Niedergang

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das glänzend erzählte Psychogramm einer Beziehung

Ein junges Paar bricht zu einer Tour in die Schweizer Berge auf. André und Louise wollen hoch hinauf und scheinen für ihr Abenteuer gut gerüstet. Doch je näher sie dem Gipfel kommen, desto mehr entfernen sie sich voneinander. In seinem neuen Roman spielt Roman Graf mit dem archaischen Motiv der existentiellen Begegnung am Berg. Energie und Willensstärke, aber auch die innere Zerrissenheit des Helden spiegeln sich in einer kraftvollen, gleichwohl poetischen Sprache.

Monatelang hat der Schweizer André die Bergtour bis ins letzte Detail geplant. Er will seiner Freundin Louise aus Berlin die Schönheit der Berge zeigen. Doch nun hüllt Nebel das Dorf ein, und feiner Regen verlangsamt den Aufbruch. Louise scheint lustlos, André fühlt sich aufgehalten. Schließlich gehen sie los, laufen gegen die unerfüllten Erwartungen und den aufkeimenden Missmut an. Mit Mühe erreichen sie das erste Etappenziel. Am nächsten Tag kehrt mit dem schönen Wetter die Abenteuerlust zurück. Aber der weitere Aufstieg ist anstrengend, und Louises Abwehr gewinnt in der Steinöde die Oberhand. Vor der letzten Herausforderung verlässt sie ihren Freund. Verletzt und stolz klettert André allein weiter. In der steinigen Einsamkeit kommt er an seine Grenzen, schöpft Kraft nur aus Willensstärke, Kindheitserinnerungen und Traumbildern. Doch den Gipfel zu bezwingen, alles hinter sich zu lassen, wird ihm zur idée fixe.

"Grafs Sprache (...) ist so hochliterarisch, dass dieses Buch zu den Seven Summits des Herbstprogramms gehören dürfte."

kulturSPIEGEL, Maren Keller (26. August 2013)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10881-6
Erschienen am  26. August 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Roman Graf, geboren 1978 in Winterthur, arbeitete nach seiner Ausbildung zum Forstwart in verschiedenen Berufen und studierte am Leipziger Literaturinstitut. Für seinen ersten Roman "Herr Blanc" und einen Gedichtband erhielt er zahlreise Preise, unter anderem den Mara-Cassens-Preis 2009 und den Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2010. Roman Graf lebt in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Graf erzählt mit einer präzisen und dichten Sprache, so kühl und distanziert, dass es einem beim Lesen kalt den Rücken runterläuft."

SonntagsBlick (CH) (25. August 2013)

"Raffiniert konzipiert, gekonnt ausgeführt: Weit mehr als eine Talentprobe."

Die Literarische Welt, Martin Ebel (31. August 2013)

"„Eine Ossi-Wessi-Geschichte oberhalb der Baumgrenze. Ein kurzer kompakter Bergsteigerroman, ein hochintensives Leseabenteuer mit beeindruckenden Landschaftsbildern. (…)“

zdf.de, "Das blaue Sofa" (25. Oktober 2013)

"Roman Grafs Prosa ist aussergewöhnlich lyrisch und entwickelt eine starke Sogwirkung, der man sich kaum entziehen kann.“

NZZ "Bücher am Sonntag", Regula Freuler (29. September 2013)

„Poetisch und mit ganz starken Bildern (…) Ein beeindruckendes Beziehungs-Psychogramm.“

MADAME, Dezember 2013 (11. November 2013)

„(…) ein verstörendes Lehrstück der Entzauberung. Aber da sind auch die faszinierende Archaik der Berge und ein Erzähl-Kunstwerk. Solche Bücher stiften eine besondere Wahrnehmungsgemeinschaft. Wirkmächtig“.

Nürnberger Nachrichten, Heinz Neidel (04. Januar 2014)

Weitere E-Books des Autors