Mehr als das

Ab 14 Jahren
eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In welcher Wirklichkeit leben wir?

Ein Junge ertrinkt, verzweifelt und verlassen in seinen letzten Minuten. Er stirbt. Dann erwacht er, nackt, verletzt und durstig, aber lebendig. Wie kann das sein? Und an was für einem seltsamen, verlassenen Ort befindet er sich? Während er versucht zu verstehen, was mit ihm geschehen ist, regt sich Hoffnung bei dem Jungen. Ist das vielleicht doch noch nicht das Ende? Bietet dieses Leben vielleicht doch mehr als das?

"(...) das Buch ist nicht nur spannende Science-Fiction, es macht zugleich Mut."

WAZ/ Maren Schürmann (17. April 2014)

Aus dem Englischen von Bettina Abarbanell
Originaltitel: More than this
Originalverlag: Walker UK
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12515-8
Erschienen am  24. März 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Geniale Dystopie!

Von: Havenys Buecherhimmel

08.03.2020

Inhalt: Seth begeht Selbstmord. Er stirbt und doch ist das nicht das Ende, denn er erwacht an einem Ort, den er erst nicht erkennt, doch dann kommen die Erinnerungen langsam, aber sicher wieder. Er ist anfangs davon überzeugt, dass dieser Ort nur seine persönliche Hölle sein kann, denn dies ist der Ort, an dem Schreckliches passiert ist und noch dazu ist er hier völlig allein. Seinen Gedanken und Erinnerungen völlig ausgeliefert, beginnt er langsam zu verstehen und begreift, dass sein vorheriges Leben vielleicht doch nicht alles war. Denn vielleicht gibt es mehr als das ... Meine Meinung: So schnell hat mich wirklich sehr selten ein Buch in seinen Bann gezogen. Denn bereits nach den ersten paar Sätzen war ich gefangen und wurde immer tiefer in Seths Geschichte hineingezogen. Das lag vor allem daran, dass man anfangs noch überhaupt nichts über den Jungen wusste und auch er selbst erinnerte sich nur mühevoll Stück für Stück an seine Vergangenheit. Langsam begreift er, was es mit diesem seltsamen Ort, an dem er hier erwacht ist, auf sich hat. Hierbei ist es äußerst spannend für den Leser im Laufe des Buches auch immer mehr über den Protagonisten zu erfahren und bis zur letzten Seite immer noch ein neues "Geheimnis" zu entdecken, das gelüftet werden will. Seth hat eine schwere Zeit hinter sich, bereits in seinem Leben lief nicht alles glatt und dann landet er an diesem seltsamen Ort. Seth war ein wirklich toller Protagonist, ich konnte gar nicht anders als mit ihm zu leiden und "gemeinsam" mit ihm diese ganze Geschichte zu erleben. Seth selbst ist ein Charakter, der wirklich Tiefe hat und auch die anderen Charaktere, die in diesem Buch noch eine größere Rolle spielen weisen dafür, dass dies ein Jugendbuch ist eine enorme Tiefe auf. Seth macht auch im Laufe des Buches eine enorme Entwicklung durch und er begreift, dass es doch irgendwo "Mehr als das" geben muss. Was genau das bedeutet, werde ich euch jedoch nicht verraten, das müsst ihr schon selbst lesen. Patrick Ness schafft es in dieses Jugendbuch eine Menge trauriger, schwerer oder sensibler Themen einzubauen. Er packt den Leser somit direkt am Herz und spricht Themen an, die diesem Buch eine auf diese Art nicht erwartetete inhaltliche Tiefe verleihen. So werden in diesem Buch Themen wie Homosexualität, Schuld und auch das Thema Selbstmord angesprochen. Auch werden teils sogar leicht philosophische Fragen aufgeworfen, die den Leser dazu animieren sich selbst darüber Gedanken zu machen. In diesem Buch wird außerdem ein Zukunftsszenario entworfen, das mich wirklich zum Grübeln gebracht hat. Auf jeden Fall war dies eine für mich völlig neue und einzigartige Idee, die genial umgesetzt wurde. Die Story konnte mich fesseln und sie konnte immer wieder mit überraschenden Wendungen punkten. Außerdem schaffte sie es sofort mich in ihren Bann zu ziehen. Gerne würde ich euch mehr darüber erzählen, aber ich will den zukünftigen Lesern nicht den Spaß an diesem Buch verderben und spoilern. Was sich aber bei diesem Buch als wirklich schwierig erweist. Patrick Ness hat mich mit seinen Worten wirklich verzaubert und ich werde auf jeden Fall noch einmal zu einem Buch von ihm greifen. Sein lockerer Schreibstil ließ sich schön flüssig lesen, bescherte mir jedoch auch eine Achterbahnfahrt der Gefühle, wobei ich vor allem mit Spannung jede weitere Seite umblätterte und nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Nun noch ein kurzes Wort zum Schluss dieses Buches: Das Ende passt einfach perfekt. Es rundet das Buch schön ab und lässt den Ausgang von Seths Geschichte dennoch recht offen. Das Cover finde ich jetzt nicht so atemberaubend, aber irgendwie fällt es durch seine Schlichtheit, da man ja nur den Hinterkopf eines Jungen sieht, im Vergleich mit den häufig reich verzierten Covern doch auf. Es passt auch ziemlich gut zum Inhalt, da man Seth ja auch erst im Laufe des Buches sehr langsam kennenlernt und er auf den ersten paar Seiten ja auch nur "der Junge" genannt wird. Und so sieht man auf diesem Cover eben auch einen Jungen, den man wohl erst besser erkennen/kennelernen könnte, wenn er sich umdreht. Also wirklich nicht schlecht gewählt. Fazit: Dies war mein erstes Buch von Patrick Ness und ich muss sage ich würde jederzeit wieder zu einem Buch von ihm greifen. Auch wenn das Cover nicht besonders spektakulär ist, passt es doch zum Inhalt. Der Autor schaffte es mich mit so vielem zu begeistern, zum Beispiel die Tiefe der Charaktere, die Einarbeitung schwerer Themen oder auch die pure Spannung, die mich immer weiter antrieb Seite für Seite zu lesen. Auch die Idee war einzigartig und wie ihr merkt: Ich bin hellauf begeistert von diesem Buch.

Lesen Sie weiter

Ein Spiel mit Wirklichkeiten

Von: Lilli33

20.02.2017

Inhalt: Der 16-jährige Seth ist ertrunken. Doch plötzlich kommt er wieder zu sich. An einem ganz anderen Ort, nackt und durstig. Ist er doch nicht tot? Oder ist er in der Hölle gelandet, wie er vermutet? Denn jedes Mal, wenn er einschläft, suchen ihn Träume heim – Erinnerungen an sein vergangenes Leben, Erinnerungen an schlimme Dinge, aber auch an schöne Dinge, aber doch immer schmerzhafte Erinnerungen. Meine Meinung: „Mehr als das“ ist ein gelungener Genremix. Das Buch lässt sich nicht konkret einordnen, denn es beinhaltet viele verschiedene Elemente. Einerseits wirft es philosophische Fragen auf, aber es zeigt auch Thriller-Elemente und dystopische Anklänge. Auch die erste (gleichgeschlechtliche) Liebe spielt eine gewisse Rolle, genauso wie das Erwachsenwerden. Patrick Ness versteht es, mit seinem klaren Schreibstil aus manchmal kurzen, manchmal langen Sätzen eine packende Atmosphäre heraufzubeschwören. Mich hat diese tiefgründige Geschichte sofort in ihren Bann gezogen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und fasziniert. An Seths Seite versucht der Leser herauszufinden, was passiert ist, in welcher seltsamen Welt/Wirklichkeit Seth sich befindet und natürlich auch, was in der Vergangenheit, also vor Seths Tod, geschehen ist. Anfangs erscheint alles ziemlich surreal und äußerst mysteriös, doch je weiter man vordringt, umso fassbarer wird die erlebte Realität. Trotzdem kann man nie ganz sicher sein, was nun real ist und was nicht. Gerade dies fand ich auch sehr spannend. Den Protagonisten Seth habe ich ganz schnell in mein Herz geschlossen. Seine Einsamkeit, seine Verzweiflung, seine Schuldgefühle kann man leicht nachvollziehen. Bei all dem wirkt er sehr sympathisch – einfach ein netter Junge, der niemandem etwas Böses will, der wie jeder andere Mensch einfach nur geliebt werden will. Am Ende erkennen wir: Es gibt immer mehr als das, was wir sehen. Mehr als das, was wir glauben. Mehr als das, was wir empfinden. Immer wartet noch etwas anderes darauf, von uns entdeckt zu werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children's Book Award und bereits zweimal die Carnegie Medal. Für »Sieben Minuten nach Mitternacht« erhielt er als erster Autor gleichzeitig die Carnegie Medal und den Kate Greenaway Award sowie neben unzähligen anderen Auszeichnungen den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Zur AUTORENSEITE

Bettina Abarbanell ist Übersetzerin aus Leidenschaft. Zu »ihren« AutorInnen gehören Patrick Ness, Denis Johnson, Jonathan Franzen, F. Scott Fitzgerald, Rachel Kushner, Catherine Lacey und Rebecca Makkai. Die besten Ideen kommen ihr beim Klavierspielen, Radfahren und Schwimmen; bereichernde Abwechslung schafft der Deutschunterricht für Geflüchtete in ihrer Wahlheimat Potsdam.

zum Übersetzer

Videos

Pressestimmen

"ein mitreißender, in seinen Wendungen immer wieder überraschender Jugendroman"

BuchMarkt (01. März 2014)

"Patrick Ness packender Jugendroman sprengt mühelos alle eindeutigen-Genrezuordnungen: Er ist gleichzeitig Thriller, Dystopie, Coming of Age Roman, aber auch die berührende Freundschaftsgeschichte eines Trios (...)"

1000 und 1 Buch/ Kathrin Wexberg (01. Juni 2014)

"Dicht, clever, finster, sprachlich brillant."

Kurier (03. Mai 2014)

"Bildstark, dystopisch, actiongeladen"

Eselsohr (01. September 2014)

"Diese tiefgründige Geschichte ist mit einer Spannung erzählt, dass es dem Leser schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen."

BaZ Kompakt/ Gina Stevic (03. Mai 2014)

"Ein großartiges Buch"

Nautilus (01. April 2014)

"Eine spannende Reise. Lassen Sie sich mitnehmen und fesseln."

Frankfurter Stadtkurier (28. Oktober 2014)

"Ein ungewöhnlicher Jugendroman über Tod, Schuld und die Suche nach dem, was unser Leben ausmacht."

„Eine überzeugende Mischung aus Dystopie, Science-Fiction und Thriller […] Packender Lesestoff, der die Gedanken anregt [...] und der noch lange im Kopf nachklingt.“

Börsenblatt Nr.32 (07. August 2014)

"Auf unglaublich fesselnde und spannende Weise hält der Autor den Leser gefangen, (...) zwingt ihn zum nachdenken und erzählt mit einem besonderen Schreibstil"

Blitz am Sonntag (30. März 2014)

"Das perfekte Buch für anspruchsvolle Leser, die gern über die großen Fragen der Welt grübeln."

Blitz am Sonntag (30. März 2014)

"Ein nachdrückliches, gefühlsstarkes und lebendiges Buch, in dem Hoffnung und Liebe immer wieder durchbrechen."

Phantastischer Bücherbrief (01. März 2014)

"Dieses Jugendbuch-Buch ist vieles: Coming-of-Age-Roman, Science-Fiction, Philosophie und vor allem: fesselnd bis zum Schluss. Genial!"

der reporter (09. April 2014)

"Selten bietet ein Roman so viele unvergessliche Passagen und das Fazit kann nur lauten: ein absolutes Meisterwerk mit allen Qualitäten für einen Jugendbuchklassiker."

"Literatur, die den Leser zu Tränen rührt, weil sie so herzzerreißend schön ist - (...) definitiv der beste Jugendroman dieses Frühjahrs."

"unendlich spannend und packend und noch dazu philosophisch und tief gehend. Ein Patrick Ness eben."

"Spannend und – ein absolutes Must Read"

"(...) ich war völlig fasziniert von Nessˈ Fähigkeit, mir eine literarische Figur so nahe zu bringen, dass ich dessen Emotionen am eigenen Leib spüren konnte."

"im Grunde ist am man am Ende genauso schlau wie am Anfang. Nur [hat] man zwischen den beiden Elementen eine bewegende und tiefgehende Geschichte gelesen"

"[...] obgleich das Ende in sich stimmig ist, möchte man gerne mehr als das, mit Seth, Regine und Tomasz mehr erleben, mehr sehen und mehr herausfinden."

"Ness besitzt einen lebhaften und einnehmenden Erzählstil, so dass man völlig gebannt immer weiter lesen muss. (...) Absolut genial geschrieben!"

"Patrick Ness sollte man eigentlich kennen. (...) Der Autor ist wirklich etwas besonderes. Der Sprachstil, die Story und das Flair, das er erschafft sind einzigartig."