Miss you

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was, wenn du deine große Liebe immer ganz knapp verpasst?

Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die sie nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?

"Ihr Debüt 'Miss you' ist die Romantik-Sensation des Sommers."

FREUNDIN (24. August 2016)

Originaltitel: Miss You
Originalverlag: Pan Macmillan/Mantle
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-19429-1
Erschienen am  29. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hier vermisst man leider so einiges

Von: bookish-heart-dreams

20.11.2016

Dieses Buch war mir bereits in der Buchhandlung aufgefallen und sein Klappentext überaus interessant klingt. Daher war ich auch sehr glücklich, als ich das Buch als Rezensionsexemplar erhielt. Als ich anfing zu lesen kam jedoch ein wenig die Ernüchterung, da das Buch nicht so ganz das hielt, was ich mir davon versprochen hatte. Ich war eingestellt, auf eine wunderschöne Liebesgeschichte, stattdessen ist es aber eher ein parallel verlaufende Lebengeschichte, die leider nicht mal besonders originell ist. Der Geschichte fehlt es leider an echter Dramatik und Spannung. Von der Idee her, ist dies ein toller Roman. Allerdings hapert es ein wenig an der Umsetzung: Angefangen von den Charakteren, die mit ihrer meistens negativen Grundhaltung leider mehr nerven, als dass man sich ihnen nahe fühlt, bis hin zur Handlung die oftmals stagniert und dann plötzlich große Zeitfenster überspringt. Mir fehlten die richtigen Gefühlsmomente, die leider bis fast zum Schluss ausbleiben. Lediglich auf den letzten Seiten spürt man so etwas wie Liebe. Tess und Gus haben beide gerade die Schule beendet und verbringen vor Beginn der Uni einen Urlaub in Italien. Dort begegnen sie sich kurz, verlieren sich dann allerdings aus den Augen. Und es dauert Jahre, bis sie sich wiedersehen bzw. erkennen. Ich hätte mir mehr erhofft, als nur ca. fünf flüchtige Begegnungen zwischendurch, bei denen sie sich zum Einen nicht mal richtig begegnen und zum Anderen auch nicht wiedererkennen. Am Ende treffen sie plötzlich wieder aufeinander und erkennen sich nach Jahren wieder?! Das kommt meiner Meinung zu spät und wirkt auch ziemlich unrealistisch. Sowohl Gus, als auch Tess sind höchst unglücklich mit ihrem Leben, machen aber irgendwie ständig andere dafür verantwortlich. Das Leben verläuft nicht so, wie sie es sich erträumt haben. Jetzt könnte man meinen, dass sie sich irgendwann mit den Gegebenheiten arrangieren. Aber dem ist leider nicht so. Beide malen vieles schwarz und geben ziemlich widerstandslos ihre Träume auf, nur um sie plötzlich am Ende auszuleben. Generell lässt sich das Buch leicht und flüssig lesen. Nur leider sorgen die mangelnde Dramatik und die negativen Hauptfiguren für keinerlei Spannung. Dieses Buch hat gutes Potential, welches nur leider nicht ausgeschöpft wird. Einzelne Abschnitte hätten entweder komplett gestrafft oder sogar gestrichen werden, um anderen Aspekten mehr Raum geben zu können. Die Sprünge zwischen den Jahren sind anfangs nur minimal, werden aber im Verlauf immer drastischer, so dass ein wenig das Gefühl erweckt wird, dass die Autorin zum Ende kommen wollte. Ich habe lange überlegt, wie viele Punkte ich diesem Roman geben kann. Von der Idee her und dem flüssigen Schreibstil der Autorin her ist das Buch OK. Allerdings fehlt es ihm gleichzeitig auch noch an Einigem! Daher kann ich dem Buch leider nicht mehr als starke 2 (von 5) Punkte geben.

