VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Meerblick inklusive Roman

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16792-9

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Oma ist verschwunden. Nach Amrum. Dort ist Elisabeth aufgewachsen, hat die Insel aber seit dem tragischen Sturmtag vor knapp sechzig Jahren nicht mehr betreten. Sogar ihrer Enkelin verschweigt sie, was geschehen ist, dabei stehen sie und Meike sich sehr nahe. Sie teilen mehr als nur ihre Liebe zu den Büchern. Meike wird von der Familie beauftragt, Elisabeth wieder zurückzuholen. Als die junge Buchhändlerin mit der Fähre anlegt, ist Oma nicht da. Dafür aber Meikes eigene Vergangenheit mit der Nordseeinsel.

Anna Rosendahl (Autorin)

Anna Rosendahl wurde im November 1968 in Bottrop geboren. Sie studierte Kunstpädagogik und arbeitet heute als Lehrerin in einer Förderschule. Gemeinsam mit ihrem Mann lebt sie in einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide. Dort hat sie neben ihrer Liebe zur Kunst auch die zum Schreiben entdeckt.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16792-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein tolles Buch mit wunderbaren Charakteren

Von: Daggi Datum: 25.06.2017

www.daggis-welt.de/

Meine Gedanken zum Buch
Die Protagonistin Meike lebt seit der Trennung von ihrem Freund wieder bei ihren Eltern und versucht, die Familie zusammen zu halten. Zu ihrer Oma hat sie ein inniges Verhältnis, so dass sie nach deren Verschwinden nicht lange zögert und sich auf die Suche macht. Doch war als Suche nach der Oma beginnt, entwickelt sich für Meike zu einer zukunftsweisende Reise.

Anna Rosendahl hat viele wunderbare Charakter in dieses Buch eingebaut, die Meike ein Stück weit auf der Reise begleiten und sie unterstützen. Ihre Landschaftsbeschreibungen fügen sich vor dem inneren Auge zu einem Bild zusammen und den Charme von Amrum vervollständigt sie mit der Verwendung des insel-eigenen Dialekts.

Was mir ein wenig gefehlt hat, ist die Durchgängigkeit von Meikes Bloggerei, die gerade am Anfang eine größere Rolle einnimmt, aber später für mein Empfinden doch stark verloren geht. Auch die Begegnung mit einem Menschen aus ihrer Vergangenheit bzw. das was sich daraus innerhalb kürzester Zeit entwickelt war für meine Begriffe zuviel des Guten.

Insgesamt ist die Geschichte kurzweilig und humorvoll, aber auch romantisch und sie hat mich zum Teil auch nachdenklich zurück gelassen. Das Ende hat Anna Rosendahl relativ offen gestaltet, aber das hat mich nicht gestört.

Die Suche nach Oma Elisabeth auf Amrum

Von: die.buecherdiebin Datum: 24.05.2017

https://www.instagram.com/die.buecherdiebin/

Nachdem die junge Buchhändlerin Meike ihren Job und ihren Freund verloren hat, zieht sie vorübergehend wieder in ihr altes Kinderzimmer zu ihren Eltern und in die Nähe ihrer Großeltern nach Oberhausen.
Eines Tages hinterlässt ihre 72-jährige Oma ihrem Mann einen Abschiedsbrief und einen selbstgebackenen Butterkuchen und verschwindet spurlos nach 50 Jahren Ehe. Opa scheint das nicht so tragisch zu nehmen. Nachdem Meike von ihrer Oma einen Hinweis auf deren Aufenthaltsort erhält, macht sie sich auf die Suche und fährt nach Amrum, obwohl Oma Elisabeth eigentlich gar nicht gefunden werden will.
„Meerblick inklusive“ ist wieder mal ein Buch, das Lust auf einen Urlaub an der Nordsee macht. Dieses Mal ist es die Insel Amrum und seine Bewohner, die bildhaft und liebevoll beschrieben werden. Ich konnte mir alles gut vorstellen und würde auch gerne mal ein Stück Friesentorte essen, in der Blauen Maus Strandhafer trinken und mit dem Fahrrad über die Insel fahren. Alle Charaktere, vor allem Meike, sind ausgesprochen sympathisch und Meike findet sofort Anschluss und viele neue Freunde, die ihr auch bei der Suche nach ihrer Oma helfen. Gut gefallen haben mir auch die humorvollen Passagen mit dem Feuerschamanen Walter, ich mag schräge Typen in solchen Geschichten.
Ich würde das Buch als leichtes Sommer- und Wohlfühlbuch beschreiben, das sicher manchmal unrealistisch ist, aber trotzdem Spaß macht.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin