Moodboards

Wünsche visualisieren und verwirklichen
Dieses Buch wird dein Leben ändern

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mit der Kraft des Visualisierens das Leben Ihrer Träume verwirklichen

Fotos, Skizzen, Schlagworte oder Zitate ausschneiden und aufkleben – viele Menschen schätzen bereits diese als Moodboard bekannte Kreativtechnik. Marianne Salentin-Träger zeigt welches Potenzial tatsächlich in diesem Tool steckt. Das täglich fokussierte Visualisieren der beruflichen, gesundheitlichen oder geistigen Ziele erzeugt eine enorme schöpferische Kraft. Diese lässt sich konkret nutzen, um sich das Leben zu erschaffen, das man sich wünscht.

»Gut gegliedert, modernes Layout mit farbigen Fotos – ein inspirierendes Handbuch für alle, die ihren Zielen auf kreative Weise näherkommen wollen.«


eBook epub (epub)
28 Farbfotos
ISBN: 978-3-641-23494-2
Erschienen am  08. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Inspirierend und außergewöhnlich

Von: Salome Kegler

15.10.2019

Nach dieser Lektüre verspürt man den sofortigen Wunsch, zu Klebstoff und Bastelschere zu greifen. Das Instrument des Mood Boards war mir bereits vorher bekannt, aber erst durch dieses Buch habe ich erkannt, wie einfach und auf wie viele Bereiche meines Lebens es anzuwenden ist. Es funktioniert und es funktioniert wunderbar. Dank mehrerer Beispiele in Form von Bildern ist es leicht, im Kopf das erste eigene Mood Board entstehen zu lassen. Dieses Buch hat mich wahnsinnig inspiriert und es ist inzwischen schwierig für mich, Zeitschriften durchzublättern, ohne direkt den Impuls zu verspüren, die eine oder andere Seite herauszureißen. Ich kann es nur jedem empfehlen !

Lesen Sie weiter

Marianne Salentin-Träger: Moodboards

Von: Renate

27.08.2019

Moodboards sind schon lange bekannt als Methode der Darstellung von Visionen, Wünschen, Plänen. In der Architektur, bei Designern oder auch bei Drehbuchautoren kommen Moodboards (auf Deutsch vielleicht zu übersetzen mit Stimmungstafel oder Visionswand, aber wie so oft trifft keine Übersetzung die wirkliche Bedeutung des englischen Ausdrucks) zum Einsatz. Auch für die private Anwendung gibt es inzwischen diesen Trend. Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: dieses Buch hat mich sehr enttäuscht. Wobei ich mir durchaus bewusst bin, dass enttäuschen von täuschen kommen, d.h. man hat sich in seinen Erwartungen getäuscht. Von daher sind Enttäuschungen etwas sehr persönliches, so wie auch die Beurteilung eines Buchs vor allem Geschmacksache ist. Meine Erwartung jedenfalls war, dass mir dieses Buch etwas über Moodboards und ihre Gestaltung erzählt, mir Anregungen gibt, Tipps und Beispiele. Doch nur ganze zehn Seiten von den insgesamt 160 Seiten des Buchs widmen sich diesen konkreten Fragen. Der Rest ist eine Zusammenfassung von bekannten Erkenntnissen, mit reichlich Binsenweisheiten und viel Wiederholung. Die Kapitelüberschriften verraten, wohin die Reise in dem Buch geht: Die Kraft der Bilder; Die Macht der Gedanken; Die Relevanz der Gefühle und dann nochmal zum Schluss das Ganze wiederholt unter dem Titel: Die Kraft des Visualisierens. Dazwischen werden Berichte von zwölf unbekannten, aber offensichtlich mit der Autorin befreundeten Menschen als Beispiele für die Wirkung von Moodboards eingeschoben, jeweils beginnend mit ganzseitigen Fotos der Person und einem ebenfalls ganzseitigen, fett gedruckten Zitat aus ebendiesem Bericht. Apropos fett gedruckt: das Buch kann auch optisch nicht überzeugen. Alle paar Seiten werden Sätze aus der jeweiligen Seite großformatig zitiert, fett und unterstrichen über eine dreiviertel Seite. Im Fließtext sind, aus nicht immer nachvollziehbaren Gründen, Absätze farbig unterlegt, so dass der Lesefluss gestört wird. Dazwischen immer wieder ganzseitige Fotos, ohne Erläuterung oder Legende. Noch nicht einmal alle Graphiken werden erklärt. Die Autorin hat, laut Klappentext, das Moodboard für sich nach einer schweren Krankheit entdeckt. Es half ihr, diese Zeit zu überstehen und es gab ihr Orientierung und Motivierung. Nun, mich kann ihr Buch leider nicht motivieren, für mich selbst ein Moodboard zu erstellen. Dennoch werde ich es vielleicht irgendwann einmal ausprobieren, auf dem Weg dorthin werde ich aber bei Bedarf andere Lektüre zu Rate ziehen. Marianne Salentin-Träger: Moodboards Irisiana Verlag, April 2019 Borschiert, 160 Seiten 18,00 €

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Marianne Salentin-Träger ist begeisterte Kontakt- und Kreativ-Frau. Sie ist Geschäftsführerin der Frankfurter PR-Agentur C&C Contact & Creation. Nach einer Krankheit vor zehn Jahren entdeckte sie für sich die Kraft des Visualisierens mit Moodboards. Dieses Tool half ihr sich neu zu orientieren und zu motivieren. Sie hat bereits viele Menschen dazu begeistert mithilfe von Moodboards ihre Lebensziele zu verwirklichen.

Zur AUTORENSEITE