VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Meeresblitzen Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07179-0

Erschienen: 03.10.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Hatten Sie schon mal eine Meerjungfrau an der Angel?

Jane hat sich noch immer nicht so ganz an ihre übernatürlichen Fähigkeiten gewöhnt – das Leben als Meerjungfrau ist abenteuerlicher als erwartet! Doch als sie einen Ausflug nach Boston unternimmt, wird es höchste Zeit, dass sie ihre Kräfte einsetzen lernt. Denn aus einem romantischen Valentinstag an der Seite von Ryu, dem Vampir, wird rasch ein Kampf um Leben und Tod. Ein furchterregender Dämon verbreitet Angst und Schrecken. Jane nimmt die Verfolgung auf – und bringt sich und Ryu in höchste Gefahr...

Nicole Peeler (Autorin)

Wenn sie nicht gerade tief in die Welt der übersinnlichen Wesen abgetaucht ist, arbeitet Nicole Peeler als Universitäts-Dozentin. Mit ihrem ersten Roman Nachtstürme erzielte sie in den USA auf Anhieb einen riesigen Erfolg.

Aus dem Englischen von Carolin Müller
Originaltitel: Tracking the Tempest (Jane True) Book 2

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07179-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 03.10.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Meeresblitzen

Von: Prettytiger Datum: 07.03.2015

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!

Inhalt:

Seit Jane True von ihrem Erbe als Selkie erfahren hat, hat sich für die junge Frau vieles verändert. Obwohl sie glücklich mit dem mächtigen Vampir Ryu zusammen ist, droht ein Spaziergang der beiden am Valentinstag tödlich zu enden. Denn die beiden werden von einem Feuerdämon angegriffen, der so starke magische Kräfte hat, das selbst Ryu nicht ohne die Hilfe seines Teams mit dem Gegner fertig wird. Gemeinsam wollen sie nun der Ursache des Angriffs auf den Grund gehen. Doch die Jagd nach dem Dämon bringt alle Beteiligten nicht nur einmal in Lebensgefahr… schon bald ist der Weg des Dämons gesäumt von Verwüstung, Zerstörung und unzähligen Toten…

Mein Eindruck:

Da es sich bei diesem Roman um den zweiten Teil einer Serie handelt, ist es dringend empfehlenswert, auch den ersten Band gelesen zu haben. Denn obwohl alle Geschehnisse des vorhergegangenen Buches noch einmal zusammengefasst werden, ist es dennoch schwer, den Ausgang des Romans ohne Vorwissen vollkommen zu verstehen.

In „Meeresblitzen“ erlebt der Leser ein Wiedersehen mit der quirligen Halbselkie Jane True, die nun jedoch eine charakterliche Reifung hinter sich gebracht hat. Noch im ersten Band der Reihe hat sie teilweise naiv und überfordert gewirkt, doch nun erscheint sie dem Leser als vernünftige junge Frau, die entschlossen ist, ihren eigenen Weg zu gehen. Auch ihre Beziehung zu Vampir Ryu scheint nun gefestigt, doch den Schritt, den Jane zu einem stärkeren Charakter gemacht hat, ist ihr Gefährte scheinbar zurückgegangen. Die Tage des coolen, toughen Ryu scheinen gezählt. Er zeigt sich anhänglich und liebevoll, gesteht Jane offen seine Liebe und ist auch sonst sehr anhänglich und stets an ihrer Seite zu finden. Dadurch verliert er seine sympathischen Ecken und Kanten, wodurch Ryu im zweiten Band der Reihe nun als schwächerer Charakter auftritt. Schade!

Ganz anders verhält es sich dagegen mit dem Barghest Anyan, für den Jane scheinbar langsam zärtliche Gefühle hegt. Mit jedem Band gestaltet Nicole Peeler dessen Charakter interessanter und verleiht ihm nach und nach verschiedene Ebenen, die ihn zu einem der spannendsten Figuren des ganzen Buches werden lassen. Ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es mit Janes Liebesleben im dritten Band der Reihe weitergeht!

Die gesamte Handlung des Romans hingegen erscheint spannend und rätselhaft, beinahe erinnert die Konstellation an einen Krimi, dessen Auflösung erst in letzter Sekunde erfolgt. Denn auch wenn der Leser immer wieder Vermutungen anstellen kann, so ist die Lösung des Rätsels dennoch nur sehr schwer zu erraten. Lediglich an einigen Stellen ist die Handlung ein wenig vorhersehbar, was jedoch dem Lesespaß keinen Abbruch tut. Insgesamt gesehen handelt es sich bei „Meeresblitzen“ um einen mehr als soliden romantischen Thriller, der mit gelungener sprachlicher Gestaltung und einer spannend umgesetzten Story glänzen kann!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin