ONE OF US IS LYING

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

»Atemlos und raffiniert.«

Welt am Sonntag Kompakt (08. April 2018)

Aus dem Amerikanischen von Anja Galić
Originaltitel: One of Us is Lying
Originalverlag: Delacorte/RH, US
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20499-0
Erschienen am  01. Februar 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die ONE OF US IS LYING-Reihe

Leserstimmen

Ein Buch, das leider nicht hält, was es verspricht

Von: paperlove

23.03.2019

"One of us is lying" ist ein Buch, durch das ich bereits nach dem Erscheinen der englischen Originalausgabe aufmerksam geworden bin, weil nahezu jede und jeder auf Goodreads davon geschwärmt hat. Doch nicht nur der Hype um das Buch, sondern auch der Klappentext hat mich sehr neugierig auf die Story gemacht. Es wird eine packende Kriminalgeschichte angedeutet, bei der es darum geht, als Leser/in herauszufinden, wer von den vier hauptverdächtigen Jugendlichen lügt und somit wahrscheinlich der Täter ist. Meine Erwartung an das Buch war also, dass ich selbst ein bisschen Detektiv spielen kann und immer wieder Hinweise in die Geschichte eingepflanzt werden, die mich auf die richtige (oder falsche) Spur führen sollen. Das Buch beginnt sehr vielversprechend. Die Autorin vergeudet keine Zeit und man startet direkt in die Situation beim Nachsitzen, zu dem alle vier Hauptverdächtigte und das Opfer - Simon - verdonnert wurden. Schnell einmal merkt man, dass Simon durch sein Gossip-App nicht gerade beliebt ist, denn er hat dadurch schon so manche sensible Geheimnisse veröffentlicht und die Betroffenen damit in eine schwierige Situation gebracht. Davon ausgehend, hätten also nicht nur Addy, Nate, Bronwyn und Cooper als Verdächtige in Frage kommen können, sondern vermutlich fast die gesamte Schülerschaft. Bevor man sich als Leser/in versieht, bricht Simon zusammen und stirbt kurze Zeit später. Ich war zu Beginn ein wenig überrascht über das Tempo, dass die Autorin an den Tag legte, dachte aber gleichzeitig voller Vorfreude, dass nun mehr Zeit fürs Rätselraten zur Verfügung stehen würde. Wie man vielleicht erahnen kann, folgt jetzt jedoch das grosser Aber. Denn leider entwickelt sich nach dem Tod von Simon kein Kriminalfall aus der Story, sondern bloss ein fast normaler Contemporary Roman, der sich mit alltäglichen Teenagerproblemchen auseinandersetzt. Der Fokus wird weg von Simons Tod hin zum Leben der vier Hauptverdächtigen geführt, wobei jeder von ihnen durch dessen jeweilige Perspektive genauer beleuchtet wird. Die Perspektivenwechsel findet dabei so schnell statt, dass ich am Anfang grosse Mühe damit hatte den Überblick darüber zu behalten, wer eigentlich wer ist und wer mit wem was zu tun hat. Problematisch wird das Auseinanderhalten der Charaktere vor allem auch dadurch, dass sich jede einzelne Perspektive genau gleich liest. Die Autorin hat es leider versäumt, den Schreibstil an jeden einzelnen Charakter anzupassen und so dessen Eigenheiten hervorzuheben. Bei vier komplett unterschiedlichen Charakteren hätte man sicher mehr mit den verschiedenen Perspektiven spielen können, was das Lesen gleichzeitig erleichtert hätte. Auf die Einzelheiten von Addys, Bronwyns, Nates und Coopers Leben und Vergangenheit möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen. Mich hat es ehrlich gesagt auch gar nicht so wirklich interessiert, mit was für High School Problemen sich die Vier umherschlagen, denn eigentlich wollte ich mehr über den Fall rund um Simons Tod erfahren. Der bleibt leider fast die gesamte Zeit über aussen vor. Der Umstand, dass alle vier Schüler/innen als Verdächtige gelten, schweisst die Vier zwar enger zusammen, aber das ist dann auch der einzige Aspekt, der nach Simons Tod genauer beleuchtet wird. In den ersten zwei Dritteln des Buches werden nahezu keine Hinweise gestreut, die mit dem Tod von Simon zusammenhängen, so dass ich als Leserin zu keinem Zeitpunkt mit raten konnte oder überhaupt einen Verdacht hatte, wer es denn nun gewesen ist. Vielmehr musste ich das 0815 Teenagerdrama über mich ergehen lassen. Im letzten Teil überschlagen sich dann die Ereignisse und die Ermittlung um Simons Tod gerät endlich in den Vordergrund. Leider passiert das viel zu spät und viel zu kurz, denn ehe man sich versieht, erfährt man schon, was sich genau abgespielt hat und wer hinter Simons Tod steckt. Ein Teil der Enthüllung konnte ich mir aufgrund der fehlenden Hinweise fast schon denken, der andere Teil konnte ich dagegen nicht vorhersehen, fand ich aber etwas zu weit hergeholt. Insgesamt hat mich die Auflösung enttäuscht zurückgelassen. Fazit: Ein Buch, das viel verspricht und leider kaum etwas davon hält. Wer einen packenden Kriminalroman erwartet, bei dem man bis zum Schluss miträtseln kann, wer hinter dem Tod des Verstorbenen steckt, der ist hier leider falsch. Stattdessen bekommt man eine 0815 Jugendbuch über High School Schüler/innen zu lesen, das sich auf (fast) alltägliche Teenagerprobleme fokussiert. Wäre der Klappentext nicht so irreführend gewesen und hätte bei mir nicht Erwartungen geschürt, die letztendlich nicht erfüllt werden, dann hätte mich dieser Young Adult Roman vermutlich trotzdem unterhalten können. Doch so hat er mich leider sehr enttäuscht zurückgelassen. Von Spannung kann keine Rede sein. Deshalb gibt es von mir auch nur 2 Sterne für dieses Buch, dessen Hype ich rückblickend leider so gar nicht nachvollziehen kann.

Lesen Sie weiter

Kein sterotypischer Jugendroman

Von: Kaddiesbuchwelt

19.08.2018

Erstmal vielen Dank an das Bloggerportal und dem cbj Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Auf das Buch bin ich durch Freunde und Bookstagram (die Buchseite von Instagram) aufmerksam geworden. Jeder sprach von dem Buch und die Neugierde war geweckt. Das Cover ist schlicht, aber ansprechend. Mir persönlich wäre es aber in der Buchhandlung nicht groß ins Auge gestochen. Der rote Buchtitel auf schwarz/weißen Grund schon eher. Der Schreibstil der Schriftsteller liest sich schnell und flüssig. Hier und da haben sich ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen, doch die überliest man und empfindet sie nicht als störend. Somit kam man sie ignorieren. Mir gefällt die Art wie das Buch aufgeteilt wurde. Man lernt jeden der vier Charaktere gut kennen und erlebt, wie sie sich weiter entwickeln. Da jedes Kapitel mindestens zwei Charaktere enthält, erlebt man hautnah mit, wie sie die Situation meistern. Auch die Ich-Perspektive ist hier sehr gut gewählt. Mir persönlich hat die Entwicklung von Addy sehr gefallen und ich mochte Nate und Cooper von der ersten Seite an. Als Leser leidet man mit den Charakteren und es ist schwer, dass Buch wieder aus der Hand zu legen. Nicht nur die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, die Geschichte ist es ebenfalls. Auch wenn ich bei der Hälfte des Buches schon ahnte, wohin das alles führen sollte, konnte die Autorin mich dennoch mit den sonstigen Beteiligten überraschen. Bewertung "One of us is Lying" ist kein sterotypischer Jugendroman, sondern beinhaltet Charaktere mit Entwicklung und eine sehr raffiniert ausgedachte Geschichte. Beim Lesen fühlt man sich, als würde man einen Film verfolgen und es fällt schwer, sich von dem Buch zu lösen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Deswegen gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen M. McManus Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste, so wie auch ihr zweiter Roman »Two can keep a secret«. Ihre Romane wurden in 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller. Karen M. McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht.

www.karenmcmanus.com

Zur AUTORENSEITE

Events

17. Okt. 2019

Moderierte Signierstunde mit Karen McManus

18:00 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

20. Okt. 2019

Lesung & Gespräch mit Karen McManus

15:00 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

20. Okt. 2019

Signierstunde

15:30 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

22. Okt. 2019

Lesung mit Karen McManus

19:30 Uhr | Köln | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

23. Okt. 2019

Lesung mit Karen McManus

12:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

24. Okt. 2019

Lesung mit Karen McManus

19:30 Uhr | Freising | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

24. Okt. 2019

Lesung mit Karen McManus

Göttingen | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

25. Okt. 2019

Lesung mit Karen McManus im Rahmen von "Zürich liest"

15:00 Uhr | Zürich | Lesungen
Karen M. McManus
Two can keep a secret

Videos

Pressestimmen

»Wow, was für ein Buch! Von der ersten Seite an war ich total gefesselt. Superspannender Roman.«

BRAVO Girl! (01. März 2018)

»Spannender als die „Wer war es?“-Frage ist ohnehin eine andere: Wie viel Macht gewährt man Menschen über sein Leben?«

Die Zeit (15. März 2018)

»Ein aufwühlender und bisweilen unheimlicher Genuss!«

Kronberger Bote (20. Dezember 2018)

»Eine mitreißende Whodunnit-Geschichte, die gleichzeitig ein einfühlsam geschriebenes Psychogramm der Heranwachsenden ist. Spannend bis zur überraschenden Lösung. Das Buch ist phänomenal!«

BuchMarkt (06. März 2018)

»Pures Lesevergnügen!«

Bravo Girl! (04. April 2018)

»Ab der ersten Seite verschlägt es einem ob solch grandioser Erzählkunst glatt die Sprache.«

»Super Buch!«

WDR/1Live (26. Februar 2018)

»Ob am Ende die große Bombe platzt? Findet es heraus, es lohnt sich.«

Goslarsche Zeitung (06. März 2018)

»Man versucht fieberhaft mitzugrübeln, wer denn nun der Täter gewesen sein könnte!«

Buchjournal (01. März 2018)

»Ein spannender, erfrischend anderer Whodunnit, der zeigt, wie manipulierbar der Mensch ist.«

Bücher Magazin (25. Mai 2018)

»Ein Lesevergnügen, sicher in Komposition und Stil und selbst in den Nebenrollen ausgefeilt. Mehr davon!«

eselsohr (01. Juli 2019)

»„One of us is lying" ist viel mehr als ein Thriller, den man mit jeder Seite atemloser liest.«

Berliner Zeitung (26. Mai 2018)

»Achterbahnfahrt, bei der gerade die ständigen Perspektivwechsel zwischen den Akteuren für spannungsfördernde Verwirrung sorgen. Ein absolut filmreifer Thriller nicht nur für Teenager.«

Wilhelmshavener Zeitung (21. Juni 2018)

»Lesefutter für Krimifans!«

querlesen (01. Juli 2018)

»Das Buch schafft den Spagat zwischen spannender Unterhaltung und Gesellschaftskritik ohne moralischen Zeigefinger.«

Deutscher Jugendliteraturpreis Nominierungen 2019 (27. Mai 2019)

»Einer der wenigen Thriller, bei dem der Leser mit seinen Vermutungen über den Täter bis zum Schluss falsch liegt.«

Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben (05. Juli 2018)

»Eine spannende Geschichte mit unerwartetem Ende.«

OWL am Mittwoch (28. Februar 2018)

»Dieses Buch stellt die widersprüchlichen [...] Gefühle der Jugendlichen in den Mittelpunkt und lässt uns auf packende Weise an dieser schweren Zeit in ihrem Leben teilhaben.«

Dolomiten-Tagblatt der Südtiroler (23. März 2018)

»Ein spannender Krimi mit interessanten Wendungen und Charakterentwicklungen.«

General-Anzeiger (09. März 2019)

»Karen McManus gelingt es perfekt die Spannung den ganzen Roman über aufrecht zu erhalten.«

»Gut geschrieben, fesselndes Thema - One of us is lying sollte man gelesen haben!«

»Die perfekte Mischung aus "Popcorn" und "substanzhaltig". Ein Pageturner - spannend, modern und kreativ. «

»Hat das Zeug zu einem echten Thriller. Raffiniert konstruiert mit überraschendem und fulminantem Ende. Gute Unterhaltung ist deshalb garantiert!«

»Karen McManus Schreibsstil ist sehr angenehm zu lesen, man fliegt wunderbar durch die Seiten.«

»Es ist definitiv den Hype wert.«

»Ein Buch, das einen wegen psychologischer Finessen in den Bann zieht.«

»Es ist selten, dass mich ein Ende so überraschen kann.«

»Eine tolle Geschichte! Die Idee war wirklich interessant und immer spannend. Immer wieder ist etwas Neues, auch Überraschendes, passiert, sodass man sich nie langweilt.«

»Je mehr sich die Thrillerhandlung entfaltet, desto komplexer und nuancierter wird jede Figur, und zu der Spannung gesellen sich Tiefe und Facettenreichtum.«

VOYA, Starred Review

»Die Handlung ist spannend geschrieben und besonders die unterschiedlichen Charaktere haben mir gut gefallen und nicht nur einmal wurde ich von der Geschichte überrascht.«

»Atemloses Thrillervergnügen - ein Genuss!«

The Guardian

»Ein smarter Jugendroman voller überraschender Wendungen, der den Leser bis zum Ende rätseln lässt.«

SCHOOL LIBRARY JOURNAL

»Lass dich verzaubern von diesem spannenden Teenie-Krimi, der einen bis zur letzten Seite in Atem hält.«

»Absolute Suchtgefahr!«

RT BOOK REVIEWS

»Diese temporeiche Mischung aus Gossip Girl, Pretty Little Liars und John Hughes lässt den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern.«

KIRKUS REVIEWS

»Ein reizvoller, unglaublich unterhaltsamer Thriller!«

BUSTLE.COM

»Die Spannung lässt im gesamten Buch nicht nach.«

mein STADTKURIER Bocholt (15. Juni 2019)

»Ich habe das Buch geliebt! Mal wieder ein absolut lesenswertes cbj Buch!«

»Eins meiner Jahreshighlights 2018! Spannend, bewegend und atemraubend.«

»Pretty Little Liars meets The Breakfast Club

ENTERTAINMENT WEEKLY

»Alles in allem ist es aber ein Buch, welches mich in seinen Bann gezogen hat und mit starken und vielseitigen Charakteren glänzt.«

»Sprachlich und inhaltlich sehr geschickt konzipiert. Ein wirklich lesenswerter Roman!«

»Nicht nur für Jugendliche!«

Stadgespräch(Pinneberger Tageblatt) (23. Februar 2018)

»Plottwists, Romantik, Spannung, wahre Freundschaft, Humor – dieses Buch bietet alles.«

»„One of us is lying“ ist ein Jugendthriller der Extraklasse.«

»Dieses Buch hält einen einfach gefangen und lässt einen erst aus seinen Klauen, nachdem man die letzte Seite gelesen hat. Vielleicht nicht einmal dann.«

»Der Roman zeigt Wege und Lösungen an, spricht die Sprache von Teenagern und kann bei aller Ernsthaftigkeit, verträumt und spielerisch sein. Eine definitive Empfehlung!«

»Ein absolutes Must-Read!«

»Unglaublich gut und so spannend bis zur letzten Seite.«

»Ich schloss die Figuren in mein Herz und letztendlich war es mir relativ egal, wer es getan hat – ich wäre bei jedem erschüttert gewesen.«

»Spannung pur! Dieses Buch hat es geschafft, mich von Seite zu Seite zu packen und mitzureißen.«

»In meinen Augen ist der Hype um One of us is lying definitiv gerechtfertigt!«

»Spannend, spannender, "One of us is lying"!«

»Jede Menge Lesespaß!«

»Ein spannender, intensiver und erfrischender Jugendroman.«

»Ein grandioses Buch.«

»Zum Ende wird es immer spannender. Ich wollte oft gar nicht mit dem Lesen aufhören.«

»Durch die überraschende Auflösung und die Geheimnisse, die alle zu Verdächtigen machen, war das Buch super spannend. Auch ohne Blut.«

»Die Handlung des Buches ist unglaublich spannend und fesselnd. Es entwickelte sich eine Sogwirkung der mich nicht entziehen konnte.«

»Während der Lektüre war ich mir immer wieder sicher, den wahren Täter gefunden zu haben, doch lag ich jedes Mal falsch! Wirklich spannend!«

»Es gab in dieser Geschichte wirklich keine Seite, bei der ich keinen Spaß beim Lesen hatte.«

»Ein berührender Roadtrip-Roman, der zum Nachdenken und mitfühlen einlädt. Absolut authentisch!«

»Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen!«

»Es geht um Verräter, um Vertrauen und letztendlich um Zusammenhalt. Eine tolle Mischung, wenn ihr mich fragt. Absolute Kaufempfehlung!«

»Es würde nicht überraschen, wenn auf der Netflix-Startseite bald eine große Ankündigung zur Verfilmung von One of us is lying auftauchen würde!«

Weitere E-Books der Autorin