VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Märchen gegen das Vergessen Wie Sie mit Vorlesen Menschen mit Demenz erreichen. Mit 40 Märchen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 18,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 22,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18054-6

Erschienen: 25.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein Leuchten geht über das Gesicht, Erinnerungen werden wach, ein Gespräch ist möglich – wie schön, wieder in Kontakt mit dem demenzkranken Angehörigen zu kommen. Ein Märchen vorzulesen kann dabei eine effektive Hilfe sein. Es weckt Erinnerungen an die Kindheit und wird so zur Brücke in die Gegenwart. Märchen vorzulesen gibt außerdem die Möglichkeit, Demenzerkrankte von ihrer durch Unsicherheit und Unvollständigkeit geprägten Erfahrungswelt zu entlasten und zur Ruhe kommen zu lassen. Die ausgebildeten Märchenerzähler Marianne Vier und Lothar Schröer geben in diesem Buch ihre in jahrelanger Arbeit mit Demenzkranken erworbenen Erfahrungen weiter. Schritt für Schritt leiten sie leicht nachvollziehbar dazu an, beim Vorlesen ein für alle Seiten angenehmes und anregendes Erlebnis zu schaffen und darüber ins Gespräch zu kommen. Mit 40 zum Vorlesen und zusammen Erleben besonders aufbereiteten Märchen.

Marianne Vier (Autorin)

Marianne Vier ist ausgebildete Märchenerzählerin und systemische Organisationsberaterin. Seit Jahren arbeitet sie mit Einrichtungen für Demenzerkrankte zusammen und ist als Erzählerin auch in Senioreneinrichtungen tätig. Zudem bildet sie im Bereich Märchen und Demenz Angehörige, Ehrenamtliche, Mitarbeiter aus Senioreneinrichtungen aus und steht durch ihre Tätigkeit für Erzähler ohne Grenzen (EOG) im Bereich Demenz mit Erzählern aus aller Welt im Kontakt.

www.vier-online.de


Lothar Schröer (Autor)

Lothar Schröer projektierte lange Zeit hauptberuflich Dokumentenmanagementsysteme und elektronische Archivierungen. Seit über 20 Jahren ist er als Personaltrainer tätig. Eine ganz andere Seite erleben die Menschen, die ihm als Märchenerzähler zuhören. Die Ausbildung dazu hat er im Märchenzentrum DornRosen e.V. bei Sulzbach begonnen. Zudem nimmt er an internationalen und nationalen Erzählfestivals teil. Mittlerweile verbindet er seine Tätigkeit des Märchenerzählers mit der des Personaltrainers.

eBook (epub)
Durchgehend vierfarbig

ISBN: 978-3-641-18054-6

€ 18,99 [D] | CHF 22,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen: 25.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Schatztruhe für alle Märchenliebhaber und Vorleser

Von: Bunter Lesesessel Datum: 01.10.2017

www.bunterlesesessel.blogspot.com

Märchen als solche sind ein wunderbares Genre, weil wir in jedem Märchen einen Teil des menschlichen Wesens wiederfinden. Seien es gute Charakterzüge wie Mitleid, Fleiß und Nächstenliebe oder die weniger schönen Seiten wie Neid, Boshaftigkeit und Gier. Auch menschliche Ängste wie Minderwertigkeitsgefühle oder Existenzängste werden im Märchen in bildhafter Sprache behandelt. Diese Gefühle kannte man zur Zeit als die Märchen entstanden sind, genau wie heute in unserer globalisierten und digitalisierten Welt. Aber dieses Buch bietet noch viel mehr als die 40 liebevoll ausgewählten Märchen. Die beiden Autoren Marianne Vier und Lothar Schröer, beide ausgebildete Märchenerzähler, bieten hier einen durchdachten Leitfaden zum Vorlesen für Menschen mit Demenz. Jedes Märchen wird eingeführt mit einer Zusammenfassung und mit einer Angabe der Vorlesezeit. Dazu gibt es Anregungen zur Erzählweise. Besonders gefällt mir, dass verschiedene Personen im Märchen in verschiedenen Farben gekennzeichnet sind, damit man die Stimme beim Vorlesen entsprechend verändern kann. Nach dem Märchen schließen sich noch weiterführende Fragen an, die zum Gespräch mit dem Demenzkranken anregen. So zum Beispiel beim Märchen über das Schlaraffenland Fragen zum Lieblingsessen oder zu alten Kochgewohnheiten. Im Vorwort erklären die Autoren die besondere Bedeutung von Märchen und geben Tipps wie man Märchen erzählen sollte. Besonders wichtig erscheint mir hier der Hinweis darauf, dass man beim Vorlesen eine gemütliche Atmosphäre schaffen sollte, damit beide Seiten, Erzähler und Zuhörer, die Zeit genießen können. Das Buch eignet sich sicher gut für Leute, die zum Beispiel in der Tagespflege mit Demenzkranken arbeiten. Aber auch für pflegende Angehörige kann das Buch eine Bereicherung sein. Warum soll der Jugendliche seiner Oma nicht mal etwas vorlesen und dabei vielleicht Erinnerungen wecken, die längst verloren geglaubt waren.

Rezension

Von: Zauberfees Büchergrotte Datum: 10.06.2016

zauberfeesbuchergrotte.blogspot.de

Das Buch enthält insgesamt 40 Märchen zum Vorlesen. Die Märchen sind alle sehr bekannt und so geschrieben, das sie auch für Demenzkranke gut zu verstehen sind. Am Anfang gibt es außerdem eine kurze Einleitung wie das Buch zu gebrauchen ist, und die Tipps zum Vorlesen enthält.

Toll ist auch, das vor jedem Märchen eine Zusammenfassung, und die ungefähre Vorlesezeit steht. Am Ende ist außerdem ein Werkzeugkasten mit weiterführenden Ideen zur Aktivierung passend zum Märchen drin stehen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Aufmachung des Buches. Eine extra große Schrift sorgt für besonders gute Lesbarkeit. Ein weiterer toller Punkt ist das Lesebändchen im Buch. Auch toll ist, das die Wörtliche Rede in den Mädchen jeweils in unterschiedlichen Farben markiert ist, sorgt doch auch dies für bessere Lesbarkeit.

Ein kleiner Kritikpunkt an dem Buch ist allerdings, das Vorne drauf steht "Für Menschen mit Demenz", Demenzerkrankte wollen oder wissen es nicht dass sie Demenzkranken sind, lesen Sie dies auf einem Buch weigern sie sich oft das Buch weiter zu lesen. Ein Aufkleber statdessen wäre also besser geeignet.

Das Buch ist für die Arbeit mit Demenzkranken angelegt, doch lässt es sich auch super für andere Bereiche wie Seniorenkreis oder sogar kleine Kinder nutzen.


Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es lässt sich super Einsetzten, und ist auch von der Aufmachung echt klasse. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen der mit Demenzkranken zu tun hat.

Herzen: ❤❤❤❤/❤

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren