VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Mit Mathe kann man immer rechnen

Mit Illustrationen von Catharina Westphal

Ab 8 Jahren

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18794-1

Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ida und ihre Freunde sind begeistert, denn in ihrem neuen Abenteuer dreht sich alles um die wunderbare Welt der Zahlen. Mathematik ist nämlich das Lieblingsthema ihres »Prof« und genau das möchte er mit seinen kleinen Freunden entdecken. Gemeinsam machen sie sich auf und nehmen die Welt der Zahlen genau unter die Lupe: in einer Schreinerei, auf einer Baustelle, in einem Obst- und Gemüseladen und im Park bei einer Straßenmusikerin. Und eins ist klar: Am Ende ihres Ausflugs ist Mathe für alle ein Kinderspiel!

Gudrun Mebs hat dem international renommierten Astrophysiker und Naturphilosophen Prof. Dr. Harald Lesch genau zugehört – und erzählt so meisterhaft, wie nur sie es kann. Ein spannendes Buch für alle, die mehr über die bunte und vielfältige Welt der Zahlen erfahren möchten!

"Autorin Gudrun Mebs erzählt meisterhaft, was sie von dem Astrophysiker und Naturphilosophen Harald Lesch gelernt hat - bunt, vielfältig und kein bisschen verstaubt."

Main-Echo (14.01.2017)

Gudrun Mebs (Autorin)

Gudrun Mebs, aufgewachsen in Frankfurt/Main, arbeitete nach ihrem Schauspielstudium zunächst viele Jahre beim Theater.

1980 begann sie aus purer Langeweile zu schreiben. Seitdem sind viele Bücher, Drehbücher, Hörspiele, Radioserien entstanden und ihre Lesereisen führten sie rund um den Globus.

Die vielfach preisgekrönte Autorin erhielt u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis, das Bundesverdienstkreuz und den Bayerischen Verdienstorden. Heute lebt sie mit ihrem Mann und vielen Katzen in München und in Italien.


Harald Lesch (Autor)

Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität München, Fachgutachter für Astrophysik bei der DFG und Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er durch die im Bayerischen Fernsehen laufende Sendereihe „alpha-Centauri“ bekannt. Seit September 2008 ist er Nachfolger von Joachim Bublath in der ZDF-Reihe „Abenteuer Forschung“.


Catharina Westphal (Illustratorin)

Catharina Westphal begann nach ihrem Designstudium mit Schwerpunkt Illustration an der FH Münster, sich ganz der Illustration von Kinderbüchern zu widmen. Sie lebt mit ihrer Familie in Münster.

"Autorin Gudrun Mebs erzählt meisterhaft, was sie von dem Astrophysiker und Naturphilosophen Harald Lesch gelernt hat - bunt, vielfältig und kein bisschen verstaubt."

Main-Echo (14.01.2017)

»Ein spannendes Buch für alle, die mehr über die bunte und vielfältige Welt der Zahlen erfahren möchten!«

Lübecker Stadtzeitung (31.01.2017)

"Für neugierige Kinder, die Spaß an Geschichten haben und ganz nebenbei noch etwas darüber erfahren möchten, wo im Alltag sich überall Wissenschaft versteckt."

literaturmarkt.info (09.01.2017)

"Mathe ist ein spannendes Thema - und ganz leicht zu verstehen, wenn es nur richtig erklärt wird. Ein interessantes Buch, auch für die Großen."

Schwarzwälder Bote (31.01.2017)

»Das Buch regt dazu an, mit offenen Augen und neugierig durch die Welt zu gehen und weiter Fragen zu stellen.«

micha-morethanwords.blogspot.de (07.02.2017)

mehr anzeigen

Mit Illustrationen von Catharina Westphal

eBook (epub)
Mit fbg. Illustrationen

ISBN: 978-3-641-18794-1

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Rezension: Mit Mathe kann man immer rechnen

Von: MichaB Datum: 07.02.2017

https://micha-morethanwords.blogspot.de

Vielleicht schafft es ja ein Buch, die Abneigung gegen die Mathematik ein Stück weit aufzulösen und zu vermitteln, dass Mathe auch Spaß machen kann? Das habe ich mir jedenfalls von "Mit Mathe kann man immer rechnen" von Gudrun Mebs und Harald Lesch aus dem cbj Kinderbuchverlag erhofft. Gudrun Mebs ist als vielfach preisgekrönte Autorin vielen durch ihre Bücher rund um Oma und Frieder bekannt. Harald Lesch ist der Wissenschaftler im ZDF, Professor für theoretische Astrophysik und hat sich inzwischen auch einen Namen als Schulkritiker gemacht. Die beiden haben bereits das Buch "Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf" zusammen herausgebracht.

Im Mittelpunkt stehen Ida und ihre Freunde Lisa, Lucas und Tim, die sich mit dem "Prof" auf die spannende Reise in die Welt der Zahlen begeben. Dabei erfahren sie, dass Mathematik nicht trocken ist und einem eigentlich überall im Alltag begegnet, an der Eisdiele zum Beispiel oder auf der Baustelle. Schritt für Schritt entdecken die Kinder, wie man mathematische Probleme lösen kann und nach einer Weile ist das auch gar nicht mehr so schwer.

Das Buch ist einem lockeren Ton geschrieben und lässt sich gut vorlesen. Geübtere Leseratten kommen sicher auch schon in der Grundschule damit klar. Das Schriftbild ist nicht zu klein und die tollen farbigen Illustrationen von Catharina Westphal sorgen für Abwechslung.

Die Geschichte wird von Ida erzählt und die springt manchmal ziemlich schnell hin und her mit ihren Gedanken, Kommentaren und Fragen. Auch die Sprache des Professors ist ziemlich skurril, da werden viele über so ungewöhnliche Wörter wie 'schlackern' und 'Schlaffi' stolpern. Ob Kinder im Grundschulalter da wirklich schon mitkommen?
Die Idee, Kindern die Zahlenwelt in einer Geschichte näher zu bringen, finde ich dennoch gut und gelungen umgesetzt und Idas Erkenntnis aus den Abenteuern mit dem Professor gefällt mir auch sehr gut: "Aber so ist das mit der Mathematik, weiß ich jetzt. Mal lässt sie sich anfassen und mal nicht. Mal steckt sie im Baumatsch oder im Tischbein oder wie hier auf dem Papier oder im Computer."
Das Buch regt jedenfalls dazu an, einfach mit offenen Augen und neugierig durch die Welt zu gehen und weiter Fragen zu stellen. Das ist es, was Kinder heute leider oft verlernen und es ist gut, dass es noch AutorInnen gibt, die sich die Mühe machen, dem etwas entgegen zu setzen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren