Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Suche

Die Outliers-Reihe 1
Roman

eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Seit dem Tod ihrer Mutter zieht die 16-jährige Wylie sich immer mehr zurück. Erst ein Hilferuf ihrer verschwundenen Freundin Cassie lockt die menschenscheue Teenagerin aus der Reserve, denn sie spürt, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Und es folgen weitere rätselhafte Nachrichten. Was steckt hinter Cassies Verschwinden? Warum befindet sie sich irgendwo in den Wäldern Maines? Wylie nimmt all ihren Mut zusammen und begibt sich mit Cassies Freund, dem umschwärmten Bad Boy Jasper, auf die Suche. Doch damit geraten auch sie beide in größte Gefahr – vor allem, als Wylie eine Seite an sich entdeckt, von der sie bisher nichts geahnt hat …

»Atemberaubend spannend bis zur letzten Seite.«

Sara Shepard

Aus dem Amerikanischen von Karen Gerwig
Originaltitel: The Outliers
Originalverlag: Harper, HarperCollins
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22166-9
Erschienen am  15. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Outliers-Reihe

Leserstimmen

ein sehr überzeugender Auftaktband

Von: Manja

14.11.2018

Kurzbeschreibung Seit dem Tod ihrer Mutter zieht die 16-jährige Wylie sich immer mehr zurück. Erst ein Hilferuf ihrer verschwundenen Freundin Cassie lockt die menschenscheue Teenagerin aus der Reserve, denn sie spürt, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Und es folgen weitere rätselhafte Nachrichten. Was steckt hinter Cassies Verschwinden? Warum befindet sie sich irgendwo in den Wäldern Maines? Wylie nimmt all ihren Mut zusammen und begibt sich mit Cassies Freund, dem umschwärmten Bad Boy Jasper, auf die Suche. Doch damit geraten auch sie beide in größte Gefahr – vor allem, als Wylie eine Seite an sich entdeckt, von der sie bisher nichts geahnt hat … (Quelle: Goldmann Verlag) Meine Meinung Mit „Outliers – Gefährliche Bestimmung: Die Suche“ ist von Kimberly McCreight der erste Band der „Outliers-Trilogie“ erschienen. Angesprochen von Cover und Klappentext habe ich das Buch auch direkt auf meinen Reader geladen und dann ging es auch schon los. Die hier handelnden Charaktere haben mir richtig gut gefallen. Sie wirkten auf mich vorstellbar ausgearbeitet und die Handlungen waren auch immer gut zu verstehen. Wylie tat mir schon ziemlich leid. Sie ist ein Häufchen Elend, nach dem Tod ihrer Mutter hat sie richtig Probleme mit dem Leben klarzukommen. Sie zieht sich zurück und bekommt bereits beim Verlassen des Hauses Panikattacken. Mir gefiel sehr gut das sie im Verlauf der Handlung wieder Fuß fasst und in die Gegenwart zurückkehrt. Auch die anderen vorkommenden Charaktere dieser Geschichte hier haben mir sehr zugesagt. Sie alle fügen sich sehr gut ins Geschehen ein, jeder bringt gewisse Dinge mit die gut sind für die Handlung hier. Der Schreibstil der Autorin ist richtig flüssig und lässt sich locker und leicht lesen. Man wird hier als Leser wirklich mit jeder Seite mehr ins Buch hineingezogen, ist wirklich gefesselt. Die Handlung hat mich wirklich von Anfang an gepackt. Ich habe angefangen und war sofort drin im Geschehen. Es geht hier sehr spannend zu, immer wieder tauchen Überraschungen auf, gibt es Wendungen mit denen man so nicht rechnet. Es ist zudem alles stimmig und nachvollziehbar aufgebaut. Die jeweiligen Handlungsstränge werden letztlich sehr gut zueinander geführt und ergeben letztlich ein stimmiges Ganzes. Das Ende ist dann leider sehr gemein. Den Leser erwartet hier ein ziemlicher Cliffhanger, der Band 2 herbeisehnen lässt. Ich warte nun gespannt auf eben diese Fortsetzung. Fazit Zusammengefasst gesagt ist „Outliers – Gefährliche Bestimmung. Die Suche“ von Kimberly McCreight ein erstklassiger Auftakt der „Outliers-Trilogie“. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender fesselnder Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend abwechslungsreich und auch überraschend empfunden habe. Haben mir ganz tolle Lesestunden beschert und mich begeistert. Wirklich zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

starkes Ende mit fiesem Cliffhanger

Von: Magnolia - Time 4 Books and more

13.11.2018

Ich kannte die Autorin bislang noch nicht, meine Vorstellungen und der Roman gingen nicht ganz die selbe Richtung. Der Schreibstil ist recht angenehm allerdings war die Spannungskurve recht wechselhaft. Auch nach dem beenden von „Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Suche“ bin ich mir noch nicht ganz sicher was ich von Wylie halten soll. Natürlich verstehe ich die Trauer um ihre Mutter und auch das sie Menschenscheu und irgendwie auch ein klein wenig seltsam ist. Allerdings werde ich mir ihr nicht so gänzlich warm. Gegen Ende hin verstehe ich Wylie etwas besser aber dennoch ist sie mir irgendwie ein Rätsel. Es wirkt als wäre das Abwerfen ihrer Ängste so einfach und das finde ich nicht ganz stimmig. Auch Jasper, so interessant er auch ist, so ist er für mich auch nicht so ganz durchschaubar. Er ist sympathisch und sieht ein wenig über die „Macken“ von Wylie hinweg und auch er gefällt mir zum Ende hin besser aber auch zu ihm finde ich nicht den richtigen Draht. Cassie, ja ihr Verhalten passt zu ihrem Alter und auch zum Rebellieren gegen ihre Mutter zum Ende hin muss ich aber auch sagen das sie mich mit dieser einen Entscheidung wahnsinnig beeindruckt und auch wie sie diese Entscheidung umsetzt. Irgendwie hatte ich mir die Geschichte etwas anders vorgestellt und das geht nicht ganz in die Richtung in die die Geschichte geht. Dennoch muss ich sagen das mir die Geschichte grundsätzlich gut gefällt. In der Umsetzung ist sie aber Stellenweise etwas schwach. Der Tod der Mutter nimmt eine große Rolle ein, das ist auch in Ordnung und ich sehe auch ein das jeder anders mit seiner Trauer umgeht aber die familiäre Situation finde ich doch ein wenig eigenartig. Nach dem lesen kann ich aber das Verhalten vom Vater Ben etwas besser nachvollziehen. Das Verschwinden von Cassie und auch die Nachrichten und die Suche nach ihr sind zwar interessant aber so richtig packen konnten sie mich nicht. Die Suche hatte ein paar Höhepunkte, Das Treffen auf Doug und die Fahrt, das Diner. Hier waren schon spannende Momente vorhanden aber er reichte mir nicht ganz aus um mich richtig zu überzeugen. Eigentlich fühlte es sich eher wie ein dahin plätschern mit kurzen Höhepunkten an. Erst im letzten Ende konnte mich die Spannung so richtig mitreißen und der fiese Cliffhanger lässt mich mit unterschiedlichen Gefühlen zurück. Ich bin etwas hin und her gerissen ob mich diese Geschichte nun genug geflahsd hat das ich Band zwei verfolgen möchte. Ich denke schon denn das Ende war wirklich stark. Das Cover finde ich sehr interessant und es hat mich auch angesprochen. Auch der Klappentext ist spannend. Fazit: „Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Suche“ lässt mich mit unterschiedlichen Gefühlen zurück. Das Ende war spannend und mitreißend was dem Buch nicht auf ganzer Linie gelungen ist. Aber es verspricht auch spannend weiter zu gehen. Ich kann „Outliers - Gefährliche Bestimmung. Die Suche“ sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen
Outliers - Link Banner zum Special

Vita

Kimberly McCreight hat ihr Jurastudium an der University of Pennsylvania mit Auszeichnung abgeschlossen. Nachdem sie einige Jahre als Anwältin in einer der größten Kanzleien New Yorks gearbeitet hat, widmet sie sich nun ganz ihrer eigentlichen Leidenschaft, dem Schreiben. „Die letzte Wahrheit“ ist ihr erster Roman. Mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern lebt sie in Brooklyn, New York.

www.kimberlymccreight.com

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Kimberly McCreight ist ein hoch spannender, atmosphärischer Roman gelungen, der die jungen Leserinnen in den Bann schlagen wird.«

Publishers Weekly

»Ein schneller Thriller, der jede Menge Twists bereithält.«

Booklist

»Rasant und actiongeladen. Wylie, die mit Trauer und der schwierigen Beziehung zu ihrer besten Freundin zurechtkommen muss, ist eine vielschichtige, sympathische Heldin.«

VOYA

Weitere E-Books der Autorin