Mehr als tausend Worte

Roman

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Liebe und Hoffnung in einer Zeit, die kein morgen kennt …

Berlin, 9. November 1938: Aliza erwacht von durchdringenden Schreien, als ihr Großvater von der Gestapo abgeholt wird. Die politische Lage in Deutschland spitzt sich immer weiter zu, doch entgegen aller Mahnungen weigert sich ihr Vater, ein jüdischer Arzt, das Land zu verlassen. Nur seine Tochter will er im Ausland in Sicherheit bringen. Aliza ist am Boden zerstört, dass sie Fabian, ihre große Liebe, zurücklassen muss. Beim Abschied versprechen sich die beiden, nach ihrer Rückkehr zu heiraten. Doch werden sie die Wirren des Krieges überstehen?

»Zwischen 1938 und 1945 angesiedelter Liebesroman, der vor allem durch seine Liebe zum Detail besticht.«

Hörzu (24. Mai 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22317-5
Erschienen am  25. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wundervolle Geschichte mit unglaubwürdigem Ende

Von: Lari Heldenlama

06.07.2019

Ich habe dieses Buch über Rezensionen auf anderen Blogs gefunden und wusste, dass ich es lesen MUSS. Einige dieser Rezensionen haben gesagt, dass ihnen die Entwicklung von Aliza ab der 2ten Hälfte des Buches nicht mehr gefällt. Entsprechend vorbelastet bin ich an die Story heran gegangen und habe regelrecht auf den „cut“ gewartet ab wann es umschlägt. Im Nachgang kann ich den Punkt benennen, aber ich teile diese Meinungen nicht! Ganz im Gegenteil. Ich fand eher am Anfang das Liebesgesäusel nervig. Alizas Leben hat sich nur um Fabian gedreht, ihre Gedanken waren zu jedem Zeitpunkt bei … richtig Fabian. Es war Krieg, ihr war alles egal ausser Fabian. Das fand ich sehr anstrengend zu lesen. Ja ich war auch mal verliebt und jung aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mich so verhalten würde wenn Krieg ausbricht. Alizas Familie fand ich hingegen toll gezeichnet! Sehr authentisch und liebevoll war Samuel. Er tat mir so furchtbar leid wie er unter dem Blockwart Karuschke leiden musste. Dieser hat sich zwar immer ins rechte Licht gerückt und die Familie nicht GANZ hängen gelassen aber er hat immer dafür gesorgt, dass das größte Stück an ihn ging und Samuels Not ausgenutzt. Das war manchmal echt schwer zu ertragen weil ich mich sehr gut hineinversetzen konnte in die Auswegslosigkeit, die einen dazu zwingt auf die widrigen „Deals“ die Karuschke hatte einzugehen. Ich fand, dass Aliza in England erwachsen geworden ist. Sie hat Fabian nie vergessen und hat am Ende alles dafür getan um ihn und ihre Familie wiederzufinden. Was ist daran verwerflich? Hätte ich genauso gemacht vorallem wenn ich die finanziellen Mittel zur Verfügung habe. Das Ende fand ich total überzogen. Völlig unpassend. Zuviel des Guten und einfach unglaubwürdig. Total schade, das Buch war bis zu den letzten 50 Seiten wirklich authentisch, aber was dann passiert ist kann ich Frau Beck nicht abnehmen. Ich gönne es Aliza aber ich finde es völlig übertrieben, dass auf einmal jedes Steinchen auf ein anderes passt und sich alles wie von selbst fügt. Deshalb keinen Higlight Status von mir aber eine Leseempfehlung gibt es trotzdem. #gegendasvergessen

Lesen Sie weiter

Toller Roman, der mich sehr gerührt hat

Von: Leben. Lieben. Lachen. Lesen.

17.05.2019

Lilli Beck hat einen emotionalen Roman über die Grausamkeit des zweiten Weltkriegs geschrieben, der mich in seinen Bann gezogen hat. Aliza ist eine tolle Protagonistin, deren Gedanken und Gefühle zu jeder Zeit nachvollziehbar sind. Aliza ist anfangs ein Teenager und benimmt sich hier und da auch so, das macht sie so nahbar. Sie ist loyal, liebenswert und liebt grenzenlos. Ihre Geschichte und die ihrer Familie ist eine voller Wendungen, voller schrecklicher Ereignisse aber immer getragen von Liebe füreinander. Der Schrecken der Nazizeit und des Holocausts wird in diesem Roman nicht beschönigt, die Schicksale nicht rosa eingefärbt. Und trotzdem ist es ein Liebsroman, der mich gerührt hat, der mich begeistert hat und den ich jederzeit empfehlen würden. Danke, Lilli Beck für dieses besondere Buch!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lilli Beck wurde 1950 in Weiden/Oberpfalz geboren und lebt seit vielen Jahren in München. Nach der Schulzeit begann sie eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau. 1968 zog sie nach München, wo sie von einer Modelagentin in der damaligen In-Disko Blow up entdeckt wurde. Das war der Beginn eines Lebens wie aus einem Hollywood-Film. Sie arbeitete zehn Jahre lang für Zeitschriften wie Brigitte, Burda-Moden und TWEN. Sie war Pirelli-Kühlerfigur und Covergirl auf der LP Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz von Marius Müller-Westernhagen.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Eine bewegende Schicksalsgeschichte.«

Neue Welt (30. April 2019)

»Eine berührende Geschichte mit der deutschen Historie als Spannungsrahmen. Wunderbar geschrieben. Absolut lesenswert.«

Ruhr Nachrichten – Dortmunder Zeitung Süd (19. Juni 2019)

»In anschaulicher Sprache erzählt Lilli Beck von den schweren Schicksalsschlägen Alizas und ihrer Liebe zu einem Nicht-Juden.«

Lübecker Nachrichten (04. Juli 2019)

Weitere E-Books der Autorin