VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Portugiesische Tränen Roman
Ein Lissabon-Krimi

Portugal-Krimis (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17853-6

Erschienen:  10.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Für den ehemaligen deutschen Ermittler Henrik Falkner sind die malerischen Gassen der Lissaboner Altstadt zur neuen Heimat geworden. Von seinem Onkel Martin hat er ein uriges Antiquariat geerbt – und zahlreiche Artefakte, die Teil von bislang ungeklärten Verbrechen sind. Eines Tages findet er im Laden eine kitschige Fahne, auf der ein seltener japanischer Fisch abgebildet ist, ein Koi. Henrik ahnt, dass er einem neuen Rätsel auf der Spur ist. Einem tödlichen Rätsel, denn die Spur führt zu skrupellosen Sammlern des wertvollen Fisches, die vor nichts zurückschrecken. Schon bald steht Henrik zusammen mit der schönen Polizistin Helena vor der ersten Leiche. Es wird nicht die letzte sein …

ÜBERSICHT ZU LUIS SELLANO BEI RANDOM HOUSE

Portugal-Krimis

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Luis Sellano (Autor)

Luis Sellano ist das Pseudonym eines deutschen Autors. Auch wenn Stockfisch bislang nicht als seine Leibspeise gilt, liebt Luis Sellano Pastéis de Nata und den Vinho Verde umso mehr. Schon sein erster Besuch in Lissabon entfachte seine große Liebe für die Stadt am Tejo. Luis Sellano lebt mit seiner Familie in Süddeutschland. Regelmäßig zieht es ihn auf die geliebte Iberische Halbinsel, um Land und Leute zu genießen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

27.09.2018 | Altbach

Lesung mit Luis Sellano

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherei
Kelterstraße 1
73776 Altbach

16.10.2018 | 19:30 Uhr | Oftersheim

Lesung mit Luis Sellano

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gemeindebücherei
Mannheimer Straße 67
68723 Oftersheim

16.11.2018 | 20:00 Uhr | Friedrichshafen

Portugiesischer Abend mit Luis Sellano

Eintritt: € 13,-/ erm. € 10,-
Kartenreservierung: 07541/ 952850

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung RavensBuch GmbH
Karlstraße 42
88045 Friedrichshafen

Tel. 07541/9528510, fn@ravensbuch.de

08.12.2018 | 19:30 Uhr | Bad Vilbel

Lesung mit Oliver Kern/ Luis Sellano

Einlass ab 18:30

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Autohaus Fischer-Schädler
Zeppelinstr. 13-15
61118 Bad Vilbel

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17853-6

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  10.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: www.freetimeguide.de  aus Dormagen Datum: 07.08.2018

www.freetimeguide.de/empfehlungen/krimis/

Zum Inhalt:

Henrik Falkner ermittelt in Lissabon. Für den ehemaligen deutschen Ermittler sind die malerischen Gassen der Lissaboner Altstadt zur neuen Heimat geworden. Von seinem Onkel Martin hat er ein uriges Antiquariat geerbt - und zahlreiche Artefakte, die Teil von bislang ungeklärten Verbrechen sind. Nach dem Fund einer Fahne, auf der ein japanischer Fisch, ein Koi, abgebildet ist, geht er einem neuen Rätsel nach. Einem tödlichen Rätsel, denn die Spur führt zu skrupellosen Sammlern, die vor nichts zurückschrecken. Bald steht Henrik vor der ersten Leiche, und sie wird nicht die letzte sein...
Für Leser, die gleichzeitig Näheres über Lissabon erfahren wollen, ist das Buch sehr empfehlenswert. Eine informative und gleichzeitig spannende Lektüre. 

Es ist bereits das dritte Buch mit dem Ermittler Henrik Falkner und wird sicher nicht das Letzte sein!

Beitragsnavigation ← Ältere Beiträge Luis Sellanos „Portugiesische Tränen“ – Zwischen Japan und Portugal

Von: ZeichenTonBild Datum: 26.07.2018

zeichentonbild.wordpress.com

Nun mehr zum dritten Mal lässt Luis Sellano seinen Protagonisten Henrik Falkner im malerischen Lissabon ermitteln. In „Portugiesische Tränen“ muss sich der Ex-Polizist und nun antiquarischer Buchhändler erneut kryptischen Hinweisen seines Onkels nachgehen. Dabei begibt er sich zwischen die Fronten fanatischer Fischsammler und bringt sich – mal wieder – selbst in Gefahr.

Kois, Aberglaube und asiatische Mythen

Als Henrik Faber Ordnung in das geerbte Antiquariat seinen verstorbenen Onkels Martin bringen will, findet er unter alten Büchern eine Truhe mit einem wertwollen japanischen Whiskey. Dies wäre nicht weiter verwunderlich, doch auf der Rückseite des Sicherungssiegels entdeckt Henrik eine handschriftliche Notiz des Onkels: eine unzordbare Ziffernfolge. Doch nicht nur das fällt ihm in die Hände, auch eine seltsame Fahne mit einem Koi kommt ihm unter. Nach all den Erfahrungen, die der Ex-Polizist mit dem Erbe machte, schwant ihm nichts Gutes. Seine Vermutung, dass ihn auch diese Notiz auf die Spur eines Verbrechens führen könnte, bewahrheitet sich schon bald.

Hinter der Ziffernfolge verbirgt sich eine Telefonnummer, die ihn mit einer Frau aus Japan verbindet. Doch auch der Frachtschein der Whiskeykiste bringt neue Erkenntnisse und führt den Neu-Antiquar in eine heruntergekommene und zu einem Koreaner, der jedoch noch mehr Verwirrung als Aufklärung stiftet. Kurz nach dem Telefonat taucht dann die Japanerin bei ihm auf und stellt sich als Versicherungsmitarbeiterin vor. Bei diesem Treffen erfährt Henrik von einem geraubten Koi, der aufgrund seiner farblichen Reinheit und japanischer Mythen ewiges Leben verspricht und nun von der Japanerin bzw. dem Versicherungsunternehmen gesucht wird

Kurz nach diesem Treffen ist die Japanerin tot und Henrik steht ohne Quellen da. Doch nicht nur das: Je tiefer er gräbt, desto mehr begibt er sich selbst in Gefahr. Doch all das nicht ohne Grund, denn bei der Spurensuche entsteht in ihm der Verdacht, dass sein Onkel bei den Recherchen an die falschen Leute geriet und deswegen sterben musste. Schnell stößt er auf alte und neue Feinde und gefährdet die sich anbahnende Beziehung zu Polizistin Helena.

Ein Antiquar auf Abwegen

Urlaubskrimis sind seit Jahren in Mode und mit dem Ex-Polizisten Henrik Falkner hat Luis Sellano auch Portugals Metropole Lissabon eine literarische Krimi-Hauptfigur gegeben. Im nunmehr dritten Fall lässt Sellano seinen Protagonisten wieder zwischen die Fronten unterschiedlicher Verbrecher geraten. Längst ist man als Leser/Leserin mit Henrik warm geworden und kennt seine Marotte, nicht loszulassen und das Verbrechen aufklären zu wollen – so wie es sein Onkel jahrzehntelang tat. Dabei entwickelt sich Henrik immer weiter und auch seine Liebe zur Polizistin Helena scheint in geregeltere Bahnen zu kommen.

Wie bereits in den Bänden zuvor ist Lissabon einmal mehr der heimliche Protagonist der Handlung: Umfassend beschreibt Sellano das Leben in der Stadt an der Atlantikküste, die Menschen sowie das Flair und die Atmosphäre. Ohne jemanls zuvor dort gewesen zu sein, ergibt sich beim Lesen ein Bild der Stadt. Mit insgesamt doch eher ruhigem Sprachstil gelingt es dem Autor trotzdem, dass die Handlung Fahrt aufnimmt. Gelungen ist auch der Rahmen, bzw. der Prolog, der mitten im Geschehen einsetzt und man dann kurz vor Ende wieder in die Gegenwart anschließt. Ein kleiner erzählerischer Clou, der aber durchaus gelungen ist.

Die Spannung wird dadurch unterstützt, dass immer wieder Rückgriffe auf Henriks Onkel und dessen Tod auftauchen. Denn diesen will Henrik weiterhin aufklären. Allerdings bedeuten die Rückgriffe auf die beiden ersten Bände, dass man dieser vorab lesen sollte – insofern dies nicht geschehen ist. Denn viele Zusammenhänge würden ansonsten unverständlich bleiben. Mit einem Cliffhanger endet „Portugiesische Tränen“ und lässt bereits Vorfreude auf den nächsten Teil der Krimireihe aufkommen.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors