VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Lying Game - Sag mir erst, wie kalt du bist

Die Lying Game-Reihe (5)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13399-3

Erschienen: 08.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

»Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.« Vor zwei Monaten wurde Emma Paxtons Zwillingsschwester Sutton umgebracht und der unbekannte Mörder hat Emma gezwungen, Suttons Platz einzunehmen. Emma ist fest entschlossen, den Täter zu entlarven. Die Shortlist der Verdächtigen wird immer kürzer, aber Emma hat noch keine wirklich heiße Spur. Der Verdacht gegen Suttons Stiefschwester hat sich in Luft aufgelöst. Bleibt noch Emmas und Suttons leibliche Mutter Becky, die vor kurzem aus dem Nichts wiederaufgetaucht ist. Und sofort erkannt hat, dass Emma nicht Sutton ist – etwas, das nur Emmas Freund Ethan und der Mörder wissen. Reiner Mutterinstinkt? Oder weiß Becky mehr, als sie zugibt?

DIE BÜCHER VON SARA SHEPARD IM ÜBERBLICK

Die Pretty Little Liars-Reihe

Romantik, Intrigen, Spannung: Vier Upperclass-Mädchen auf der Spur eines Mordes. Eine explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen!

Die Lying Game-Reihe

Crime meets Glamour meets Mystery: Die Bestseller-Serie von Sara Shepard!

THE AMATEURS-Reihe

The Perfectionists-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sara Shepard (Autorin)

Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.

Aus dem Englischen von Violeta Topalova
Originaltitel: The Lying Game #5 - Cross my heart and hope to die
Originalverlag: Harper Teen, US

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-13399-3

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 08.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

spannend geht es weiter!

Von: Maya Shepherd Datum: 24.08.2015

mayashepherd.blogspot.de

Erster Satz:
Ich beobachtete die beiden Teenager, die an einem sonnigen Samstagmorgen nebeneinander vor dem Coffee Cat Café saßen.

Meinung:
„Sag mir erst, wie kalt du bist“ schließt nahtlos an seinen Vorgänger an und mindestens genauso spannend. Das ist, was ich an der „Lying Game“-Reihe am meisten liebe: die Spannung. Ich habe alle Bücher in kürzester Zeit gelesen, weil ich immer wissen wollte wie es weitergeht.
In diesem Band spielt Emmas Mutter Becky die Hauptverdächtige. Obwohl ich mir von Anfang an sicher war, dass sie nicht für den Mord an Sutton verantwortlich ist, fand ich die Gründe die für sie gesprochen haben dennoch überzeugend. Ein paar Fragen sind zu ihrer Person offen geblieben, wo ich hoffe, dass sie im nächsten Band beantwortet werden.

Charaktere:
Ethan – Ich mochte seine Entwicklung in diesem Band gar nicht. Während ich ihn in den ersten beiden Büchern total toll fand, entwickelte er sich bereits in den letzten beiden Bänden meiner Ansicht nach sehr zum negativen. Für mich ist er der Hauptverdächtige Nummer eins, denn ich bin sicher, dass er etwas vor Emma verheimlicht.
Thayer – Ach jedes Mal, wenn er auftaucht, entfährt mir ein glückliches Seufzen. Ich liebe ihn! Kein Wunder, dass Sutton ihm ihr Herz geschenkt hat. Jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mir wünschen soll, dass er mit Emma zusammenkommt, immerhin ist sie nicht Sutton. Dennoch freue ich mich über jede gemeinsame Szene der beiden.

Fazit:
„Sag mir erst, wie kalt du bist“ ist eine super Fortsetzung, die definitiv noch einmal die Spannung erhöht.

Dem Mörder ganz nah

Von: Denise Datum: 30.07.2015

leserattespencer.blogspot.de/

Der vorletzte Band…
Vor ab erst einmal etwas was mich sehr – ja wirklich sehr sehr sehr - gestört hat! Der Buchrücken ist anders als bei den vorangegangen Büchern.
Hallo?!
Muss das sein…
Das sieht jetzt total doof aus in meinem Regal und ich verstehe einfach nicht wieso man bei einer Reihe bei den letzten beiden Büchern den Rücken anders gestalten muss. Sinn?! Hallo?! Sinn…Richtig, man findet keinen Sinn, weil es einfach keinen Sinn macht. Buchliebhaber, vor allem die, welche gern mit all ihren Bücher angeben und daher gern Reihen in ihren Regalen stehen haben, macht sowas echt sauer…Gut, nur dass mich das Buch nicht enttäuscht hat…

Der Schreibstil gefällt mir immer noch gut. Auch mit Band 5 ändert sich da nichts. Die Bücher lassen sich leicht von der Hand lesen und sind gut da um abzuschalten und zu entspannen.

Ich muss zugeben, ich war beim Lesen des Buches etwas melancholisch und wehmütig, aber zeitgleich bin ich auch etwas erleichtert und die Spannung ist unerträglich…
Langsam nähert sich die Reihe dem Ende und ich sehe dem mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Einerseits bin ich traurig, weil sie mir wirklich gut gefallen hat, aber anderseits bin ich froh wenn ich endlich weiß wer der Mörder ist. Nicht zu wissen, wer der Mörder ist macht einem nämlich langsam etwas kirre. Aber irgendwie erhält es auch die Lust an den Büchern am leben. Denn das ist das was diese Bücher ausmacht selbst jetzt nach 5 Büchern fieber ich dem Ende immer noch entgegen. Die Geschichte wird nicht langweilig oder wirkt überzogen, sondern wenn sie einem erst einmal gepackt hat lässt sie den Leser nicht mehr los. Wobei ich ja schon seit dem zweiten Band eine böse Vorahnung habe und hoffe das sich diese nicht bewahrheiten wird. So langsam haben wir aber auch schon jede Person als Verdächtigen durch und so viele bleiben auch nicht mehr übrig.

Emma ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Ich wünsche mir wirklich, dass die Geschichte ein gutes Ende für sie nimmt...


Fazit: Nur noch 366 Seiten zwischen mir und dem Ende…Es wird spannend. Ich bin froh die Reihe entdeckt zu haben bisher haben mir alle Bücher wirklich gut gefallen :)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin