VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Lust auf Zukunft Wie unsere Gesellschaft die Wende schaffen wird

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 22,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22543-8

Erschienen:  25.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

»Darum ist es höchste Zeit, die Wende zu schaffen.« (Franz Alt)

Wir leben in einer Wendezeit und in einer Zeitenwende. Eine wirkliche Transformation wird aus ganz konkreten und praktischen Kehrtwendungen in vielen Bereichen bestehen: in der solaren Energieversorgung, im Verkehrswesen, in der globalen Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft, in der Arbeit der Zukunft – und nicht zuletzt in der weltweiten Verteilung der Macht.
Mit dieser Liebeserklärung an die Zukunft will Franz Alt zeigen, warum es nötig und wie es möglich ist, unseren Heimatplaneten für die nachfolgenden Generationen lebenswert zu erhalten.

Franz Alt (Autor)

Dr. Franz Alt, geboren 1938, Journalist und Buchautor, seit 1968 beim SWR, wo er 20 Jahre das Politmagazin Report Baden-Baden moderierte. Seit 1992 Leitung der Sendereihe »Zeitsprung« im SWF und seit 1997 des Magazins »Querdenker« in 3SAT. Franz Alt ist der am meisten ausgezeichnete deutsche Fernsehjournalist: Goldene Kamera, Bambi, Adolf-Grimme-Preis, Siebenpfeiffer-Preis, Ludwig-Thoma-Medaille, Deutscher und Europäischer Solarpreis, Welt-Windpreis, Menschenrechtspreise, Goldenes Löwenherz, Umweltpreis der Deutschen Wirtschaft, außergewöhnlichster Redner des Jahres u.v.a.

www.sonnenseite.com

eBook (epub)
Mit 8seitigem vierfarbigen Bildteil

ISBN: 978-3-641-22543-8

€ 17,99 [D] | CHF 22,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen:  25.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Ein optimistisches Werk, das aber auf dem Boden der Tatsachen bleibt

Von: Melissa R. Datum: 16.09.2018

mellis-produkttests.blogspot.de/

Dieses Buch hat mich sofort angesprochen - Grund dafür war eine Unterhaltung, die ich vor kurzem mit einer Kollegin führte. Wir unterhielten uns über globale Probleme, wie den Bevölkerungszuwachs und den Klimawandel und mir fiel es zunehmend schwer gegen ihre pessimistische Sichtweise zu argumentieren. Obwohl ich überzeugt war (und immer noch bin!), dass die Energiewende, die Verkehrsrevolution und auch die Optimierung der gesellschaftlichen Strukturen möglich sind, fehlten mir Fakten für eine evidenzgestützte Argumentation. Umso interessierter widmete ich mich also diesem Buch.

An Zahlen und Statistiken fehlt es "Lust auf Zukunft" nicht. Man erhält viel Information zu der Stromversorgung Deutschlands und den Kosten, die uns der Klimawandel bescheren wird. An einigen Stellen sind die erhobenen Daten grafisch aufbereitet, was es erleichtert, sie zu interpretieren. Dennoch fühlt man sich teilweise etwas überfordert, alles auf- und mitzunehmen. Mir ist es jedoch lieber, eine empirisch belegte Argumentation zu lesen, als bloße Abschätzungen - deshalb möchte ich diese Tatsache nur bedingt kritisieren. Beim Lesen befindet man sich auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle: mal erlebt man ein Tief im Angesicht der scheinbar ausweglosen Lage des Klimawandels, mal empfindet man Hoffnung im Angesicht der technischen Fortschritte bei den erneuerbaren Energien. Insgesamt überwiegt die positive Seite mehr, was sich auch im Buchtitel widerspiegelt.

