VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Provenzalische Intrige Ein Fall für Pierre Durand

Die Pierre Durand Bände (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17138-4

Erschienen: 24.05.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Es ist Frühling in der Provence. Das Luberon-Tal ist in ein weiß-rosa Blütenmeer getaucht, und in den Destillerien rund um Sainte-Valérie herrscht Hochbetrieb. Inmitten dieser Idylle wird Paulette Simonet, Inhaberin der Kosmetikfirma Mer des Fleurs, tot im Kessel ihrer Seiferei aufgefunden. Unfall oder Mord? Feinde gab es reichlich. Die Verfechterin nachhaltiger Produkte hatte sich nicht nur mit den traditionellen Marseiller Seifenfabrikanten angelegt, sondern auch mit einer Supermarktkette, die billige Fälschungen ihres Sortiments auf den Markt brachte.

Ein Fall für Pierre Durand, der sich gerade für die Position als Commissaire in Cavaillon beworben hat. Seine Ermittlungen führen ihn quer durch Südfrankreich – und in die Tiefen eines Rosenkriegs zwischen der Ermordeten und ihrem Exmann …

Wussten Sie, dass Sophie Bonnet schon als Kind Detektivgeschichten à la Fünf Freunde geschrieben hat? Zum Interview + zu Rezepten

www.sophie-bonnet.de

Sophie Bonnet auf Facebook

Facebook Fanpage

Die Autorin auf twitter.com

„Einmal mehr hat die Autorin […] einen erstklassigen Krimi abgeliefert, bei dem auch das Zwischenmenschliche gerade richtig dosiert ist.“

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung (29.06.2016)

DIE PIERRE DURAND BÄNDE VON SOPHIE BONNET

Die Pierre Durand Bände

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sophie Bonnet (Autorin)

Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Bestseller-Autorin. Sie veröffentlichte bereits mehrere Spannungsromane in deutschen und internationalen Verlagen. Der Frankreich-Krimi "Provenzalische Verwicklungen" ist ihr erstes Werk, in das sie ihre beiden großen Leidenschaften miteinbezieht: die französische Küche und ihre Vorliebe für die Provence, die sie beinahe jährlich bereist. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

„Einmal mehr hat die Autorin […] einen erstklassigen Krimi abgeliefert, bei dem auch das Zwischenmenschliche gerade richtig dosiert ist.“

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung (29.06.2016)

„‘Provenzalische Intrige‘ offenbart die Schwächen der Konsumgesellschaft. […]Sophie Bonnet ist noch besser geworden – und sich dabei treu geblieben: Kulinarische Exkurse gehören bei ihr zum Plot…“

Gießener Allgemeine (18.06.2016)

„Der ideale Lesestoff für den Sommer!“

Frankreich erleben (20.05.2016)

„Auch der dritte Roman um Pierre Durand… ist beste Krimi-Unterhaltung.“

Das Neue Blatt (01.06.2016)

„Spannung gepaart mit dem Flair des Südens – nichts liest sich auf einer Strandliege schneller weg!“

GRAZIA (30.06.2016)

mehr anzeigen

23.11.2017 | 19:30 Uhr | Hamburg

Lesung
Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Gemeindehaus St. Peter - Großborstel/Högersaal
Schrödersweg 1
22453 Hamburg

25.11.2017 | 17:00 Uhr | Bad Münder-Egestorf

Lesung
Eintritt: € 15,- (inkl. Pausensnack)
Kartenreservierung über Tel.: 05042/3500

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kultur im Schaafstall e.V.
Im Dorfe 16
31848 Bad Münder-Egestorf

Weitere Informationen:
Bücher Wanderer Inh. Dudo Wanderer
31848 Bad Münder-Deister

Tel. 05042/3500, shop@buecher-wanderer.de

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17138-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 24.05.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein solider Regionalkrimi

Von: Julias Buchblog Datum: 12.11.2017

juliasbuchblog.blogspot.de/

Auch der dritte Fall von Pierre Durand liest sich sehr nett. Die Figuren sind liebenswert gezeichnet, allen voran der Protagonist, dessen Dilemma mit seiner Position als Dorfpolizist sehr ausführlich und glaubhaft erzählt wird. Denn trotz seiner Sehnsucht nach dem beschaulichen Alltag in Sainte-Valérie ist Durand eigentlich Ermittler mit Leib und Seele, auch wenn er sich dabei bisweilen selbst im Weg steht. Auch die Provence kommt weiterhin bestens zur Geltung, Küche, Land und Leute verbinden sich zu einem bunten Szenario mit viel Lokalkolorit. Der Kriminalfall hingegen ist eher dürftig. Zwar schaffte es die Autorin, geschickt ein-zwei falsche Fährten zu legen, allerdings auf Kosten der Plausibilität des eigentlichen Tathergangs. Wenn man nach Auflösung des Falls den Prolog nochmals liest, wirkt die Szene im Hinblick auf das dargestellte Motiv leider nicht wirklich überzeugend, sondern hauptsächlich dem Verlauf des Spannungsbogens geschuldet. Wer eine unterhaltsame Lektüre mit Urlaubsflair sucht, den kümmert das wohl nicht, für eingefleischte Spürnasen ist die "Provenzalische Intrige" dagegen eher nichts.

Französisches Flair spannend und appetitanregend

Von: Frau Goethe Datum: 16.07.2016

https://www.facebook.com/fraugoetheliest

In der Seifenfabrik Mer des Fleurs wird die Inhaberin Paulette Simonet tot aufgefunden. Sie ließ im Siedetopf ihr Leben. Was wie ein Unfall aussieht, könnte auch Mord gewesen sein. Pierre Durand, der sich gerade um eine andere Stelle als Kommissar in Cavaillon beworben hat, bekommt nun in Saint-Valérie einiges zu tun. Der Stress wird zusätzlich erhöht, weil es auf die begehrte Stelle nur einen Mitwettbewerber gibt, der nun bei der Ermittlung des Falls als Gegner antritt. Je tiefer Pierre in den Fall um die Seifenkönigin vorstößt, desto mehr Verdächtige kommen ins Spiel.

Wie schon in den beiden Vorgängern präsentiert uns Sophie Bonnet nicht nur einen spannenden Krimi, sondern weist gleichzeitig auch auf lokale Probleme hin. Im dritten Fall bekommt es Pierre nun mit billiger Seifenware zu tun, die dem heimischen Qualitätsprodukt schadet. Lavendelseife aus der Provence kommt immer mehr in den Verruf, sodass die Chefin von Mer des Fleurs nicht nur ihren Ex-Mann zum Feind hatte. Nebenbei bekommt der Leser einen detaillierten Einblick in die Seifenherstellung und es duftet förmlich zwischen den Zeilen nach Südfrankreich. Die verwendete Sprache setzt erneut das Kopfkino in Gang. Zwischendrin ist immer auch etwas Humorvolles zu finden, das die Spannung ein wenig auflockert.

Der aus Paris versetzte Protagonist hat sich inzwischen im Süden Frankreichs gut eingelebt und ein Privatleben aufgebaut. Sein Leben mit der leidenschaftlichen Köchin Charlotte bietet für den Leser nicht minder Spannung, trifft sich diese doch mit einem anderen Mann. Pierre zeigt also diesmal auch seine eifersüchtige Seite, während er die kulinarischen Köstlichkeiten verspeist. Kenner der Serie dürfen sich also auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten und natürlich der Ziege Cosima freuen. Sie vermitteln durch ihre Dialoge und ihr Verhalten viel französisches Lebensgefühl, was den Lesespaß nochmals erhöht. Die Figuren werden ebenso wie die fiktive Umgebung liebevoll gezeichnet und haben mit ihren Eigenheiten einen gewissen Wiedererkennungswert. Sie folgen keiner vorgegebenen Linie, sodass die Tätersuche bis zum Schluss rätselhaft bleibt. Zum Glück wurde ein vierter Fall bereits angekündigt. Allerdings müssen wir uns bis zur Veröffentlichung in 2017 noch gedulden. Bis dahin kann man sich ja mit dem Nachkochen der am Schluss angegebenen Rezepte trösten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin