Mittagsstunde

Roman

eBook epub
18,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Endlich - der neue Roman von Dörte Hansen!

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

»Dörte Hansens neuer Roman ist ein literarisches Ereignis, ihre Leserinnen und Leser werden zu Recht begeistert sein.«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16783-7
Erschienen am  15. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH  Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Jahresfavorit!!

Von: marvellous.books

07.01.2019

Das ist endlich mal wieder ein Buch in dem man vollkommen ein- und untertauchen kann. Dörte Hansen hat die seltene Gabe eine ganze Welt zwischen 2 Buchdeckeln erstehen zu lassen und ihre Leser darin leben und miterleben zu lassen. Wunderbar die Schilderung des dörflichen Lebens und der Menschen die dort leben. Das Dorf verändert sich, zunächst unmerklich, dann immer gravierender und mit ihm die Menschen. Dörte Hansen braucht kein Mord und Totschlag, keine komplizierte Liebesbeziehung oder überspitzt dargestellte Charaktere - ihre Bücher leben von einer "natürlichen Spannung", ruhig geschrieben und trotzdem überraschend, nicht überzogen sondern fein in der Ausdrucksweise. Immer wieder hielt ich inne, dachte, ja, so ist das, so war das, alles wahr. Ich bin selbst „Dorfkind“, mein Auto parkt jeden Tag in der alten Scheune, direkt neben dem Eingang zum früheren Schweinestall. Zu Zeiten meines Opas hatte fast jeder im Dorf Land, ein paar Kühe, und obwohl die meisten keine Vollzeitbauern waren, mein Opa auch nicht, haben sie so ihren eigenen Verbrauch an Lebensmittel gedeckt. Heutzutage gibt es 2, 3 große Bauern im Dorf und der Rest spielt allenfalls noch Landwirtschaftssimulator. Ein ganz tolles Buch, eines meiner Jahreshighlights 2018, mit unbedingter Empfehlung zum Lesen!!

Lesen Sie weiter

Die Veränderungen des Dorflebens

Von: Chrissi66

06.01.2019

Auf der Buchmesse hatte ich dieses Buch entdeckt und nach dem Lesen des Klappentextes wurde ich neugierig. Beschreibung des Buches: „Mittagsstunde“ ist 2018 im Peguin-Verlag als Hardcover-Buch mit 319 Seiten erschienen. Auf dem Titelbild sieht man eine Person, die ein Rind hinter sich herzuziehen scheint. Beide Lebewesen sind in schwarz/weiß auf hellem Hintergrund gehalten. Irgendwie erinnert es an eine frühere Zeit. Kurze Zusammenfassung: Der 47jährige Ingwer Feddersen kehrt in sein Heimatdorf (Norddeutschland) zurück, weil seine Großeltern sich nicht mehr ganz alleine versorgen können. Ella und Sönke hatten eine Kneipe, in der Sönke noch tapfer die Stellung hält, Ella ist dement. Während Ingwer seine Zeit im Dorf verbringt kommen ihm die Erinnerungen an frühere Zeiten und die Wandlung des Dorfes nach einer Flurbereinigung in den 1970er Jahren. Mein Leseeindruck: Mir fehlt in diesem Buch ein wenig die Handlung. Der Autorin gelingt es wunderbar die Stimmung in diesem Dorf in den verschiedenen Zeiten/Epochen zu beschreiben, auch die verschiedensten Dorfbewohner hat sie toll beschrieben, aber die eigentliche Geschichte um Ingwer und seine Mutter bzw. seine Großeltern erfährt man immer nur zwischendurch. Die Szenen zwischen den Großeltern und dem Enkel sind teils lustig, zeugen aber auch von der Hilflosigkeit des Enkels gegenüber dem veränderten Wesen der demenzkranken Oma. Der Wechsel zwischen Rückblick, Gegenwart, Beschreibungen und Ingwers Gedanken wird beim Lesen allerdings nicht immer gleich ersichtlich. Das norddeutsche Plattdeutsch kommt in diesem Buch sehr häufig vor, so dass ich mir manchmal etwas mühsam das Gesprochene „übersetzen“ musste. Dörte Hansens Sprachstil ist wunderbar. Ihre Sätze sind meist sehr lang und verschlungen, treffen aber das Beschriebenen hervorragend. Fazit: Wer über das Dorfleben in Norddeutschland vor den 1970er Jahren und die Wandlung bis hin zur Gegenwart etwas erfahren möchte, wer den wunderbaren Schreibstil von Dörte Hansen zu schätzen weiß, der kann hier zugreifen. Mir fehlte leider zum entspannten Lesen ein wenig die durchgängige Handlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, arbeitete nach ihrem Studium der Linguistik als NDR-Redakteurin und Autorin für Hörfunk und Print. Ihr Debüt »Altes Land« wurde 2015 zum »Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels« gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ihr zweiter Roman »Mittagsstunde« ist im Herbst 2018 erschienen und wird von Lesern und Kritik gefeiert. Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland.

Zur AUTORENSEITE

Events

06. Feb. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Pforzheim | Lesungen & Events
Mittagsstunde

07. Feb. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Stuttgart | Lesungen & Events
Mittagsstunde

12. Feb. 2019

LesungAUSVERKAUFT

19:30 Uhr | Hamburg | Lesungen & Events
Mittagsstunde

13. Feb. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Hannover | Lesungen & Events
Mittagsstunde

14. Feb. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Uelzen | Lesungen & Events
Mittagsstunde

15. Feb. 2019

Lesung

Braunschweig | Lesungen & Events
Mittagsstunde

16. Feb. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Schortens | Lesungen & Events
Mittagsstunde

17. Feb. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Oldenburg | Lesungen & Events
Mittagsstunde

25. Feb. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Berlin | Lesungen & Events
Mittagsstunde

26. Feb. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Lüneburg | Lesungen & Events
Mittagsstunde

27. Feb. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Ahrensburg | Lesungen & Events
Mittagsstunde

31. März 2019

Lesung und Gespräch

11:00 Uhr | Trent/Insel Rügen | Lesungen & Events
Mittagsstunde

01. Apr. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Osnabrück | Lesungen & Events
Mittagsstunde

02. Apr. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Versmold | Lesungen & Events
Mittagsstunde

03. Apr. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Homberg Ohm | Lesungen & Events
Mittagsstunde

04. Apr. 2019

Lesung

20:15 Uhr | Düsseldorf | Lesungen & Events
Mittagsstunde

23. Apr. 2019

Lesung mit Dörte Hansen und Frank Schulz

Hamburg | Lesungen & Events
Mittagsstunde

24. Apr. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Bargteheide | Lesungen & Events
Mittagsstunde

25. Apr. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Tönning | Lesungen & Events
Mittagsstunde

03. Mai 2019

Lesung

Wyk auf Föhr | Lesungen & Events
Mittagsstunde

14. Mai 2019

Lesung und Gespräch auf dem Blauen Sofa Gütersloh

19:30 Uhr | Gütersloh | Lesungen & Events
Mittagsstunde

12. Juni 2019

Lesung

19:30 Uhr | Achim | Lesungen & Events
Mittagsstunde

14. Juni 2019

Lesung und Gespräch

Hagen im Bremischen | Lesungen & Events
Mittagsstunde

15. Juni 2019

Lesung

Nartum | Lesungen & Events
Mittagsstunde

Pressestimmen

»Ein Buch voller Wehmut, schmucklos schön, das überraschend und klug in die Zukunft weist. Ein literarisches Ereignis!«

»Ihr neuer Roman 'Mittagsstunde' setzt einer untergehenden deutschen Lebensform ein literarisches Denkmal.«

»So eindringlich geraten Bücher selten.«

FAZ, Andreas Platthaus (18. Oktober 2018)

»Eine große Erzählung voll leiser Melancholie und ein wunderschönes Denkmal für die Dörfer von damals.«

»Dörte Hansen erzählt ganz unsentimental vom Verschwinden der ländlichen Welt mit ihren eigenen Regeln und Ritualen und von einem alten Gasthof, in dessen knarzigem Tanzboden die Geschichte und Geheimnisse des Dorfes noch lebendig zu sein scheinen.«

BRIGITTE, 5/5 Sternen (10. Oktober 2018)

»Wer ‚Altes Land‘ mochte, wird ‚Mittagsstunde‘ lieben und zwar weit über Nordfriesland hinaus.«

Süddeutsche Zeitung, Jörg Magenau (18. Dezember 2018)

»Die Schilderungen der Eigenartigen genauso wie die aller anderen gelingen Dörte Hansen hervorragend. Sie findet treffende Worte, die so schnodderig wie zärtlich den Blick auf das Atmosphärische richten, das von einem Menschen ausgeht. Hansen schmeißt mit Wortschätzen um sich, dass der Text vor Kostbarkeit klirrt, sie reichert ihre präzisen Beschreibungen mit einem herben Humor an.«

»Die wunderbarste Liebesgeschichte des Herbstes. So klug, bewegend, komisch, liebenswürdig, unterhaltend und gut, dass man sich die nächste Mittags- oder Abendstunde zum Lesen herbeisehnt.«

Augsburger Allgemeine, Stefanie Wirsching (07. November 2018)

»Ein liebenswürdiges, vergnügliches und zugleich untergründig ernstes Buch, das in Dörte Hansens austariert lakonischer Sprache nicht nur die sehr flache Landschaft Nordfrieslands nachzeichnet, sondern auch dafür sorgt, dass alle skurrilen Charaktere mit viel Empathie bedacht werden.«

»Das Buch ist eine Liebeserklärung an all die Brinkebülls da draußen.«

LiteraturSPIEGEL, Maren Keller (01. Oktober 2018)

»Zum Glück gibt es diesen unsentimentalen, allenfalls leise melancholischen, nüchtern erzählten Roman.«