MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten

Roman

(5)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln …

Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seither geht sein Geist um. Jahrhunderte später – Drumnadruid Castle zieht als idyllisches Highland-Hotel unzählige Gäste an – spürt die junge Margita seine Anwesenheit. Die beiden verbindet etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht …

Atmosphärisch, spannend, augenzwinkernd!


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-01807-8
Erschienen am  11. März 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Abenteuer, Liebe und ein Geisterkater

Von: Traumfeder

10.05.2020

Inhalt Mal wieder begleitet Margita ihre Tante zu einer Bildungsreise nach Schottland. Zum Glück bekommt diese aber eine Lebensmittelvergiftung, weshalb sie die Reisegruppe verlassen, um ihren Resturlaub auf Drumbadruid Castle zu verbringen. Hier begegnet sie dem attraktiven Kenneth, der mit einigen Kollegen vom Jobstress abschalten will. Obwohl Margita eine Anziehung zu Ken spürt, ist sie sich nicht sicher, wie er empfindet, denn sein Verhalten ist nicht leicht zu deuten. Zudem muss sie erkennen, dass durch das Schlosshotel ein kleiner Geist wandelt. MacTiger hat auf grausame Weise sein Leben verloren und streift seitdem durch das Gemäuer. Doch durch Margitas Ankunft verändert sich etwas, denn scheinbar verbindet die Beiden ein weit zurück reichendes Geheimnis. Meine Meinung Drumnadruid Castle hat eine interessante Geschichte vorzuweisen. Verbotene Liebe, einen Hinterhalt, ein Blutbad und eine kleine Seele, die keinen Frieden gefunden hat. MacTiger hat alles verloren und wandert nun ziellos durch das Schloss, das irgendwann zu einem Hotel umgebaut wurde. Obwohl niemand ihn sieht, kann er den Menschen doch Streiche spielen, schließlich bringt seine Energie ihre neumodische Elektronik total durcheinander. Sein Dasein ist recht langweilig, zumindest bis Margita auftaucht, denn sie ist irgendwie anders. Sie kann ihn sehen. Margita May ist 26 und eine Waise. Ihre Tante hat sie großgezogen, weshalb Margita ihr hörig ist. Sie ist recht schüchtern, wird sie doch immer kritisiert, und traut sich kaum aus sich hinaus. Obwohl sie eine absolute Träumerin und Romantikerin ist, hat sie einen recht ernsten Job als Technikerin. Margita liebt Geschichten und Geheimnisse, weshalb das Schloss und seine Umgebung sie total faszinieren. Zudem ist sie empfindlich für das Übernatürliche, was sie zumeist für sich behält. Die diese Gabe gewährt ihr eine Begegnung mit der Vergangenheit und einem einsamen kleinen Geist. Kenneth Mackey ist ein Absolvent der Business School und arbeitet als Jungmanager. Zusammen mit einigen Kollegen macht auch er Urlaub auf Drumnadruid Castle. Da in seiner Firma aber großer Konkurrenzkampf herrscht, kann er auch hier nicht wirklich abschalten. Ständig ruft sein Chef an und lässt ihn gar nicht erst zur Ruhe kommen. MacTiger macht es zudem Spaß Ken zu ärgern, denn dieser hat ja keine Ahnung, was da vor sich geht. Die Begegnungen zwischen Margita und Ken sind erstmal nicht unbedingt sehr freundlich. Vorurteile einander gegenüber werfen nicht gerade ein gutes Licht auf den jeweils anderen. Doch das Schicksal führt sie immer wieder zusammen, weshalb sie schließlich einen ganz neuen Eindruck hinterlassen können. So wird ein Funke zwischen ihnen entfacht, der sie langsam zueinander führt. Die Anziehung wächst, bis es tatsächlich Liebe sein könnte. Sie ahnen allerdings nicht, dass auch ihre Familiengeschichten miteinander verbunden sind und alles begann mit einer verbotenen Liebe. Während Margita sich langsam verliebt, beginnt sie einige Geheimnisse zu ergründen. Manche davon liegen lange zurück, andere sind frischer. Mit ihrer Gabe erhält sie die Möglichkeit die Vergangenheit dieses Ortes zu erleben und begegnet dem kleinen Unruhestifter, der bis heute noch durch das Gemäuer streift. Der süße Geisterkater fühlt sich zu ihr hingezogen, weshalb er immer wieder ihre Nähe sucht. Sie bedeutet ihm etwas, weshalb er sie beschützen will. Die schöne Liebesgeschichte von Andrea Schacht bietet aber nicht nur fantastische Elemente, auch ein leichter Kriminalfall wurde darin eingesponnen. Ken stößt zufällig darauf und ist Feuer und Flamme ihn zu lösen. Dadurch geraten die Protagonisten in Gefahr, wodurch zusätzliche Spannung entsteht. Aber auch so ist die Handlung fesselnd, romantisch und einfach nur gut geschrieben. Die Autorin hat die Idee gut umgesetzt. Das Setting ist toll gewählt, die Charaktere sind sympathisch und das Ende rundet alles perfekt ab. Ganz ehrlich, ich habe dieses Buch bereits mehrmals Gelesen und liebe es einfach. Es macht Freude zu sehen wie die Charaktere sich entwickeln. Wie MacTiger Vertrauen fasst und Margita ins Herz schließt. Wie die Geheimnisse sich offenbaren und Wahrheiten ans Licht kommen. Für mich hat Andrea Schacht hier eine perfekte Wohlfühlgeschichte geschrieben. Fazit Romantisch, fantastisch und spannend geschrieben, bietet dieser Roman eine humorvolle Handlung mit tollen Charakteren in der wunderschönen Landschaft Schottlands. Margita und Kenneth sind ein tolles Protagonistenpaar, das mit ihrer Liebesgeschichte zu begeistern weiß. Eine perfekte Story fürs Herz.

Lesen Sie weiter

MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten

Von: Bücherwurm

17.02.2018

Meinung: Mal wieder eine Meisterleistung von Andrea Schacht. In diesem Buch vereint sie Geschichte, Legende, Fantasy und Krimi zu einem unglaublich romantisch, spannenden und herzerwärmenden roman. Für Leseratten mit einem Hang zu Fantasy-Romanen findet sich etwas passendes. Durch ihren wunderbaren Schreibstil entführt und Andrea Schacht in die Welt der schottischen Highlands und nimmt uns mit auf eine Reise in eine Welt, in der Legenden und Volkssagen so ernst genommen werden wo nirgenwo sonst. Die fantastische Welt der Geschichte verfeinert mit einer kleinen Geistergeschichte und der Romanze zwischen zwei so unterschiedlichen Menschen macht es zu einem unglaublichen Leseerlebnis. In ihrem Schreiben wird alles besser verfolgbar gemacht, indem die Autorin zwischen einer Ansicht der heutigen Situation und Sprüngen in die Vergangenheit hin und her wechselt. Ein wirklich fantastischen Buch! Sternwertend: Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Cover: 5/5 Dringlickheit beim Lesen: 5/5 Durchschnitt der Wertung: 5/5

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andrea Schacht (1956 - 2017) war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie auch danach mit vielen weiteren Romanen eroberte.

Zur Autor*innenseite

Links