VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19668-4

Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Als der Arzt Thomas Sellac erfährt, dass er eine inzwischen 20-jährige Tochter hat, fällt er aus allen Wolken. Wie soll er Emma nach so langer Zeit ein guter Vater sein? Hals über Kopf kehrt er in seine Pariser Heimat zurück und nimmt einen Posten an, den keiner haben will, um in Emmas Nähe zu leben: Er wird Direktor eines kleinen Altenheims mit nur fünf schrulligen Bewohnern und der wunderbaren Krankenschwester Pauline. Doch die älteren Herrschaften stellen sich als Glücksfall heraus – denn schnell kommen sie hinter das Geheimnis ihres liebenswürdigen Leiters und tun daraufhin ihr Möglichstes, um Vater und Tochter zu vereinen ...

»Feinfühlig erzählt.«

Laura (22.03.2017)

Gilles Legardinier (Autor)

Gilles Legardinier wurde 1965 in Paris geboren und arbeitete lange Jahre in der Kinobranche. Mit seinen weisen, zauberhaften romantischen Komödien feiert er in Frankreich sensationelle Erfolge und sorgt auch international für Begeisterung. Sein Debüt „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“ war 2013 das erfolgreichste Taschenbuch in Frankreich.

»Feinfühlig erzählt.«

Laura (22.03.2017)

Aus dem Französischen von Doris Heinemann
Originaltitel: Quelqu'un pour qui trembler
Originalverlag: Fleuve Noir

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19668-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Das Geschenk der Liebe

Von: die.buecherdiebin Datum: 05.06.2017

https://www.instagram.com/die.buecherdiebin/

Inhalt: Thomas Sellac ist Arzt und hat vor zwanzig Jahren seine Freundin verlassen, um ganz für die Ärmsten und Hoffnungslosesten der Welt da zu sein. In den letzten acht Jahren hat er in einem Dorf in Kaschmir gelebt und dort viele Freunde gefunden. Als er völlig überraschend erfährt, dass er eine 20-jährige Tochter - Emma - hat, reist er überstürzt nach Paris zurück und nimmt die erste Stelle an, die ihm angeboten wird: Er wird Direktor in einem Altenheim mit fünf schrulligen Bewohnern und der Krankenschwester Pauline. Dann macht er sich auf die Suche nach Emma.
Meine Meinung: Der Schreibstil von Gilles Legardinier ist ruhig, flüssig und leicht zu lesen. Das Buch überzeugt vor allem durch seine sorgfältig und liebevoll ausgewählten Protagonisten.
Die fünf Bewohner des Seniorenheims sind mit all ihren Schrullen liebenswert und warmherzig beschrieben und genauso wie Thomas ihnen helfen kann, so können auch sie ihm durch ihre Lebenserfahrung und ihre Lebensweisheiten helfen. Mir hat das Zusammenleben aller Bewohner des Heims gut gefallen. Alle gehen achtsam und liebevoll miteinander um. Kleine Zankereien gehören einfach dazu. Über die vielen schrägen Ideen und Äußerungen der Älteren musste ich häufig lachen. Im Laufe des Buches sind mir alle Charaktere sehr ans Herz gewachsen und ich habe mich gefreut, als ich im Nachwort noch ein PS als kurze Ergänzung zu einer alten Dame gefunden habe. Eine schöne Idee.
Nicht so gut gefallen hat mir die Art, wie Thomas versucht, seiner Tochter nahe zu sein. Das grenzte schon an Besessenheit. Mir wäre eine ehrliche und direkte Konfrontation lieber gewesen, wenigstens nach einer Weile.
Das Ende der Geschichte ist für mich nicht völlig zufriedenstellend, die Entwicklung mit Emma hätte ich mir anders gewünscht.
Fazit: Mit einigen kleinen Abstrichen hat mir das Buch aber ganz gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Gilles Legardinier.

Eine tolle Familiengeschichte mit französischem Charme

Von: It's Vonk Datum: 02.06.2017

www.youtube.com/itsvonk

So eine tolle, liebenswerte Geschichte über Schicksale und das Leben. Der Schreibstil ist wirklich überragend, die Charaktere ulkig und der Humor einfach nur toll. Gerade die Senioren hauchen dem Buch oft derart komische Szenen ein, dass man laut anfängt, zu lachen. Mir ist so viel daran ans Herz gewachsen! Manchmal verliert das Buch seinen Fokus, allerdings sind auch diese "Füllstellen" mit so viel Herz und Verstand geschrieben, dass man sie nur lieben kann. Das Ende ging mir etwas zu schnell, aber ich kann das Buch definitiv empfehlen und entwarnen - das Buch ist definitiv keine "Schnulze" und ich will unbedingt mehr von Legardinier lesen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors