Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Not macht erfinderisch: Tiffy braucht eine günstige Bleibe, Leon braucht dringend Geld. Warum also nicht ein Zimmer teilen, auch wenn sie einander noch nie begegnet sind? Eigentlich überhaupt kein Problem, denn Tiffy arbeitet tagsüber, Leon nachts. Die Uhrzeiten sind festgelegt, die Absprachen eindeutig. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln ...

»Herzerwärmend. Ein ganz, ganz großes Buch.«

Josie Silver

Originaltitel: The Flatshare
Originalverlag: Quercus
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23569-7
Erschienen am  01. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Jetzt mehr zu "Love to Share" entdecken

Leserstimmen

Halbe Miete aber voller Liebe

Von: Frannis.books

08.10.2019

🍀 Spoiler! »Ohne dich war es nie ein Zuhause, Tiffy.« Ich ab mich gewundert, gelacht, mitgefiebert und am Ende sogar eine kleine Träne verdrücken müssen. Mit Love to Share ist ein wundervolles, wenn auch sehr eigenwillig geschriebenes Buch auf dem Markt. Zum Cover des Buches muss ich sagen bin ich enttäuscht - die großen Buchstaben nehmen den Protagonisten den Platz weg & so richtig habe ich nicht verstanden was es mit dem rosa Schleifen auf sich hat - ist das Garn? Soll das für das häkeln stehen? Zum Inhalt: Die ersten paar Seite hatte ich mich den teilweise doch sehr abgehackten Sätzen meine Probleme. Aber umso mehr ich im Buch voran kam, umso leichter wurde es den Charakteren Leon & Tiffy zu folgen. Die Geschichte hat durch den Schreibstil ihren ganz eigenen Charakter. Ich finde die Idee der Kommunikation von Leon und Tiffy zauberhaft - ich hoffe sie haben alle Post Its aufgehoben. Superpassend ist es, dass man anhand der Erzählweise direkt weiß, welchen Proganisten man gerade begleitet - die offene, aber zerbrochene Tiff xx oder den kurzgebundenen Leon. Man sollte dennoch Acht geben - es ist nicht alles so wie es scheint und Tiffy hat ihre ganz eigenen Probleme mit ihrem Ex vor dem sie flüchtet. Zu den Charakteren: Tiffy ist herzlich und humorvoll. Sie liebt ihre Arbeit und auf mir noch nichr ganz erklärbareweise ihre Freunde. Sie ist in ihrem Beruf genau richtig und lebt ihre offene und herzliche Art nach außen hin aus - aber tief drin muss auch Tiffy sich irgendwann eingestehen dass sie Hilfe braucht. Leon ist ruhig. Ist für sich allein. Hilft Menschen auf ihrem letzten Weg. Denkt abgehackt. Hat Familie. Eine Wohnung zum teilen. Und zum Ende auch lange Sätze. Ich bin verliebt und sehr dankbar das ich dieses Buch lesen durfte.

Lesen Sie weiter

Viel mehr als "nur" ein Liebesroman!

Von: Andrea B.

29.09.2019

ACHTUNG: Trigger-Warnung: psychische Misshandlung und Manipulation! Es heißt nicht umsonst: Not macht erfinderisch. Und gerade heut zu Tage mit den Mietpreisen die in die Höhe schnellen und das überall auf der Welt, ist die Not groß. So auch bei Tiffy, die dringend eine Wohnung in London braucht, um bei ihrem A... Ex ausziehen zu können. Leon braucht das Geld und so vermietet er seine Wohnung für die Zeit, in der er Nachtschicht hat. Die beiden würden sich nie begegnen, da er nur in der Wohnung wäre, wenn Tiffy arbeitet und umgekehrt. Sie teilen alles, Bad, Küche, Bett – eine WG der anderen Art, aber in der Not frisst der Teufel fliegen und beide haben keine andere Wahl, also lassen sie sich auf das Arrangement ein. Sie kommunizieren über Klebezettel und irgendwann kommt der Punkt, an dem sich ihre Gefühle zu verändern scheinen. Aber kann man sich wirklich in Klebezettel-Nachrichten verlieben? Mir waren Tiffy und Leon sofort sympathisch. Tiffy ist chaotisch, bunt, optimistisch und einfach total witzig. Leon ist ein Einsiedler, der für seinen Job als Krankenpfleger in einem Hospiz brennt und Veränderungen hasst. Was man aber recht schnell merkt, ist, dass Leon ein sehr, sehr großes Herz hat. Natürlich ist Leons Freundin Kay ein egoistisches Biest – was auch sonst? Wenn in einem Roman einer von beiden bei denen es funken soll in einer Beziehung ist, dann mit einem egoistischen Biest oder einem A... Ich fand die Wendung mit Tiffys Vergangenheit wirklich richtig gut. Dieser locker leichte Liebesroman wurde dadurch vielschichtiger. Ich kann nicht verraten, worum es genau geht, nur, dass ich wirklich mitgefiebert habe und das Buch vor Spannung nicht mehr weglegen konnte. Ich finde die Ausarbeitung von Tiffys Trauma und Ängsten wirklich ganz toll, das wirkte auf mich sehr glaubhaft. Mein heimlicher Liebling ist aber Richie. Wer das ist oder was es mit ihm auf sich hat, kann ich nicht verraten, aber auf mich wirkt er wie ein großer Teddybär mit sehr viel Witz und Charme. Fazit: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich konnte es kaum weglegen. Die Klebezettel haben mich oft zum Lachen gebracht und ich fand es wirklich toll, dass die Charaktere so „echt“ gewirkt haben, mit Stärken und Schwächen, Eigenarten und Macken. Die Wendung und das leichte Thriller-Element (ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben könnte, ohne zu spoilern) gefielen mir sehr gut. Sie verliehen dem Roman Tiefgang und ich würde das Buch am liebsten an alle Frauen verteilen und ihnen sagen: darauf müsst ihr achten, damit euch das nicht auch passiert! Ich bin wirklich froh, dass ich das Buch gelesen habe und kann es aus vollem Herzen weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Beth O'Leary studierte Englische Literatur und arbeitete in einem Kinderbuchverlag. Auf der täglichen Zugfahrt zum Verlag schrieb sie ihren ersten Roman »Love to share«, der international Begeisterung auslöste und in über 35 Ländern erscheint. Heute ist Beth freie Autorin, und wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzt, macht sie es sich gerade irgendwo mit einem Buch, einer Tasse Tee und mit mehreren Wollpullovern (bei jedem Wetter) gemütlich.

Zur AUTORENSEITE

Events

09. Nov. 2019 10. Nov. 2019

Beth O'Leary zu Gast auf der lit.Love 2019

München | Lesungen
Beth O'Leary
Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Pressestimmen

»Die neue Jojo Moyes.«

Cosmopolitan

»WIR LIEBEN ES! Brilliant, wunderschön und umwerfend komisch.«

Hello! Magazine (15. April 2019)

»Wahnsinnig charmant. Diese besondere romantische Komödie ist fest im echten Leben verankert.«

Stylist

»Humorvoll, berührend und optimistisch.«

Sun

»Mit viel Liebe und Humor verzaubert Beth O'Leary LeserInnen von Sophie Kinsella, Jojo Moyes und Mhairi MacFarlane.«

www.lovelybooks.de, „Die besten Taschenbüch-Neuerscheinungen im Mai 2019“ (13. März 2019)

»Ein cleveres Debüt.«

Publishers Weekly

»Eine entzückende Liebesgeschichte.«

Kirkus Reviews

Weitere E-Books der Autorin