu denken. Im Herbst gibt es manchmal einen Pumpkin Spice Latte. Aber nur manchmal der hat so viele Kalorien. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als die Zusage für dieses Rezensionexemplar kam. 256 Seiten die sich gut in einem Rutsch durchlesen lassen oder aber für auch für zwischendurch um immer mal ein paar Seiten zu lesen. Spaß machen gewiss beide Varianten. Besonders lesenswert fand ich die Passagen von mir bekannten Personen, bei den mir nicht so bekannten Persönlichkeiten fehlte mir leider der Bezug und ich überflog mit unter die Texte und konnte ihnen daher auch nicht so viel abgewinnen. Der Anhang am Schluss des Buches hilft zwar beim kennenlernen aller erwähnten Kunden der Kaffee Kette aber beim Lesen selbst machte es die Personen nicht interessanter für mich. Die Idee hinter dem Buch finde ich klasse. Ich fragte mich auch manchmal schon, was mein Lieblingsautor wohl bestellen würde, während ich in der Schlange wartete. Und die Autoren dieses Buches haben eben wieder gegeben was sie sich zu dem Thema denken. So richtig Begeistert war ich aber trotzdem nicht. Manche Szenarien passten meiner Meinung nach nicht richtig zusammen. Andere fand ich wieder lustig. Allgemein wäre es mir persönlich vielleicht auch lieber gewesen, wenn viele noch kürzere Auftritte zusammen getragen wurden wären. Und ich hätte mich auch über mehr mir bekannte Gesichter gefreut. Die Zeichnungen in dem Buch sind aber wirklich sehr schön, gelungen und passend. Und haben mir noch am besten gefallen. Besonders störend fand ich leider auch die fehlenden Seitenzahlen. So kann ich leider nur 3 Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jill Poskanzer studierte Englisch mit Schwerpunkt Kreatives Schreiben. Derzeit ist sie für die CBS Studios in Los Angeles, Kalifornien, tätig. Mit ihrem Blogbeitrag zu John Keats gab sie den Impuls für dieses außergewöhnliche Gemeinschaftsprojekt.

Zur AUTORENSEITE

Nora Katz studiert Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter und Renaissance sowie Archäologie im Nebenfach. Den ersten Beitrag schrieb sie über J. R. R. Tolkien.

Zur AUTORENSEITE

Wilson Josephson studiert Englisch mit Fokus auf kreatives Schreiben. Zugleich ist er für das unkonventionelle Online-Magazin »The RPD Society« tätig. Sein erster Blogbeitrag war über Thomas Pynchon.

Zur AUTORENSEITE

Harry Bliss

Harry Bliss ist Cartoonist und Umschlaggestalter des berühmten Magazins The New Yorker.

zum Illustrator