Lesen Sie weiter

konnte mich leider nicht ganz so überzeugen

Von: Valarauco

15.11.2016

Cover Das Cover ist so schön schlicht! Ein großes Plus: Es sind keine Menschen darauf zu sehen, die sich küssen. Gerade die Gestaltung mit dem M und Y als Herz finde ich genial gemacht! Besser hätte man das kaum machen können, meiner Meinung nach. Ich bin absolut bgeistert! Meine Meinung In Miss You geht es um Tess und Gus. Die Beiden treffen sich kurz auf einer Reise, ehe das Leben für jeden anders voran geht. Tess kehrt nach einem Interrail zurück zu ihrer Familie. Ihre Mutter hat Krebs und wird bald sterben. Tess kümmert sich um ihre kleine Schwester, weil ihr Vater dazu nicht in der Lage ist und ihre beiden älteren Brüder sehr weit weg wohnen. Um sich um ihre kleine Schwester zu kümmern, verzichtet sie auf ihren Studienplatz. Es dauert nicht lange, bis sie jemand kennen lernt und sich verliebt. Gus fängt an Medizin zu studieren. Sein Vater ist Zahnarzt und möchte unbedingt das Gus ein "richtiger" Arzt wird. Dieser hingegen würde lieber Kochen, zieht das Studium aber durch. Tatsächlich findet er sogar Freude an seinem Beruf. Er lernt während des Studiums ein Mädchen kennen, mit dem er eine gemeinsame Zukunft plant. Wie es so kommen muss, bleibt natürlich nicht alles so schön und perfekt. Sowohl bei Tess, als auch bei Gus, schafft es das Leben, einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen. Für beide gibt es extreme Höhen und Tiefen, die sie überstehen müssen. Ich fand es unglaublich faszinierend, wie Nah Tess und Gus sich manchmal waren, ohne einander zu bemerken. Es kam mir fast vor, als würden sie Blind durchs leben laufen und ich hätte sie sogerne geschüttelt und gefragt, was sie sich dabei denken und warum sie ihre Leben so leichtfertig zerstören? Mir hat die Geschichte und auch der Erzählstil gut gefallen. Manchmal war es mir einfach zu viel des Dramas. Es kam mir vor, als sollte bei Tess und Gus immer alles schief gehen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber mich hat es irgendwann gestört, das sie ihr normales Leben nicht einfach etwas glücklich leben konnten. Man hat als Leser zwar immer nur ausschnitte gesehen, aber doch kam es mir so vor, als hätten beiden ein äußerst dramatisches Leben hinter sich. Als es dann aufs Ende zu ging, war ich überrascht, wie schnell das abgehandelt war. Das Buch hat über 500 Seiten und die Autorin hat leider keinen Platz für ein schönes Ende gefunden. Mir wäre es lieber gewesen, sie hätte die 600 Seiten voll gemacht und dafür das Ende etwas ausführlicher behandelt. Mir war das einfach zu kurz, zu plötzlich und zu heftig. Ich fand es teilweise etwas übertrieben und konnte weder die Handlungen von Tess, noch Gus, nachvollziehen. Daher vergebe ich drei von fünf Monstern.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kate Eberlen wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von London auf und verbrachte ihre Kindheit damit, zu lesen und sich in fremde Welten zu träumen. Nach ihrem Studium der klassischen Philologie hatte sie mehrere Jobs in der Verlags- und Medienbranche. Heute lehrt sie Englisch als Fremdsprache und verbringt so viel Zeit wie möglich in ihrem Sehnsuchtsland Italien. Kate Eberlen ist verheiratet und hat einen Sohn.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Großes Gefühlskino. Noch ein letzter, dicker Feelgood-Sommerschmöker, bevor die Tage wieder kälter werden. (…) Für alle, die David Nicholls‘ 'Zwei an einem Tag' geliebt haben."

annabelle - Schweizer Frauenmagazin (31. August 2016)

"Kate Eberlens geschliffenes Debüt, dem keiner lang widerstehen kann, rettet die Frühlingsgefühle in den Herbst."

GRAZIA (13. Oktober 2016)

"Wir dachten, ein Roman, der vor Erscheinen mit den Bestsellern von Jojo Moyes verglichen wird, kann nur verlieren. Doch welch ein Glück: 'Miss you' ist eine Girl-meets-Boy-Story der überraschenden Art."

WIENERIN - Österreichisches Frauenmagazin (25. August 2016)

"Magie des Schicksals. (...) Kate Eberlen erzählt in ihrem berührenden Roman von Tess und Gus (…). Klug erinnert das Buch an die Zerbrechlichkeit schöner Momente, ohne je kitschig zu sein."

FÜR SIE (29. August 2016)

"(…) ich hatte das Gefühl, ich sähe Freunden beim Erwachsenwerden zu (…).(…) Schon im Vorfeld gab es einen kleinen Hype um dieses Buch in der Branche, weil alle auf 'die nächste Jojo Moyes', 'den nächsten David Nicholls' warten. Für mich sind Tess und Gus eher wie Julie Delpy und Ethan Hawke in 'Before Sunset', verletzlich, ein bisschen neurotisch und ziemlich echt."

EMOTION (07. September 2016)

"Trifft mitten ins Herz."

TINA Frauenzeitschrift (Bücherspecial) (24. August 2016)

"Kate Eberlen nimmt uns mit auf wirre Liebespfade. Taschentuchalarm!"

BUNTE (15. September 2016)

"Die Engländerin Kate Eberlen legt mit ihrem Debüt einen locker leichten Unterhaltungsroman vor, der die Leser von Anfang an mitfiebern lässt, wann sich die beiden Protagonisten wieder über den Weg laufen werden. (…) Leser, die von David Nicholls 'Zwei an einem Tag' begeistert waren, werden 'Miss You' ebenfalls verschlingen."

BÜCHER Magazin