VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Menschenjagd – Running Man Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-05507-3

Erschienen: 18.02.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die ultimative Gameshow: Wer verliert, ist tot



Reality-TV im Jahr 2025: In der Gameshow Running Man werden die Kandidaten zu Freiwild – gejagt von einem Killerkommando und der ganzen Nation. Wer überlebt, gewinnt eine Milliarde Dollar – und wird er dabei selbst zum Mörder, gibt es einen Bonus obendrauf. Benjamin braucht das Geld, um seine todkranke Tochter zu retten. ER weiß, dass es noch nie einen Überlebenden gab …



Verfilmt mit Arnold Schwarzenegger.

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

Weitere Infos zu Stephen King und seinen Büchern

WERKVERZEICHNIS DER IM HEYNE VERLAG ERSCHIENENEN TITEL

Bill-Hodges-Serie

Mr. Mercedes/Ex-Detective Bill Hodges

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Der dunkle Turm

Kurzromane und Erzählungen

Story Selection

Der dunkle Turm – Graphic Novel

  • 1. Der Dunkle Turm (The Gunslinger Born)
  • 2. Der lange Heimweg (The Long Road Home)
  • 3. Verrat (Treachery)
  • 4. Der Untergang Gileads (The Fall of Gilead)
  • 5. Die Schlacht am Jericho Hill (Battle of Jericho Hill)

Sekundärliteratur zu "Der dunkle Turm"

Unter dem Pseudonym Richard Bachman sind erschienen:

Gemeinsam mit Peter Straub:

Sachbücher

E-Book exklusiv

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Mind Control.

www.stephenking.com

Aus dem Amerikanischen von Nora Jensen
Originaltitel: Running Man

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-05507-3

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 18.02.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Menschenjagd, Stephen King

Von: Lexy's Bücherwelt Datum: 25.10.2016

lexysbuecherwelt.blogspot.de/

Klappentext
Amerika im Jahre 2025. Auf der einen Seite Arbeitende, die der oberen Klasse angehören, auf der anderen Seite Arbeitslose und Asoziale, von der Gesellschaft ausgestoßen und verachtet. Ben Richards, seit längerer Zeit arbeitslos, bewirbt sich um eine Stelle bei der "Games Federation" als "Running Man". Die Spielregeln sind denkbar einfach: Der Mitspieler bekommt täglich Geldprämien dafür, daß er von professionellen Menschenjägern unter der Mithilfe des Fernsehpublikums gejagt wird. Das ganze Land ist von der Spielleitung aufgerufen, den "reißenden Wolf" zu hetzen, und wenn möglich, auch zu töten. Gewinn: viel Geld und der Titel "Mann des Monats". Immer wieder gelingt es Ben, den Fängern der blutgierigen Meute zu entkommen. Doch endlich, als alle Fluchtwege blockiert sind, dreht Ben durch: Der Gejagte wird zum Jäger...


Cover
Das Cover hat mich nicht wirklich überzeugt. Irgendwie hat es jedoch der Titel geschafft das ich mir den Klappentext durchgelesen habe. Ich war überzeugt und schließlich ist es ja auch Stephen King. Da kann man nicht viel falsch machen.


Inhalt
Ben Richards ist ein Mann der nicht viel hat und mit dem wenigen seine Familie ernähren muss. Zum Anfang ist Menschenjagd sehr dunkel und Trostlos. Ich hab mich in eine grausame Welt hinein ziehen lassen. Dieses Buch zeigt ziemlich genau wohin uns Realityshows noch führen können.
Ben Richards nimmt an einer Realityshow teil um seiner Familie Geld zu verschaffen. Diese Show endet in einer wahllosen Hetzjagd die hervorragend umgesetzt wurde.
Der Hauptcharakter wirkt am Anfang etwas stupide und nicht wirklich helle im Kopf. Das ändert sich jedoch schnell und er beweist das er sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lässt.
Definitiv lesenswert!


Details
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345343580X
ISBN-13: 978-3453435803
Originaltitel: Running Man
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3 x 18,6 cm

Tolle Geschichte

Von: Mella Datum: 22.08.2016

book-angel.blogspot.de/

Klappentext/Inhalt:

Reality-TV im Jahr 2025: In der Gameshow Running Man werden die Kandidaten zu Freiwild – gejagt von einem Killerkommando und der ganzen Nation. Wer überlebt, gewinnt eine Milliarde Dollar – und wird er dabei selbst zum Mörder, gibt es einen Bonus obendrauf. Benjamin braucht das Geld, um seine todkranke Tochter zu retten. ER weiß, dass es noch nie einen Überlebenden gab …

Meine Meinung:

Diesen Autor habe ich ja dieses Jahr für mich entdeckt. Natürlich wollte ich auch ein Buch lesen in dem er als Richard Bachmann schreibt. Ich hatte wieder einige Erwartungen und ich wurde nicht enttäuscht.

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2025 und es hat sich einiges auf der Welt verändert. Vor allem ist es auch ein Jahr des Reality-TVs. Es gibt so viele Gameshows aber auch andere Unterhaltungssendungen. Eine sehr beliebte Serie ist The Running Man. Die Kandidaten werden wie Tiere durch das ganze Land gejagt. Wer am Ende gewinnt erhält 1. Milliarde Dollar.

Benjamin lebt auch in Zeiten in denen nicht nur Reality-TV sehr beliebt ist, sondern auch in Zeiten der Armut. Er bräuchte aber so dringend Geld, weil er einer geliebten Person helfen will. Deshalb entscheidet er sich bei dem Format The Running Man anzumelden. Problem ist nur, es hat noch niemand diese Show gewonnen.

Benjamin lebt in schweren Zeit. Dann ist da der geliebte Mensch, der unbedingt Hilfe braucht und diese kostet leider sehr viel. Leider hat Benjamin keinen Job und somit auch kein Geld. Deshalb trifft er diese schwierige Entscheidung zu dieser Show zu gehen. Natürlich hat er große Angst was da mit ihm geschieht aber dennoch ist er zuversichtlich. Als die Show beginnt, merkt er schnell, dass diese Verfolgungsjagd ihm ganz schön zu schaffen macht. Er lebt mit der ständigen Panik, dass Leute in fangen wollen. Dies wird er aber unter keinen Umständen zulassen, da zu viel auf dem Spiel steht.

Ich hatte natürlich so einige Erwartungen an das Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Anfangs erfahren wir so einiges über unseren Protagonisten. Welche Leben er führt, wie das Jahr 2025 so aussieht und vieles mehr. Als er sich für diese Show entscheidet, erfahren wie einiges darüber. Danach geht The Running Man los und es ist wirklich nervenaufreibend. Diese ständige Angst im Nacken und dann werden hier noch Missstände aufgedeckt. Diese Kombination fand ich wirklich großartig. An einigen Stellen hätte ich mir die Verfolgungsjagd noch etwas spannender vorgestellt aber nach alledem ist es ein Buch, welches mich begeistern konnte.

Fazit:

Diese Geschichte war sehr aufwühlend, spannend und nervenaufreibend. Man lebt ständig in der Angst, dass man entdeckt wird und hat einen großartigen Protagonisten der sehr intelligent ist. Neben der Verfolgungsjagd werden auch noch auf Missstände hingewiesen beziehungsweise diese aufgedeckt. Diesen Handlungsstrang fand ich sehr interessant und hat der Geschichte noch eine weitere außergewöhnliche Perspektive gegeben. Mich konnte das Buch sehr begeistern und ich freue mich auf weitere Geschichten des Autors.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors