VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mord au chocolat Roman

HEATHER WELLS - Amateurdetektivin wider Willen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-02660-8

Erschienen:  27.07.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Witz, Mord und Schokoriegel

„Rund? Na und!“-Romane: für alle Frauen, für die Kleidergröße 42/44 keine Katastrophe ist!

Heute war einfach nicht ihr Tag: Erst war sie in aller Herrgottsfrühe gejoggt (und jedes einzelne ihrer niedlichen Pfunde hatte dabei gestöhnt). Dann hatte ihr Freund Tad in letzter Sekunde seinen Antrag vertagt. Jetzt hat sie auch noch ihren Chef mit einer Kugel im Kopf vorgefunden! Übrigens schon der dritte tote Boss ... Wie kann da der sexy, aber romantisch anscheinend völlig unterentwickelte Privatdetektiv Cooper Cartwright ernsthaft glauben, dass Heather Wells sich wie versprochen aus den Mordermittlungen heraushält?

Meg Cabot (Autorin)

Meg Cabot stammt aus Bloomington, Indiana, und lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Katzen in New York City und Key West. Nach dem Studium hoffte sie auf eine Karriere als Designerin in New York und arbeitete währenddessen u. a. als Hausmeisterin in einem Studentenwohnheim. Mit großem Erfolg, denn immerhin ließ dieser Job ihr genügend Zeit, ihr erstes Buch zu schreiben. Inzwischen hat Meg Cabot mehr als 40 Romane verfasst und ist eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen der Welt. Ihre Plötzlich-Prinzessin-Romane wurden von Hollywood verfilmt.

Aus dem Amerikanischen von Eva Malsch
Originaltitel: Big Boned
Originalverlag: Avon, New York 2007

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-02660-8

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  27.07.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Spannend und sehr unterhaltsam

Von: U.Pflanz Datum: 12.07.2018

https://www.facebook.com/buecher2017/

Ich muss immernoch schmunzeln. Ein wirklich tolles Buch.
Heather hat ihren Chef mit einer Kugel im Kopf vorgefunden und anstatt sich aus den Ermittlungen rauszuhalten, beginnt sie natürlich auf ihre eigene Art und Weise zu ermitteln.
Ich bin nicht so der Überleser von Krimis, aber der hier hat mich echt gepackt. Trotz der Spannung musste ich doch sehr viel lachen.
Die Autorin hat einen lockeren, leichten, flüssigen und lebendigen Schreibstil der einen mittenrein ins Geschehen zieht. Daher musste ich das Buch auch einfach durchsuchten.
Das Cover ist absolut passend. Wenn ihr es lest werdet ihr verstehen warum.
Auf jeden Fall kann ich euch das Buch empfehlen und vergebe daher auch 5 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Konnte mich nicht überzeugen

Von: Oma Inge Datum: 09.12.2017

boekeriwo.blogspot.de/

Heather Wells findet ihren Chef erschossen in seinem Büro. Obwohl sie ihn nicht mochte kann sie es nicht lassen sich in die Mordermittlungen einzumischen.

Mit Heather (Hauptprotagonistin) bin ich überhaupt nicht warm geworden. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich die beiden ersten Bände nicht gelesen habe. Es wurde einiges als bekannt vorausgesetzt was die Personen und die Handlungsstränge betraf (hatte für mich zumindest den Anschein).
Der Mordfall wird (natürlich) aufgelöst, kommt aber für einen richtigen Krimi ein wenig zu kurz. Die Studenten, der Campus und nicht zuletzt Heathers Privatleben nehmen einen großen Teil des Buches ein. Ab und zu habe ich beim Lesen geschmunzelt, das Buch hat durchaus seine lustigen Seiten.
Der Schreibstil liegt mir auch nicht, zu sprunghaft.

Ich bin durch dieses Buch kein Heather Wells-Fan geworden.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin