VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ohne ein einziges Wort Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22258-1

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

»Eine herzerweichende Liebesgeschichte.«

Neue Post (27.06.2018)

Rosie Walsh (Autorin)

»Ohne ein einziges Wort« ist das Debüt der britischen Autorin Rosie Walsh und wurde über Nacht in 30 Länder verkauft. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, draußen zu sein, spielt Violine in einem Orchester, kocht und rollt ihre Yogamatte aus, so oft sie kann. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn in Bristol.

»Eine herzerweichende Liebesgeschichte.«

Neue Post (27.06.2018)

»Ein wunderschönes Buch über Liebe, Freundschaft, Vergebung und Selbstverwirklichung – spannend bis zum überraschenden Ende!«

Westfalen-Blatt (28.06.2018)

»Ein spannender Blick auf die Mysterien der Liebe und des Menschen.«

piranha (29.06.2018)

»Der bezaubernde und emotionsgeladene Roman wird Ihnen ein nachhaltiges Lesevergnügen bescheren.«

Echo zum Sonntag (17.06.2018)

»Eine Geschichte, die das Herz nicht loslässt.«

Delmenhorster Kreisblatt (31.05.2018)

Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: The Man Who Didn't Call
Originalverlag: Mantle, Pan Macmillan

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-22258-1

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Sehnsüchtige Längen und große Enthüllungen ...

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 24.06.2018

https://www.facebook.com/dieSeitenfluestererunserBuchblog/

Rosie Walsh hat ihren emotionalen Roman "Ohne ein einziges Wort" im Goldmann Verlag bereits im Mai 2018 erscheinen lassen. Auf 528 Seiten erzählt sie mit ihrer Protagonistin eine sehnsüchtige Geschichte, mit einer überraschenden Wendung.

Sarah ist vor Jahren nach Amerika gezogen, doch England ist noch immer ihre Heimat. Als sie dann in der Heimat auch noch die Liebe ihres Lebens trifft, verändern sich ihre Ansichten gänzlich. Doch Eddie meldet sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr. Tage und Woche vergehen, ohne das Sarah herausfinden kann, warum er es sich anderes überlegt hat. Aber ihre Spuren führen auf einen Weg, den sie nie wieder beschreiten wollte ...

Der Klappentext von Rosie Walsh Werk nahm mich sogleich für sich ein und natürlich hofft man dann auch, dass die Geschichte sich genauso spektakulär entwickeln wird.
So begann mein Marsch durch Sarahs Erzählungen über eine Liebe, die sie alles abverlangt. Da man als Leser durch den Klappentext bereits weiß, was mit Sarah und Eddie passiert, ist man für den Start bestens gerüstet.
Leider begann dieser ziemlich holprig und bis zur Mitte des Buches muss man sich auf traurige und sehr sehnsüchtige Seiten einstellen, welche dem Lesefluss schnell schlauchen.

Sarah ist dennoch keineswegs eine Protagonistin, die allzu schnell aufgibt. Nur überlegt man natürlich immer selbst, was man an ihrer Stelle tun und fühlen würde.
Was dann aber alles, mit geballter Wucht, auf den Leser einprasselt, war wirklich eine riesige Überraschung.
Und es fällt mir sehr schwer hier meine Meinung kundgeben zu können, ohne genauer auf bestimmte Stellen eingehen zu dürfen. Da ich niemanden den Spaß am Lesen nehmen möchte.

Rosie Walsh vereint nicht nur Liebe und Leidenschaft in ihrer Handlung. Auch war die Sehnsucht und der Verlust auf unterschiedlichen Ebenen deutlich spürbar. Ja, sogar sosehr, dass man mit der Protagonistin leiden muss, um besser ihre Situationen nachvollziehen zu können.
Ebenso darf ein Familiendrama mit allen Facetten nicht fehlen.
Leider muss ich hier anmerken, dass die Autorin diese Punkte zu sehr aneinanderreiht, um ihre Geschichte zu formen und die Wendepunkte damit zu erklärt. Doch dies nahm das Lesevergnügen aus dem Anfang heraus, wo man nur die einzelnen Nebenfiguren kennenlernt. Aber diese sind nicht wirklich wichtig für die Handlung, sodass man sie schnell in den Hintergrund rücken lässt.

Sarah hat den größten Teil ihrer Geschichte allein auf ihren Schultern lasten, denn nur zum ersten Wendepunkt darf auch Eddie endlich zu Wort kommen.
Wer also ganz großes Durchhaltevermögen besitzt und diese Geschichte eine Chance geben möchte, sollte sich dieser angesprochenen Punkte klar sein.

„Ohne ein einziges Wort“ hat seine sehnsüchtigen Längen mit einer großen Enthüllung!

Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Schmerzhafter Verlust

Von: Anyah Fredriksson Datum: 25.05.2018

www.angisbuecherkiste.blogspot.com


Jedes Jahr zum selben Zeitpunkt besucht Sarah Harrington ihre Eltern in Großbritannien. Eine schwere Zeit für sie, voller Emotionen. Doch dieses Mal scheint alles anders zu sein. Sarah lernt ihn kennen, den Mann, von dem sie irgendwie sofort weiß, dass er ihr Mr. Right ist. Sie verbringt eine ganze Woche mit Eddie David, eine intensive Zeit, voller reicher Gespräche, tiefer Gefühle und Sex. Am siebten Tag verabschiedet sich Sarah, denn Eddie möchte zusammen mit einem Freund einen schon lange zuvor geplanten Urlaub nach Spanien antreten. Er verspricht ihr, sich vom Flughafen zu melden. Aber der Anruf bleibt aus. Sämtliche von Sarah unternommenen Kontaktversuche scheitern, Eddie bleibt spurlos verschwunden. Wie soll sie sich verhalten, ihr ist klar, es muss etwas Schreckliches passiert sein, es gibt keine andere Erklärung, zu perfekt hat alles gepasst und sie weiß, auch Eddie fühlte während der gemeinsamen Zeit wie sie selbst. Ihre Freunde raten ihr jedoch, Eddie zu vergessen. Sarah befindet sich in einer emotionalen Achterbahnfahrt, jede Möglichkeit ergreift sie wie einen rettenden Strohhalm. Wird sie alles aufklären können? Was ist mit Eddie geschehen?

Mit „Ohne ein einziges Wort“ ist Rosie Walsh ein unglaublich faszinierendes Debüt geglückt. Voller tiefer Gefühle beschreibt sie die Dramatik, in der sich die Hauptfigur Sarah befindet. Ihr Seelenzustand ist fassbar für mich als Leserin und nachvollziehbar, sie scheint vor Schmerz verrückt zu werden. Nach und nach lernen wir Sarah, ihr Leben und ihre Freunde samt Familien Stück für Stück kennen, peau á peau setzt sich alles zu einem Großen und Ganzen zusammen, wie ein Puzzlespiel. Die Figuren sprühen vor Authentizität, die Dialoge sind wundervoll mitreißend. Die verwendete Sprache ist wunderschön, stellenweise fast poetisch anmutend. Viele Lieblingssätze stecken in der Geschichte, sowie wunderschöne Szenen. Aber auch Wut, Humor, Fürsorge kommen nicht zu kurz. Dieser Roman bietet so viel mehr als nur die reine Story.

Von Herzen gerne vergebe ich dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es absolut weiter. Ein Buch zum Eintauchen und verschlingen, ich konnte nicht aufhören zu lesen, wollte unbedingt schnell wissen, wie die Autorin Rosie Walsh das Geheimnis löst. Eindrucksvoll und unvergesslich, sehr gerne möchte ich mehr von dieser Autorin lesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: happybooks85 Datum: 22.06.2018

Ich bin sehr begeistert von diesem tollen Buch, es hat mich einfach total begeistert. Es ist sehr vielseitig und versteckt so viele Gefühle, Liebe und auch schlimme Momente und Erinnerungen. Ein Buch, das man einfach lesen muss.

Die Autorin hat hier einen facettenreichen Roman geschrieben, der spannend ist bis zum letzten Satz.



Von: Jenny Bauer Datum: 15.06.2018

ich durfte über die Buchhandlung Buch Greuter in Rottweil den Roman "Ohne ein einziges Wort" von Rosie Walsh probelesen. Im folgenden erhalten auch Sie meine Meinung zum Roman.

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh ist ein wunderschöner Roman, den man am liebsten an einem Stück lesen möchte.

Durch Zeitsprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart hält sich die Spannung der Geschichte bis zum Schluss. Mehr möchte ich aber nicht verraten - Taschentücher sollte man sich aber auf jeden Fall bereit legen.

Rosie Walsh hat hier eine wundervolle Geschichte geschaffen, die man so schnell nicht vergessen kann. Sehr zu empfehlen für alle die Liebesromane mögen, bei denen nicht nur "Friede, Freude, Eierkuchen" herrscht.

Vielen Dank für das tolle Buch.

Voransicht