VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mörderinnen Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-23505-5

NEU
Erschienen:  20.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? In über 30 Tötungsdelikten hat Veikko Bartel schon vor Gericht verteidigt, in »Mörderinnen« erzählt er die vier spektakulärsten, anrührendsten, grausamsten Fälle: die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin, die Giftmörderin. Eindrücklich schildert er die Hintergründe, die hasserfüllten Reaktionen der Öffentlichkeit und die biographischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen. Seine Erzählungen stellen die Frage nach Gerechtigkeit und zeigen mit jedem Fall: Die Realität ist spannender als jeder Krimi.

»Ich will wirklich niemandem zu nahe treten, aber Schirachs Kurzgeschichten wirken wie lapidare Kindermärchen gegenüber Bartels Ausführungen.«

www.zwischen-den-zeilen.com (13.09.2018)

Veikko Bartel (Autor)

Veikko Bartel, geboren 1966 in Karl-Marx-Stadt (DDR), studierte nach der Wiedervereinigung Jura und arbeitete von 1996 bis 2011 als Rechtsanwalt in Potsdam, ab 1998 als Strafverteidiger. Heute ist er Dozent für Steuerrecht. Er lebt mit seiner Familie in Potsdam.

»Ich will wirklich niemandem zu nahe treten, aber Schirachs Kurzgeschichten wirken wie lapidare Kindermärchen gegenüber Bartels Ausführungen.«

www.zwischen-den-zeilen.com (13.09.2018)

»Bartel [...] gibt auch einen tiefen Einblick in seine Arbeit als Strafverteidiger. Und diese Perspektive ist es, die das Buch unterscheidet von so vielen anderen Kriminalschilderungen.«

Berliner Morgenpost (25.08.2018)

02.11.2018 | 21:00 Uhr | Berlin

Lesung

weitere Informationen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Artenschutztheater
Lüneburger Straße 370
10557 Berlin

Weitere Informationen:
Veikko Bartel

09.11.2018 | 19:00 Uhr | Schwarzenberg

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherwelt Schwarzenberg
Grünhainer Straße 8
08340 Schwarzenberg

Tel. 03774/24407, post@buecherwelt-szb.de

06.02.2019 | 20:15 Uhr | Chemnitz

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-23505-5

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Mosaik Verlag

NEU
Erschienen:  20.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Tolles Buch!

Von: Sofiealina  aus Crailsheim Datum: 11.10.2018

Buch: Mörderinnen
Autor: Veikko Bartel
Verlag: mosaik
Seiten: 233
Preis: (Print) 18,00€/ (Ebook) 13,99€
Einzelband
Sterne: 5 von 5

Ich habe dieses tolle Buch bei Lovelybooks gewonnen bei einer Leserunde.
Das Cover ist sehr schön gestaltet und hat mich gleich angesprochen. Da ich den Beruf Strafverteidiger schon immer interessant fande, hat das Buch perfekt gepasst um mir einen kleinen Einblick in diesen Beruf zu ermöglichen. Und im nachhinein kann ich sagen für mich, dass ich diesen Beruf nie ausüben könnte. Meinen voller Respekt geht an alle Strafverteidiger da draußen, ihr leistet eine super Arbeit.
Das Buch hat mich gleich bei den ersten zwei Seiten gefesselt und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Der eine Satz am Anfang ist mir immer noch in den Kopf gebrannt.

>>"Jeder Mensch kann töten. Und er wird es tun, kommt er nur an eine ganz bestimmte Grenze."<<

Mich haben eigentlich alle Fälle sehr erschreckt. Selbst beim lesen hatte ich immer wieder Gänsehaut, da es so gut und detailiert beschrieben wurde.
Der Schreibstil hat mehr sehr gut gefallen und hat einem neben der Spannung geholfen schnell voran zu kommen.
Das Buch würde ich nicht für sanfte Gemüter empfehlen. Aber auf jeden Fall sollte man es lesen, aber nur wer es sich zutraut.
Mir hat es so sehr gefallen, dass ich am liebsten noch viele viele Bände davon lesen würde.

Sachbuch mal anders

Von: Kaisu Datum: 09.10.2018

life4books.de

Die Wahrheit. Hier ist der Mord nicht fitkiv. Das ist keine ausgedachte Geschichte. Es ist wirklich passiert. Hält man sich das vor Augen, wirken die Ereignisse natürlich ganz anders. Vier Fälle hat der Strafverteidiger Veikko Bartel herausgepickt und niedergeschrieben. Aus der Sicht der Täterin. Recht neutral und stets mit der Frage im Hinterkopf “Warum töten Menschen?” (S.11)

Fall A “Die Kindsmörderin”
Rückblick in die Vergangenheit, was ist passiert, an dem Tag, des Mordes
Sprung in den Gerichtssaal, Aussage des Ehemanns, komplett neue Perspektive auf den Fall
berührend, schockierend, beschämend, traurig
Fall B “Die Gattenmörderin”
Gegenwart, Treffen den Mörderin mit Veikko Bartel
Rückblick auf den Vorfall, die Entwicklung, Ansicht aus den Augen der Polizei & der Täterin
erschreckend, traurig, kopfschütteln
Fall C “Die Sadistin”
Blick in die Vergangenheit, Tag des Vorfalls
Aufarbeitung der Ereignisse & Zuständigkeit mitsamt Treffen eines Opfers
überraschend, grausam, brutal, Vorurteile
Fall D “Die Giftmörderin”
Gegenwart, Veikko Bartel bekommt Fall von einem Kollegen, arbeitet alles auf
die Leiche, die Festnahme & Ermittlungen
kurios, durchdacht, ironisch

Die Abschlussworte:

Das Buch ist kein Roman. Aber auch kein reines Sachbuch. Es sind quasi vier eigene Geschichten, an die jedes Mal komplett unterschiedlich herangegangen wird. Dadurch bekommt man nicht trocken die Fakten präsentiert, sondern liest einen realen Krimi. Entsprechend gehen einem die Ereignisse recht nah, stoßen einen ab oder schockieren einfach nur.

Die Art und Weise ist also recht gut gewählt. Trotzdem hätte ich mir noch ein paar Fälle mehr gewünscht. Das Buch ist rasch gelesen. Man ist kaum drin in den Geschehnissen, wird man auch schon wieder zurück ins heimische Wohnzimmer gezerrt. Das ist mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten kann ich bedenkenlos einen Lesetipp für Interessierte an realen Morden ausprechen.

Voransicht