Mami Fee & ich - Die magische Ballettstunde

Mit Illustrationen von Frau Annika
Ab 6 Jahren
(3)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Verrückter funkelnder Feenzauber

Die 7-jährige Ella und ihre Mami sind ein tolles Team. Kein Wunder, denn Ellas Mami ist eine wischwaschechte Fee und Ella ihre kleine Junior-Fee. Und die ist immer dann zur Stelle, wenn mal eine von Mamis Zaubereien schiefgeht. Das passiert leider zieeemlich oft. Dann wirbeln tanzende Schafe beim Picknick durch die Gegend, die magischen Spaghetti spielen verrückt und das Auto hebt auf einmal ab und benimmt sich wie ein Hubschrauber. Da ist es dann superpraktisch, dass Ella beim Feen-Unterricht so gut aufgepasst hat und immer eine Lösung findet.


Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: Mami Fee & ich 03 - NN
Originalverlag: Puffin, UK
Mit Illustrationen von Frau Annika
eBook epub (epub)
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-641-24202-2
Erschienen am  22. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Mami Fee & ich-Reihe

Leserstimmen

Auch Feen haben Apps!

Von: Mona537

15.05.2019

Seit gut 1,5 Jahren geht meine Tochter nun ins Ballett. Selbstverständlich lesen wir daher sämtliche Bücher, die mit Ballett zu tun haben. Und nun war es soweit: In der „Mami Fee & ich“-Reihe kam ein passender Band pünktlich zu Töchterchens Geburtstag raus. Natürlich haben wir es gleich gelesen. 😊 Das Cover hat eine Glitzer-Schrift, was den kleinen Mädels gut gefällt. Darauf sieht man die Hauptprotagonistin Ella, ein Schaf (das in der Geschichte noch eine Bedeutung erhält) und auch Mami Fee. Es gefällt uns ausgesprochen gut. Die Geschichte erstreckt sich auf 114 Seiten, die in 5 Kapitel gegliedert sind. Das erste Kapitel ist kürzer gehalten und eine kleine Einführung. Darin erzählt Ella Brook, 7 Jahre alt, von ihrem Leben mit ihrer Mama, und wie die sich in eine waschechte Fee verwandeln kann. Durch diese kleine Einführung haben wir dann die ersten wichtigen Infos gehabt, sodass wir ohne Probleme mit Band 3 ohne jegliche Vorkenntnisse starten konnten – es ist nicht nötig, die beiden ersten Bände davor zu lesen. Es wird alles verständlich erzählt, sodass auch die Kinder gut folgen können. Dafür sorgt auch der einfach gehaltene Schreibstil. Ab der 3. Klasse sollte der Text für kleine Leser/innen zum selbst Lesen geeignet sein. Da meine Tochter aktuell lesen lernt (1. Klasse), habe ich ihr das Buch vorgelesen. Ich hatte dabei viel Spaß, denn Ella erzählt in ihrer kindlichen Art sehr amüsant. Die Kapitel waren für meinen Geschmack jedoch einen Ticken zu lang als Vorlesebuch. Das Buch ist durchgängig illustriert und hat auch eine tolle Aufmachung. So sind die Kapitel-Überschriften richtig toll und liebevoll gestaltet, und auch mittendrin sind Textpassagen (z. B. die Zaubersprüche) bunt und auffallend gestaltet. Dafür gibt es volle Punktzahl. Was mir jedoch nicht so gut gefallen hat und weshalb es „nur“ 4 Sterne gibt: Die Geschichte ist zwar eigentlich ganz gut, allerdings ist das Thema „Ballett“ erst ab etwa der Hälfte und nur nebenbei ein Thema. Den Titel finde ich daher ein wenig unpassend. Schade! Unter „magischer Ballettstunde“ haben wir uns etwas anderes vorgestellt. Dafür punktet die Geschichte mit Witz, denn eigentlich geht jeder Zauberspruch von Mami Fee in die Hose und wir haben schon kleine Wetten abgeschlossen, was als Nächstes passiert. So richtig rund läuft es bei Mami Fee nämlich nicht, das macht aber gar nichts, weil Junior-Fee Ella richtig schlau ist und Mami Fee aus der Klemme hilft. Das hat für einige Lacher gesorgt. Etwas komisch fand ich die ganze Sache mit Handy-Zauberstab und Apps. Irgendwie ein wenig befremdlich, meine Tochter hat es nicht gestört. Fazit: Mami Fee & ich ist eine bezaubernde Reihe für kleine Mädels. Mit viel Witz und Charme folgen wir Ella und ihrer Mutter von einem chaotischen Abenteuer ins Nächste. Wir sind schon auf die anderen Bücher gespannt, die wir ganz sicher bald lesen werden. An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich beim cbj Verlag bedanken, der uns das Rezensionsexemplar über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt hat. Wir hatten sehr viel Spaß mit Ella und ihrer Mama.

Lesen Sie weiter

Magisch und einfach nur zuckersüß!

Von: Eli`s Bücherecke

03.05.2019

Endlich geht es zurück in die magische Welt und Ella und Mami Fee. Auch in diesem Buch wird es wieder sehr magisch und chaotisch. Es passieren die verrücktesten Sachen, die total lustig sind und den Leser auf jeden Fall erheitern. Der Schreibstil der Autorin ist, wie schon in den anderen Bänden wirklich sehr süß und leicht. Es macht Spaß beim lesen und es sind keine schweren Wörter vorhanden. Das Cover ist auch wieder sehr gut gelungen und passt mit den anderen zwei Bänden perfekt überein. Der Glitzereffekt des Covers, dürfte gerade die Mädels sehr ansprechen. Ella ist wieder total in ihrem Element, was zaubern oder besser helfen beim zaubern angeht. Ihrer Mami passiert nämlich wieder die komischsten Dinge. So passiert es beispielsweise, dass Ella`s Mami plötzlich ein echtes Einhorn herbeizaubert. Ihr merkt schon, es wird auf jeden Fall nicht langweilig. Die Illustrationen sind wieder sehr liebevoll gestaltet und geben dem Buch auch wirklich den letzten Schliff damit. Den Verlauf der Geschichte fand ich gut beschrieben. Gerade für Kinder ab 7 Jahren ist das ein anz fantastisches Abenteuer, bei dem man ganz viel entdecken kann. Natürlich sind auch Ellas Freunde Lenka und Tom mit von der Partie, aber auch Ellas Nicht-beste-Freundin Zoe spielt in dieser Geschichte eine Rolle. Ich bin wieder einmal absolut begeistert und möchte euch die ganze Reihe am besten ans Herz legen. Ich persönlich finde ja immer die Zaubersprüche von Mami Fee super witzig und niedlich. Als dann auch noch die Tante von Ella, die auch eine Fee ist, einen Gastauftritt hat, wird es ganz verrückt, Tier fangen an zu tanzen und die Welt steht Kopf. Ein super süßes Buch, gerade auch für Leseanfänger sehr geeignet. Die Schrift ist genau richtig und die Kapitel haben eine gute Länge. Insgesamt sind es 5 Kapitel, die alle nach einem Zauberspruch von Mami Fee benannt wurden. Am besten hat mir gefallen, als Mami Fee die Spaghetti gezaubert und da dezent etwas schief geht. Aber lasst euch am besten selbst überraschen es lohnt sich. Ich bin jetzt auch jeden Fall gespannt, ob noch ein weiterer Teil erscheint, würde mich auf jeden Fall freuen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre romantischen Komödien und Shopaholic-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen und erobern regelmäßig die Bestsellerlisten. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Mehr Informationen zur Autorin und zu ihren Romanen finden Sie unter www.sophie-kinsella.de

Zur AUTORENSEITE

Frau Annika lebt und arbeitet als Illustratorin im schönen Mainz am Rhein. Hier hat sie 2010 das Design-Studium mit Diplom abgeschlossen. Sie sitzt mit anderen kreativen Menschen in ihrem beschaulichen Atelier im Nordhafen, wo sie fröhlich vor sich hin entwirft, zeichnet, koloriert, kritzelt, layoutet, collagiert, konstruiert, malt und werkelt.

zum Illustrator