VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

(Hrsg.), (Hrsg.)

Mein Körper, mein Trauma, mein Ich Anliegen aufstellen – aus der Traumabiografie aussteigen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 23,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 29,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19389-8

Erschienen:  02.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein erlittenes Trauma, das nicht geheilt wurde, lebt im Körper weiter und äußert sich durch Schmerzen, Entzündungen oder Krankheiten. In jedem Körpersymptom steckt also ein Stück Lebensgeschichte. Durch das von Franz Ruppert entwickelte Verfahren »Aufstellen des Anliegens« können Traumata rekonstruiert und aufgelöst werden, gleichzeitig werden die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützt. 25 Autoren-Beiträge verdeutlichen den Zusammenhang zwischen Körpersignalen, Psyche und Trauma am Beispiel von Kopfschmerzen, Rücken- und Gelenkschmerzen, Herz- und Kreislauf- sowie Hauterkrankungen, Krebs und Schlafstörungen. Ausführliche Eingangskapitel von Franz Ruppert und Harald Banzhaf führen in die Aufstellungsmethode ein und zeigen, wie ganzheitliche Heilung möglich wird.

Franz Ruppert (Herausgeber)

Dr. Franz Ruppert, geboren 1957, ist Professor für Psychologie an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München und approbierter Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis.

www.franz-ruppert.de www.gesunde-autonomie.de

eBook (epub), 5 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-19389-8

€ 23,99 [D] | CHF 29,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Kösel

Erschienen:  02.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Schmerzkörperbewusstsein Theorie und Praxis

Von: Manja Kendler Datum: 23.08.2018

schutzgarten.wordpress.com

Was nehmen wir uns, zu sehr zu Herzen, was geht uns an die Nieren, lässt uns aus der Haut fahren? Wieso fühlen wir so wenig auf den Zahn statt ihn abzutöten und Kronen darauf zu setzten? Wann fangen wir an, integral zu betrachten, statt nur schulmedizinisch? Leider oft erst dann, wenn die Schulmedizin versagt und uns das Schulterzucken der Fachleute, den Funken Willenskraft schenkt, den es braucht, sich auf die feinstoffliche Ebene einzulassen. Die Bereitschaft sein Körper verstehen zu wollen, sowie das eigene Anliegen aufzustellen, ist keine Wunderheilungerwartung – es ist theoretisch sehr altes wirksames Wissen um neurologische Zusammenhänge.

Der erste Teil des Buches enthält eine sachliche Einleitung zur Psyche und Verarbeitung in Zusammenwirkung des Körpers und warum eine identitätsorientierte Psychotraumatherapie Sinn ergibt. Während Ruppert und Banzhaf das theoretische Hintergrundwissen beisteuern,
beschäftigt sich der Großteil des Buches mit praktischen Beispielen der Anliegen hinter verschiedenen Erkrankungen, in Form von 23 Gastautorenbeiträgen aus dem Praxisalltag.
Lungen-, Kreuz- und Augenleiden werden beschrieben, als Traumafolge und mit dem Bewusstsein darüber kann sich viel bewegen.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autoren