Nemesis-Spiele

Roman

(3)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Portale sind geöffnet

Dutzende interstellare Portale haben sich geöffnet, und in Strömen machen sich Glücksritter auf, um neue Sonnensysteme zu entdecken und zu bevölkern. Gleichzeitig steht das alte Sonnensystem kurz vor dem Zusammenbruch: Schiffe verschwinden spurlos, im Geheimen schließen sich Armeeverbünde zusammen, und Terroranschläge zwingen die inneren Planeten des Sonnensystems, wie Erde und Mars, in die Knie. Für Kapitän James Holden und seine Crew beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, wenn sie das, was von unserem Sonnensystem noch übrig geblieben ist, retten wollen ...


Aus dem Amerikanischen von Jürgen Langowski
Originaltitel: Nemesis Game - The Expanse Series Book 5
Originalverlag: Orbit
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16495-9
Erschienen am  13. Juni 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Die Reise geht weiter

Von: JK

22.01.2020

Nach drei Jahren ist James Holden mit der Crew der Rocinante zurück im Sonnensystem und lässt das Raumschiff nach den schweren Schäden, die es bei ihrer letzten Mission über Ilus erhalten hat, von der Tycho Station reparieren. Die Menschheit hat inzwischen ihren Exodus zu den 1300 neu entdeckten Sonnensystemen begonnen und die drei Fraktionen von Erde, Mars und Allianz der äußeren Planeten versuchen ihre Flotten aufzustocken, um irgendwie die Kontrolle zu behalten. Die Reparaturen am Schiff sollen ein halbes Jahr dauern. Alex beschließt, die Zeit zu nutzen, um zum Mars zu fliegen und sich mit seiner Ex-Frau zu versöhnen. Amos erhält die Nachricht, dass auf der Erde Lydia, die Frau, die für ihn wie eine Ersatzmutter war, verstorben ist und bricht dorthin auf. Falls ihr Tod keine natürliche Ursache hatte, will er an allen daran beteiligten Rache nehmen. Naomi empfängt kurz darauf eine Nachricht von Ceres, dass ein Familienmitglied in Schwierigkeiten ist. Auch sie verlässt sogleich die Station. Ganz allein auf Tycho Station zurückgeblieben langweilt sich Holden und hilft bei den Reparaturen an seinem Raumschiff mit, bis ihn die Reporterin Monica Stuart kontaktiert. Sie hat dazu beigetragen, Holden und seine Crew zu Berühmtheiten im Sonnensystem zu machen und ist an einer neuen Story dran. Eine größere Anzahl an Schiffen, die die außerirdischen Ringe in Richtung der neuen Sonnensysteme passiert haben, sind spurlos verschwunden. Monica vermutet dahinter das Protomolekül. Holden ist von dem Rätsel zwar fasziniert, möchte aber erst alle irdischen Erklärungen ausschließen, bevor er über außerirdische spekuliert. Stattdessen vermutet er, dass die Schiffe aus politischen Gründen gekapert wurden. Das Treffen zwischen Alex und seiner Ex-Frau verläuft nicht wie gewünscht und der rote Planet kommt ihm ungewohnt leer vor. Viele Menschen haben ihn bereits verlassen, um neue Kolonien zu gründen. Dafür erhält Alex jedoch eine überraschende Nachricht von Bobbie Draper, die eine Weile auf der Rocinante mitgeflogen ist und sich mit ihm treffen möchte. In Nemesis-Spiele wird die Handlung erstmalig auch aus den Perspektiven von Naomi, Amos und Alex erzählt. Die neuen Blickwinkel sind äußerst interessant und geben dem The Expanse-Universum neue Stimmen. Obwohl die vier Crewmitglieder der Rocinante in unterschiedliche Richtungen aufbrechen, werden sie nach und nach in dieselben Schwierigkeiten verwickelt. Es ist immer wieder überraschend, wie es den Autoren gelingt, ihre Charaktere in neuen, gefährlichen und spannenden Situationen enden zu lassen und diese dann auch noch zu steigern. Wie bei den bisherigen Romanen entwickelt sich die Geschichte abermals in eine ganz neue Richtung und bleibt so sehr abwechslungsreich.

Lesen Sie weiter

Der bisher "persönlichste" Band der Reihe

Von: Wulf Bengsch | Medienjournal

05.09.2018

Mit "Nemesis-Spiele – Expanse-Serie 5" geht das Autoren-Duo hinter dem Pseudonym James Corey in vielerlei Hinsicht neue Wege und lässt erstmalig aus dem Blickwinkel der gesamten, vierköpfigen Besatzung der Rosinante, die hier – ebenfalls ungewohnt – im halben Universum verstreut sind. Das Protomolekül mag in dieser Erzählung zwar nur eine untergeordnete Rolle spielen, doch liest sich dieser auf persönliche wie politische Konflikte fokussierende Band dadurch nicht weniger spannend, zumal er in weiten Teilen Wegbereiter für eine (noch) epischere Fortsetzung zu sein scheint, die man nach der Lektüre kaum noch erwarten dürfte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hinter dem Pseudonym James Corey verbergen sich die beiden Autoren Daniel James Abraham und Ty Corey Franck. Beide schreiben auch unter ihrem eigenen Namen Romane und leben in New Mexico. Mit ihrer erfolgreichen gemeinsamen Science-Fiction-Serie THE EXPANSE haben sie sich weltweit in die Herzen von Lesern und Kritikern gleichermaßen geschrieben.

Zur AUTORENSEITE