VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Oma packt aus Roman

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09443-0

Erschienen: 17.06.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Was ist schlimmer als eine verrückte Familie? Zwei!

Seit die perfekt gestylte Großstadtpflanze Nele in die Lüneburger Heide und in den Schoß ihrer Familie zurückgekehrt ist, überschlagen sich die Ereignisse. Kaum wird ein Geheimnis gelüftet, schon sitzt Nele samt Oma, Großtante und der riesigen Dogge Rüdiger im VW-Bus auf dem Weg nach Süditalien. Einzig ihr Liebster Paul glänzt durch Abwesenheit. Doch zum Glück ist sie bald viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen: Während sie versucht, eine verzwickte Geschichte aufzuklären, überfrisst sich Rüdiger an Tiramisu, und Oma zwingt den Dorfarzt mit dem Küchenmesser zur Notbehandlung …

Brigitte Kanitz über magische Momente beim Schreiben, ihr Faible für Colin Firth und die Liebe zu Italien Zum Interview

www.brigittekanitz.de

Die Autorin auf Facebook

"Gute-Laune-Garantie – perfekt als Sommerlektüre."

Landeszeitung (Lüneburger Heide) (27.07.2013)

Brigitte Kanitz (Autorin)

Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten und erlebte ihre erste große Liebe mit einem waschechten Hedjer. Das eine oder andere Herz hat sie auch gebrochen, aber das ist wirklich schon sehr lange her. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien.

www.BrigitteKanitz.de

"Gute-Laune-Garantie – perfekt als Sommerlektüre."

Landeszeitung (Lüneburger Heide) (27.07.2013)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-09443-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.06.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Lustig, spannend und total schräg!

Von: KleineMonii Datum: 28.05.2015

youtube.com/KleineMonii

KLAPPENTEXT
Nele hat von ihrem Opa einen Ferienhof auf der Lüneberger Heide geerbt, auf dem sie in ihrer Kindheit gelebt hat. Dort führt sie nun den Familienbetrieb, plant den Bau des eigenen Hauses mit ihrem Freund und muss gleichzeitig ihre Mutter, den Vater, Oma und Opa in Schach halten, die ebenfalls auf dem Hof leben. Lediglich ihr Bruder Jan gibt ihr etwas Halt, auch wenn der weiter weg wohnt und nur selten da ist. Eines Tages taucht eine seltsame Frau auf dem Ferinehof auf und behauptet Neles leibliche Mutter zu sein und sie als Baby vor die Tür des Ferienhofs gelegt zu haben. Als wäre das nicht schon Schock genug, hat diese Frau nun auch noch vor Neles leiblichen Vater in Italien aufzuspüren. Das will sich die gesamte Familie natürlich nicht entgehen lassen...

MEINE MEINUNG
Ich muss sagen, dass das Cover den Inhalt des Buches schon sehr gut beschreibt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich konnte sie an ihren Eigenschaften unterscheiden, obwohl ich den 1. Teil dieser Reihe ("Immer Ärger mit Opa") nicht gelesen habe. Vor allem Neles Bruder und der Hund Rüdiger wachsen dem Leser ganz schnell ans Herz! Oft musste ich beim Lesen laut lachen, da das Buch echt lustig ist! Vor allem die Beschreibung der Zeit in Italien fand ich super - das beschriebene italienische Leben und der dortige Familienzusammenhalt haben wirklich Fernweh in mir ausgelöst. Am Schluss wird die Geschichte nochmal richtig spannend und ich könnte mir durchaus eine Fortsetzung vorstellen!

FAZIT
Lustig, spannend und total schräg - eine tolle Geschichte für zwischendurch!

Familie Lüttjens, liebenswert und chaotisch

Von: Monika Stutzke Datum: 18.02.2015

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Die Frage, die ich mir nach dem ersten Buch über die Familie Lüttjens "Immer Ärger mit Opa" stellte war, ob man diesen Erfolg wiederholen kann. Die Antwort lautet klar und deutlich: Ja, man kann und das hat die Autorin Brigitte Kanitz mit ihrem Folgeband "Oma packt aus" gezeigt.
Wieder ist es ihr gelungen, den Leser in die Welt der leicht verrückten und chaotischen Familie hineinzuziehen.

Nele, die erfahren hatte, dass man sie als Säugling auf der Schwelle von Familie Lüttjens abgelegt hatte, wusste bis jetzt nichts über ihre Herkunft.
Nun taucht aber urplötzlich Irene Wedekind auf und stellte sich als leibliche Mutter von Nele vor. Auch wird jetzt endlich das Geheimnis gelüftet, warum Nele einen etwas dunkleren Teint hat als alle anderen. Ihr Vater ist ein Italiener, wahrscheinlich einer von der Mafia.
Kaum hat Nele die Neuigkeiten verdaut, beschließt sie, sie will nach Italien, um nun auch ihren Vater kennenzulernen. Gesagt, getan. Da in dieser Familie Alleingänge ohnehin nicht möglich sind, macht sich die komplette Familie Lüttjens inklusive Irene und ihrem "Riesenkalb" Rüdiger in einem quietschbunten Transporter auf den Weg nach Italien ...

Wieder hat man einen Roman über die Familie Lüttjens vor sich, in dem es turbulent zugeht.
Jeder Einzelne hat seine diversen Macken beibehalten. Oma Grete und ihre Schwester Marie sind wie gehabt "Ein Herz und eine Seele", schadenfroh und zickig, wenn es um die jeweils Andere geht. Die Beiden an sich machen dieses Buch schon lesenswert.
Hinzugesellt hat sich in diesem Buch ein großes Geheimnis um Paul Liebling, Neles Freund. Was ist mit ihm, er verschwindet einfach und vertröstet Nele auf später. Nele redet sich alles ein wenig schön, traut sie ihrem Liebsten doch nichts böses zu.
Neue Protagonisten finden sich ein, die das Chaos der Familie nahezu komplett machen. Irene Wedekind und ihr "Schoßhündchen" Rüdiger, der einem Pony von der Größe her glatt Konkurrenz machen könnte. Die Eigenarten dieses Hundes sind schon erstaunlich, kann er doch bei frischen Brötchen nicht widerstehen und frisst Kuchen, bis ihm schlecht ist, und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Nicht zu vergessen die neu hinzugekommene italienische Verwandschaft, Vater, Onkel, Großvater, Cousins und und und...
Missverständnisse und Turbulenzen sind vorprogrammiert, sehr zur Freude des Lesers.

Das lange Warten auf den 2. Teil mit der Familie Lüttjens hat sich gelohnt. Man hält ein Buch in den Händen, das man so schnell nicht wieder weglegt, hat man erst einmal mit dem Lesen begonnen.
Die Protagonisten sind chaotisch, aber ausgesprochen liebenswert. Man muss diese Familie einfach lieben.
Ich für meinen Teil kann nur hoffen, dass es eine Fortsetzung mit dieser Familie geben wird, bei der Chaos, Missverständnisse, aber auch Liebe zu Hause sind.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin