VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mädchenware Kriminalroman
Ein Steiger-Krimi 2

Ein Steiger-Krimi (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14909-3

Erschienen:  19.01.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Bordell wird überfallen, eine Frau getötet, und alle Zeugen schweigen.

In einem Dortmunder Bordell feiern mehrere EU-Beamte ausgelassen. Plötzlich fallen Schüsse. Die russische Prostituierte Anastasija wird getötet, ihre Freundin Dajana verletzt. Noch bevor die Polizei eintrifft, verschwinden die Zuhälter mit der Verletzten. Auch die Freier, die Hals über Kopf geflüchtet sind, haben wenig Interesse, sich bei den Behörden zu melden. Die Ermittlungen geraten deshalb schnell ins Stocken. Doch Kommissar Steiger gibt nicht auf, zumal dieser Fall ihn persönlich mehr berührt als gewöhnlich: Seine langjährige Geliebte, die Prostituierte Eva, wurde bei dem Überfall ebenfalls schwer verletzt ...

Webseite des Autors

Interview mit Norbert Horst

»Norbert Horst, der Kommissar, der Polizeiromane schreibt, ist einer, für dessen Bücher man gerne ein Dutzend Tatort-Folgen hergäbe.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (13.04.2015)

Ein Steiger-Krimi

Kommissar Kirchenberg ermittelt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Norbert Horst (Autor)

Norbert Horst ist im Hauptberuf Kriminalhauptkommissar und hat in zahlreichen Mordkommissionen ermittelt. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder. Für seinen ersten Roman, "Leichensache", erhielt er den Friedrich Glauser Preis 2004 für das beste Krimidebüt; "Todesmuster" wurde mit dem Deutschen Krimipreis 2006 ausgezeichnet. "Splitter im Auge", den ersten Roman aus der Serie um Kommissar Steiger, zählte die KrimiZEIT-Bestenliste zu den zehn besten Spannungsromanen des Jahres 2012.

»Norbert Horst, der Kommissar, der Polizeiromane schreibt, ist einer, für dessen Bücher man gerne ein Dutzend Tatort-Folgen hergäbe.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (13.04.2015)

"Norbert Horst ist mit 'Mädchenware' etwas sehr seltenes gelungen. Ein hartes, manchmal grausames Buch in schnörkelloser Sprache und kargen Gefühlen, die einen umso mehr berühren."

Elisabeth Herrmann auf bild.de (13.03.2015)

"KHK Horst: macht aus Polizeiarbeit Literatur."

Die Zeit (05.02.2015)

"ein klarer Fall von gekonnter Erzählkunst"

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (04.02.2015)

"Fesselnde Charaktere, smarte Konstruktion, fein dosierte Situationskomik, pointierte Alltagsminiaturen, perfekt reduzierte sprachliche Umsetzung. Ein packender Polizeiroman - große Klasse."

WDR Funkhaus Europa (03.02.2015)

mehr anzeigen

29.06.2018 | 19:30 Uhr | Löhne

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Villa Mühlenbach
Lübbecker Straße 64
32584 Löhne

Weitere Informationen:
Haus der Bücher Heinz Georg Priess Inh. Björn Schütte eK
32584 Löhne

Tel. 05732/3199

10.11.2018 | 17:30 Uhr | Georgsmarienhütte

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14909-3

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  19.01.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Die Jagd nach den Hintermännern

Von: Sarahs Bücherregal Datum: 07.05.2018

https://sarahs-buecherregal.blogspot.com

Steiger und seine Kollegin Jana Goll sind wieder in einem spannenden Fall gefordert: Nach einer Schießerei in einem Bordell sind alle verschwunden, nur die Leiche einer Frau und eine Verletzte bleiben zurück. Doch es gibt keine Anhaltspunkte, wer die tote Frau ist und mögliche Zeugen mauern und wollen oder können nicht weiterhelfen. Die Lösung des Falls ist mühsam und die Geschichten der Frauen tragisch. Doch dies ist kein normaler Fall für Steiger, denn er ist auch persönlich betroffen: die verletzte Frau kennt er sehr gut und so bangt er um ihre Gesundheit, während er die Täter jagt.
Die Krimis von Norbert Horst sind immer sehr realistisch und brauchen keine künstlichen Verfolgungsjagden oder ähnliches, um spannend zu sein. So ist es auch dieses Mal wieder die besondere Verbindung, die man als Leser zur Hauptfigur aufbaut, die einen vorantreibt und die Lektüre so kurzweilig macht. Steiger ist schon jahrelang Polizist, auch wenn er die Grenzen manchmal etwas ausreizt, übertritt er sie nie völlig. Seine junge Kollegin Jana, die auf der Karriereleiter noch weiter aufsteigen will, bietet einen guten Ausgleich zu seiner Figur und gemeinsam lösen sie die Fälle auf manchmal etwas unkonventionelle Weise, die durch ihr gutes Zusammenspiel entsteht.
„Mädchenware“ von Norbert Horst ist ein spannender Krimi, der sich mit Thema Zwangsprostitution beschäftigt und einen als Leser nicht unbeteiligt lässt. Der Fall ist wieder kompliziert, aber sehr logisch angelegt, so dass man den Ermittlungen immer gut folgen kann und zudem noch mit Steiger mitfiebert. Ein sehr guter Krimi, wenn auch nicht der beste von Norbert Horst bisher.

Perfekter Polizeiroman

Von: Reinhard Jahn Datum: 01.03.2015

krimiblog.blogspot.de/

Er ist wieder da – Kommissar Thomas Adam von der Dortmunder Kripo, allgemein nur STEIGER genannt. Von ihm lernen wir ganz abseits der TATORT-Klischees, wie eine Mordkommission arbeitet. Das ist die Stärke von Norbert Horst: Polizeiarbeit auch in ihrer manchmal nervtötenden Routine so lebendig zu schildern, dass es spannend ist.
Worum geht es? In einem flüchtig renovierten Altbau in der Dortmunder Nordstadt, der als Bordell genutzt worden ist, hat es eine Schießerei gegeben.
Ein Mann ist tot, eine Frau schwer verletzt, ein weiterer Mann auf der Flucht. Dahinter stecken Revierkämpfe von Zuhältern und Mädchenhandel, die Ausbeutung junger Russinnen im Sex-Business.

Was ist geschehen? Die Frage stellen sich der Steiger und die Kollegen von der Mordkommission, die gebildet wird, um den Vorfall in dem Bordell aufzuklären. Das heißt: Klinken putzen, immer die gleichen Fragen stellen, Kontakte nutzen, Informationsbröckchen zusammentragen, bis man eine Ahnung vom Gesamtbild hat.
Niemand kann die Polizeiarbeit so packend schildern wir Norbert Horst. Seine Geschichten sind so empfindsam, bunt, brutal und melancholisch wie das Leben selbst. .
Reinhard Jahn WDR5 Mordsberatung

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors