VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

, ,

Rockerkrieg Warum Hells Angels und Bandidos immer gefährlicher werden
Ein SPIEGEL-Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09431-7

Erschienen: 04.03.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die Gesetzlosen – Rocker gegen den Rechtsstaat

Hells Angels, Bandidos, Outlaws oder Gremium – die Motorradclubs, die sich hinter diesen Namen verbergen, haben in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Die Rocker morden, erpressen, dealen, gehen mit Messern und Schusswaffen aufeinander und auf die Polizei los. Diese tut sich schwer damit, die Banden in Schach zu halten, auch wenn es in den letzten Monaten zu Verhaftungen, Razzien und Vereinsverboten gekommen ist. Doch reichen diese Maßnahmen aus? Rocker sind längst nicht mehr nur die tumben Schläger, die vor Diskotheken stehen und dort den Drogenhandel kontrollieren. Sie mischen in der Lebensmittelbranche mit, machen Immobiliendeals, sie sind Gastronomen, führen Unternehmen und profitieren massiv von der Vermarktung ihres Lifestyles. Kurz: Sie sind inzwischen Teil der organisierten Kriminalität in Deutschland und liefern sich einen Krieg um Macht und Einfluss – untereinander und gegen den Staat.

»Hoffentlich liest der Rechtsstaat Sachbücher.«

MDR-Fernsehen - Sachsenspiegel (17.03.2013)

Jörg Diehl (Autor)

Jörg Diehl, geboren 1977, hat Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Münster studiert. Nachdem er zunächst als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Rheinischen Post“, der Deutschen Presse-Agentur, dem Westdeutschen Rundfunk, „Bild“ und SPIEGEL gearbeitet hatte, volontierte er beim Norddeutschen Rundfunk und schrieb anschließend als Redakteur erst für SPIEGEL ONLINE, dann für „Bild am Sonntag“. Seit April 2007 wieder bei SPIEGEL ONLINE. Von Januar 2009 bis Februar 2011 war Diehl stellvertretender Ressortleiter Panorama, seit März 2011 ist er Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.


Thomas Heise (Autor)

Thomas Heise, geboren 1959 in Berlin (Ost), war Telegrammbote, Heizer, Psychologiestudent, Stasiauflöser und Revolutionär. Ab 1990 arbeitete er als freier Journalist u.a. für „ZAK“, „Explosiv“, „Kennzeichen D“ und „Channel 4“, seit 1994 als Reporter für SPIEGEL TV. Von 2003 bis 2011 war er Redaktionsleiter des SPIEGEL-TV-Magazins, seit 2011 ist er Stellvertretender Chefredakteur. Heise ist Autor des Sachbuches „Freikaufgewinnler – die Mitverdiener im Westen" (1993).


Claas Meyer-Heuer (Autor)

Claas Meyer-Heuer, geboren 1978, arbeitete nach dem Abitur als Karussellbremser und schrieb als freier Mitarbeiter für den „Kölner Stadt-Anzeiger“, unter anderem als Polizei- und Gerichtsreporter. Er studierte Sportwissenschaft in Köln und ist Absolvent der RTL-Journalistenschule für TV und Multimedia. Ab 2005 arbeitete Meyer-Heuer als Regionalreporter für RTL, seit 2007 ist er als Reporter für SPIEGEL-TV tätig.

»Hoffentlich liest der Rechtsstaat Sachbücher.«

MDR-Fernsehen - Sachsenspiegel (17.03.2013)

eBook (epub)
mit 19 farbigen Abbildungen

ISBN: 978-3-641-09431-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Sachbuch

Erschienen: 04.03.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht