eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nach zwei spektakulären Kriminalfällen, die er aufklären konnte, ist Nicholas Meller vom Underdog zum Staranwalt geworden - doch die Verbrechen, die er hautnah erleben musste, hinterlassen ihre Spuren. Zudem hat er sich die Polizei nicht gerade zum Freund gemacht. So überrascht es Meller, als ihn Kommissar Rongen um Hilfe bittet. Rongen ist des Mordes angeklagt! Alte Konflikte sind vergessen, denn für Rongen geht es jetzt um alles oder nichts. Nach und nach gerät Meller in ein Netz aus Korruption, Gewalt und Leidenschaft - ein Netz, aus dem es kein Entkommen mehr zu geben scheint ...

»Spannend!«

OK! (12. Februar 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22594-0
Erschienen am  10. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Nicholas-Meller-Serie

Leserstimmen

ein klasse Polizisten-Krimi

Von: MinnieMaus1983

29.03.2020

Ein super spannender Krimi, der hier bei uns in Deutschland spielt, welcher mich von Anfang an gefesselt hat. Durch die kurzen Kapitel, die immer von wechselnden Personen handeln, muss man beim Lesen etwas mitdenken. Aber gerade das macht für mich einen spannenden Krimi aus - mitdenken, selbst versuchen dahinter zu kommen, wer der Täter ist... Auch wenn der Krimi einem immer wieder in eine neue Richtung bringt - denn ich denke, dass es den Kommissaren der Mordkommission oft genauso geht. Wunderbar spannend geschrieben, sodass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Ich hab erst nachdem ich das Buch gelesen habe herausgefunden, dass es sich um den 3. Teil einer Serie handelt. Es ist jedoch absolut kein Problem dieses Buch alleine zu lesen. Klar, es gibt immer mal wieder kurze Rückblicke auf frühere Fälle - aber das ist ja bei einem Strafverteidiger bzw. einem Hauptkommissar der Mordkommission ganz natürlich, denn sie hatten ja nicht nur einen einzigen Fall in ihrem Leben! Ich kann das Buch absolut jedem erzählen der Krimis mag und auch nicht davor zurückschreckt, grausame Morde etwas genauer beschrieben zu bekommen.

Lesen Sie weiter

Ein spannender Thriller mit authentischen Protagonisten

Von: Annette Traks

20.02.2020

Im Dezember 2019 wird in Köln während einer Geschwindigkeitskontrolle ein Polizeikommissar erschossen; man verdächtigt zunächst einen Autofahrer, der die Daten an sich bringen wollte. Doch als ein paar Tage später ein zweiter uniformierter Polizeibeamter nach Dienstschluss erschossen wird, weist die Spurenlage auf den gleichen Täter hin. Der Verdacht festigt sich, als kurz darauf vor einer Diskothek ein weiterer Anschlag auf einen Zivilbeamten erfolgt, der schwer verletzt überlebt. In Tatverdacht gerät bald der vor 3 Monaten aus der Haft entlassene Frank Brenner. Während einer Observation gerät er eines Nachts ins Visier von Hauptkommissar Thomas Rongen, der den flüchtenden Verdächtigen im Alleingang bis in ein Waldgebiet verfolgt und schließlich erschießt. In Notwehr, wie er behauptet, denn Brenner habe mit einer Pistole auf ihn gezielt, als er plötzlich vor ihm gestanden hat. Nur: Bei Brenner und in der Umgebung des Geschehens wird keine Waffe gefunden. Der vom Dienst suspendierte Thomas Rongen wendet sich an den Anwalt Nicholas Meller. Auch ihm scheint die Darstellung seines Mandaten bzgl. der Vorgänge im Wald zweifelhaft. Und was hat es mit der angeblichen Beifahrerin Brenners auf sich, die ebenfalls ins Gehölz gelaufen sein soll? Für Nicholas Meller und sein Team ein kniffliger Fall, der zunächst immer komplexer und undurchsichtiger wird. Resümee: Lorenz Stassen hat als Drehbuchautor u.a. für „Soko Stuttgart“ und „Soko Köln“ gearbeitet, was man dem Buch anmerkt: Er versteht es, durch ein wohl dosiertes Wechselspiel von Dramatik, Spannung und Entspannung, Gewalt und Leidenschaft den Leser von Anfang bis Ende bei der Stange zu halten. Überraschende Entwicklungen und neue Erkenntnisse lösen immer neue Wendungen aus, führen teilweise das scheinbar Offensichtliche sogar ad absurdum. So müssen sich Nicholas Meller und sein Team ebenso wie der Leser stets neu in den jeweils aktuellen Stand eindenken und neue Lösungsansätze finden. Genau wie der Anwalt fragt man sich bis zum Schluss, ob der erschossene Frank Brenner wirklich der Polizistenmörder gewesen ist und den ihn verfolgenden Hauptkommissar Thomas Rongen im Wald mit einer Pistole bedroht hat. Oder hat Rongen den Vorgang zu seinen Gunsten dargestellt, Brenner vielleicht sogar absichtlich getötet um die Anschläge auf seine Kollegen zu rächen? Welche Rolle spielt die ebenfalls in den Wald geflüchtete Frau? Erzählt wird das Geschehen abwechselnd in der Er-Form und aus der Sicht von Nicholas Meller. Er und seine On/Off-Partnerin Nina Verhoegen trennen sich nun zwar endgültig, bleiben aber freundschaftlich verbunden. Die junge Frau arbeitet seit 3 Monaten im Polizeipräsidium und kann Meller daher auch in diesem Fall so manches Mal helfen. Allerdings macht ihr die Arbeit dort nur wenig Spaß, sodass sie demnächst als Anwältin in die Kanzlei Mellers einsteigen wird. Fazit: ein spannender Thriller mit authentischen Protagonisten

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lorenz Stassen, geboren 1969, wuchs in Solingen auf und wurde zunächst Chemielaborant. Er wechselte ins Film- und Fernsehgeschäft und arbeitet seit 1997 als freischaffender Drehbuchautor, u. a. für »Alarm für Cobra 11« und »Soko Köln / Soko Stuttgart«. »Angstmörder« ist sein erster Roman. Lorenz Stassen lebt in Köln.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors