Nicht weg und nicht da

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...

»Tolles Jugendbuch.«

Gala (12. April 2018)

eBook epub (epub), 20 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-22083-9
Erschienen am  19. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gefühlvoller (Jugend-)Roman über Verlust und Neuanfang

Von: unzensiert♡team

16.09.2018

Mit dem Tod ihres Bruders bricht für Luise eine Welt zusammen. Wütend und ängstlich schottet sie sich ab – bis sie eines Tages eine E-Mail bekommt. Eine E-Mail von Kristopher, ihrem toten Bruder. Nun beginnt eine Reise: aus ihr selbst, zu ihr selbst und zu Jacob, dem Jungen mit dem ernsten Blick, dem sie zufällig begegnet ist und den sie nicht vergessen kann. Anne Freytag ist ja bereits seit einiger Zeit in aller (Blogger-)Munde, nun wollten wir uns selbst ein Bild machen. Thematisch erinnert es uns an "Und wenn die Welt verbrennt" und "All die verdammt perfekten Tage". Der Autorin gelingt es, die beiden jungen Erwachsenen einzufangen, ohne zu viel preiszugeben. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven von Luise und Jacob geschrieben. Zu Beginn kann die Kürze der Kapitel etwas irritieren, aber wir waren schnell "im Flow" und damit mitten in der Story gefangen. Sehr einfühlsam erzählt Anne Freytag von Luises Schmerz und balanciert dabei gekonnt zwischen den emotionalen Polen. Kristophers Krankheit wird beeindruckenderweise weder zu groß noch zu klein geredet. Auch Luises Schuldgefühle und die Abgrenzung zur Welt thematisiert sie nachvollziehbar und ohne Übertreibungen. Als Gegenpart lernen wir Jacob kennen, der jedoch selbst kein unbeschriebenes Blatt ist – zum Glück! So wird das Klischee des rettenden Helden und der Jungfrau in Not zwar leicht gestreift, dann aber durch eine Beziehung auf Augenhöhe umschifft. Auch Jacobs Geschichte hat es in sich, wenn auch auf eine andere Art als die von Luise. Hier werden weitere Probleme aufgenommen, mit welchen sich junge Menschen konfrontiert sehen können, hierbei spielen vor allem Machtlosigkeit, Nähe und die Suche nach dem eigenen Weg eine zentrale Rolle. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten und verzichten darum lieber auf Details. Die Geschichte berührt viele Themen, die grade in der Jugend wichtig sind, auch wenn der Umgang mit diesen zum Teil doch etwas "zu schön, um wahr zu sein" erscheint. Aber wenn man dies als Motivation und Hoffnung betrachtet, tut es dem Ganzen keinen Abbruch. "Nicht weg und nicht da" ist ein zarter, schöner Roman für Jugendliche und junge Erwachsene über die Liebe, das Sterben und das Leben. An einigen Stellen hat uns das Buch sehr berührt, an anderen war die Geschichte etwas zu glücklich und positiv. Von uns erhält der Roman 3 1/2 von 5 Sternen für eine emotionale Geschichte, die sich schnell liest und neben den "krassen" Erlebnissen der Protagonisten auch einige typische Problematiken des Erwachsenwerdens mit einschließt. Protipp: Nicht unterwegs lesen, es kann zu Tränen kommen.

Lesen Sie weiter

Emotionales Buch

Von: Anika F

18.08.2018

#Rezension #Rezensionsexemplar #Bloggerportal Anne Freytag - Nicht weg und nicht da Klappentext Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ... __ Mein Fazit Vielen lieben Dank an Heyne Verlag und RandomHouse für das Leseexemplar. Eigentlich bin ich noch ganz sprachlos und weiss nicht wie ich alles in Worte fassen soll . Bitte legt euch Taschentücher bereit. Dieses Buch ist sehr emotional. Der Schreibstil ist unfassbar gut, man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich mich eingeschlossen und die Außenwelt ausgeblendet. Mit den ersten Sätzen und Kapiteln hatte ich schon Gänsehaut und Tränen in den Augen, das blieb auch so bis zum Ende, immer wieder. Das Cover ist super hübsch gewählt und so passend zum Inhalt des Buches... Der Tod ist kein einfaches Thema und was Luise erlebt lässt einen nicht kalt. Die trauerphase mit ihr zu erleben, aber auch zu sehen, dass das Leben weiter geht. Wie stark ist dieses 16 jährige Mädchen?! Schön, dass sie das auch in Laufe des Buches realisiert. Diese Email Idee ihres Bruders ist so toll und zeigt wie stark Geschwisterliebe ist. Jacob wird Luises neuer Anker. Er ist einfach unverhofft da und er tut ihr so gut . Ein Mensch, der sie nimmt wie sie ist und ihr eine starke Hand reicht, obwohl er selber keine leichte Kindheit hatte. Es fällt ihm schwer sich zu öffnen. Er ist ein unfassbar liebevoller und warmherziger Mensch . Er tut der Seele einfach gut, so ein Begleiter braucht einfach jeder . Ich danke der Autorin, dass sie immer so unfassbar tolle Themen anspricht, die echt nicht leicht sind und sehr tiefgängig. Alle Bücher sind super lesenswert. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine klare #Leseempfehlung. __ Quelle Coverfoto und Klappentext www.randomhouse.de __ #AnneFreytag #NichtWegUndNichtDa #Büchereule #bücherliebe #leseverrückt #liebsteshobby #leseratte #leseliebe #leseverrückt #lesewahnsinn #bücherwurm #ohnebücherohnemich #lesewurm #meineleidenschaft #lesesucht #lesesüchtig #büchersüchtig #derrealitätentfliehen #bücherjunkie #büchernerd #bücherwurm #buchblog #buchbloggerin #lesenistliebe #RandomHouse

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin und Desktop-Publisherin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für ihren dritten All-Age-Roman »Nicht weg und nicht da« erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis 2018 in der Sparte Literatur.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Freytag erzählt temporeich mit trickreicher Spannung«

Süddeutsche Zeitung

»Ein klar geschriebenes Jugendbuch, das sehr berührend mit einem schwierigen Thema umgeht.«

WAZ (10. Mai 2018)

»Die Autorin Anne Freytag erzählt spannend und temporeich, weshalb die Geschichte den Leser sofort in ihren Bann ziehen kann.«

Westfalenpost (06. Juli 2018)

»(...) ist eine wunderschöne Geschichte, bei der man die Taschentücher nicht zu weit weg legen sollte.«

Buch-Magazin (01. Mai 2018)

Weitere E-Books der Autorin