Auf was ich jedoch hätte verzichten können, ist der Einbezug religiöser Thematiken. Verständlicherweise ist es schwierig, Menschen zu altruistischen Handlungen zu verleiten, doch den Umweltschutz als christliche Pflicht zu benennen, scheint mir wenig überzeugend - gerade aufgrund der sinkenden Religiosität unserer Gesellschaft. Ich hätte mir einen deutlich humanistischeren Ansatz in Bezug auf Umweltethik gewünscht.

Es ist eine Gratwanderung, umweltthematische Probleme in ihrer Schwere zu schildern, ohne dabei jegliche Hoffnung für die Zukunft zu ersticken. Gerade als junger Mensch scheinen die Lasten, die uns vergangene Generationen auferlegt haben, schier untragbar. Ich bin froh darüber, dass es Bücher gibt, deren Zweck es ist, dennoch Lust auf Zukunft zu machen. In diesem Sinne möchte ich anmerken, dass ich das Buch trotz der oben genannten Kritikpunkte wirklich gut fand und es allen weiterempfehlen würde, die sich ebenfalls mit pessimistischen Einschätzungen konfrontiert sehen.

Durch Bewusstseinswandel zu einer enkeltauglichen Zukunft

Von: Richard Brusa  aus Grosswangen Datum: 03.07.2018

www.innerdorf.ch

Seit bald dreissig Jahren verfolge ich mit grossem Interesse das aussergewöhnliche und beherzte Engagement von FRANZ ALT, *17.07.1938. Damals hat mich sein Büchlein über die Tiefenpsychologie von Carl August Jung beeindruckt: «Von Sinn und Wahnsinn, Einsichten und Weisheiten». Jetzt, pünktlich zu seinem 80. Geburtstag scheint seine geistige Schaffenskraft mit dem jüngsten Buch einen neuen Höhepunkt erreicht zu haben. Der vielversprechende Titel «Lust auf Zukunft» hält, was er verspricht:

• Der Autor macht deutlich, dass es in erster Linie einen inneren Wandel jedes Einzelnen und ein Erwachen des eigenen Bewusstseins braucht, um den Blick auf den dringend notwendigen Wandel hin zu einer öko-sozialen Zukunftsperspektive frei zu machen.

• Das Buch ist eine beeindruckend geballte Ladung und Zusammenfassung vom aktuellen Stand des Wissens zu den Megathemen Klimawandel und Erneuerbare Energie und mehr.

• Mit gut recherchierten Fakten zeigt der Autor den dringenden Handlungsbedarf von heute leider immer noch desaströsen Zuständen in Bezug auf den weltweiten Umgang mit der Natur und den begrenzten Ressourcen, hin zu einer umfassenden Nachhaltigkeit und zu einer Aussicht auf eine wirklich enkeltaugliche Zukunft.

Zu den Verbündeten in seinem überdurchschnittlichen Engagement für eine lebenswerte Zukunft gehören unter vielen anderen keine geringeren als der DALAI LAMA, «Ethik ist wichtiger als Religion» und PAPST FRANZISKUS, der in «Laudatio si» deutliche Worte für die Dekarbonisierung und den raschen Ausstieg aus fossiler Energieverschwendung findet.

Dieses Buch ist aussergewöhnlich und sehr lesenswert. Ich schliesse mit den Worten von Franz Alt: «Wir dürfen lernen für ein langes Leben. Bitten wir den höchsten Gott um Erleuchtung und Weisheit, damit wir die tiefe Wahrheit erkennen, die uns für die Zukunft wirklich frei macht und unsere verdrängten Ängste verarbeitet und überwindet. Dann können wir an einer guten Zukunft für unsere Kinder und Enkel und deren Kinder und Enkel mitarbeiten. Ein gutes Leben in einer guten Zukunft mit Wohlstand und Lebensqualität ist ein sinnerfülltes Leben. Lasst uns mit diesem Glücksempfinden die Erde retten.»

Zu seinem 80. Geburtstag könnte sich der Autor wahrscheinlich kein besseres Geschenk machen, als dieses Buch.

RICHARD BRUSA / GROSSWANGEN / LUZERN

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors