VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Nothing more Roman

After (6)

Kundenrezensionen (33)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19069-9

NEU
Erschienen: 12.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

When he falls in love, he loves too hard

New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen. Sein winziges Apartment in Brooklyn teilt er sich mit seiner besten Freundin Tessa. Sie kennt sich mit Liebeskummer aus.

Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, aber der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.

"Sexy, spannend und emotional - Anna Todd ist in Hochform". Colleen Hover

ÜBERSICHT ZU ANNA TODD

After

Die erfolgreichste Online-Story der Welt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anna Todd (Autorin)

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

www.annatodd.com

Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky, Anja Mehrmann
Originaltitel: Nothing More
Originalverlag: Gallery Books

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19069-9

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 12.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

überweigend langweilige Story

Von: Lissianna Datum: 07.11.2016

lissianna-schreibt.de/

Die ersten Bände der After Reihe waren einfach toll aber dieser Band ist irgendwie recht enttäuschend. Der Schreibstil ist zwar flüssig und leicht zu lesen aber die Story ist überwiegend langweilig. Zwar gibt es auch Szenen die mir gut gefallen aber die sind leider wenig vorhanden. Landon ist zwar gut ausgearbeitet aber irgendwie anders als in den vorherigen Bänden was ich sehr schade finde.
Auch wenn das Buch an sich gut zu lesen ist fehlt mir doch irgendwie der Inhalt.

Nicht so berauschend...

Von: Kikis Buchblog Datum: 05.11.2016

www.heute-schon-ein-buch-gelesen.de

Puh, dieses Buch zu Ende zu lesen war schon eine Herausforderung. Denn es war zeitweise ziemlich langatmig und leider auch langweilig. Es spricht nichts gegen den Schreibstil von Anna Todd und auch nichts gegen ihre Beschreibungen der Handlungen und Charaktere. Wer die anderen After Teile gelesen hat, weiß, dass Landon nicht gerade ein Draufgänger ist, und leider hat sich das auch in der Geschichte wiedergespiegelt, da sie aus der Ich-Perspektive von Landon erzählt wurde.

Landon arbeitet in einem Coffeeshop und macht sonst nichts Außergewöhnliches als arbeiten, lernen und joggen. Er hängt immer seinen Gedanken nach, ist mit seinem Leben eigentlich nicht zufrieden. Seit er nach New York gekommen ist, hat er sich Körperlich verändert, was auch seiner Ex auffällt. Eine andere Frau scheint auch an ihm interessiert zu sein, doch kennen sich die beiden Frauen, was die ganze Sache kompliziert macht.

Landon ist hin und hergerissen, fühlt er sich doch seiner Ex gegenüber noch verpflichtet, liebt sie auch noch. Aber das alles klärt sich erst dann auf, als herauskommt, dass es da noch eine weitere Frau gibt.

Landons Ex war mir überhaupt nicht sympathisch, sie hat sich teilweise sehr komisch verhalten, was mir überhaupt nicht schlüssig war. Landon hat es aber auch nicht für nötig gehalten, dass ihr gegenüber mal zu ergründen. Alles spielte sich immer nur in seinem Kopf ab, was mich ein bisschen genervt hat. Zudem stand sie auch immer einfach in der Wohnung, wo ich mich fragte, wie geht das denn jetzt?

Da war mir die andere Frau schon sympathischer, auch wenn diese so ihre Geheimnisse hat und Landon diese natürlich auch so hinnahm. Und sie auch nicht immer wusste, was sie denn nun möchte.

Ein bisschen Erotik gab es auch, die für Landon nicht immer ganz angenehm war…

Leider sind bei mir überhaupt keine Gefühle übergesprungen, weil dafür auch überhaupt kein Flair entstanden ist. Manchmal wäre ich gerne ins Buch gesprungen und hätte Landon an den Schultern gepackt und geschüttelt, dass er mal aus sich herauskommt. Nicht immer den lieben ich bin für jeden und alles gut Freund spielt.
Anna Todd hat sich an manchen Stellen wiederholt, wo ich nur die Augen verdreht habe und dachte, ja das wusste ich doch schon. Von den vorherigen After Teilen war hier überhaupt nichts mehr zu finden, was wahrscheinlich einfach an Landon lag. Schade eigentlich, aber vielleicht schafft er es ja noch aus sich heraus und deshalb werde ich auch den nächsten Teil lesen, einfach aus Neugier und nicht unbedingt aus dem Drang heraus, dass ich dem nächsten Teil schon entgegenfieber und kaum noch abwarten kann diesen zu lesen, leider…

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin