Rosies wunderbarer Blumenladen

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als Poppy den Blumenladen ihrer Großmutter Rosie im malerischen Küstenstädtchen St. Felix in Cornwall erbt, ist sie alles andere als begeistert. Im Gegensatz zum Rest ihrer Floristen-Familie möchte Poppy weder mit Blumen noch mit St. Felix etwas zu tun haben – denn mit beidem verbindet sie traurige Erinnerungen. Doch den letzten Wunsch ihrer geliebten Großmutter zu ignorieren, bringt sie einfach nicht übers Herz. Und als die Renovierung des alten Ladens ihr unverhofft nicht nur gute Freunde, sondern auch eine neue Liebe beschert, fragt Poppy sich, ob Rosies wunderbarer Blumenladen tatsächlich die Kraft besitzt, Wunden zu heilen.


Aus dem Englischen von Sina Hoffmann
Originaltitel: The Little Flower Shop by the Sea
Originalverlag: Sphere
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20421-1
Erschienen am  20. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine schöne Urlaubslektüre zum Träumen

Von: Kerstin C.

24.12.2018

Das Cover passt perfekt zu meinem Leseort. Ich sitze auf einem Balkon auf der Aida Prima und schaue auf die weißen Schaumkronen des Roten Meeres. Auf dem Cover sieht man eine kleine Ecke eines Holzhauses mit Sprossenfenstern und ganz vielen Blumen. Das Haus scheint direkt am Meer zu sein, denn über einen Holzweg kommt man zu den Felsen, die das Ufer des Meeres bilden. Für mich ein wundervolles Cover, deshalb musste ich direkt zugreifen. Die Kapitel sind nach Blumen benannt. Ich finde es sehr passend zum Thema. Schließlich dreht sich alles um Blumen. Es kommt auf die Magie und die heilende Wirkung der blühenden Pflanzen an. Die Protagonisten Poppy fungiert als Ich- Erzähler. So bin ich nah an ihr und ihren Gefühlen dran. Bekomme aber die anderen Personen nur durch ihre Augen mit. Poppy Carmichael ist das schwarze Schaf der Familie. Nach dem Tod ihrer Großmutter Rosi erbt sie deren Blumenladen in St. Felix in Cornwall. Wie in Großbritannien üblich wird auch im Roman viel Tee getrunken. Laut Poppy muss der Tee: handwerkerstark sein. Ich musste beim Lesen etwas schmunzeln. Wie schmeckt wohl handwerkerstarker Tee? Ich trinke da lieber „weichen“ Tee. Ich mag es nicht, wenn schwarzer Tee zu lange gezogen hat. Zwei bis drei Minuten ziehen reicht für mich vollkommen aus. Ich finde danach schmeckt schwarzer Tee bitter. Aber wir wollen hier ja jetzt nicht über Tee sprechen, sondern über das Buch. Es ist eine schöne Geschichte voller Romantik und Meeresduft. Es wird viel Wert auf die zwischenmenschlichen Beziehungen gelegt. Es ist ein Buch zum Abtauchen und lieb haben. Mein Wunsch mal nach Cornwall zu reisen wurde durch den Roman nur noch verstärkt. Mal sehen mit welchem Schiff ich wohl mal in die Nähe komme.

Lesen Sie weiter

Lasst Blumen sprechen

Von: friederickes bücherblog

07.12.2018

Das Cover Das Cover zeigt das Cornwall, ein Haus, das Meer und die Rosen. Alle Symbole, die in dem Buch eine thematische Rolle spielen. In den zarten Farben und dem dazugehörigen Klappentext wurde ich sofort eingeladen, das Buch lesen zu wollen. Sehr gelungen. Die Geschichte Poppy bekommt einen Brief und erfährt, dass sie den Blumenladen ihrer Großmutter Rosi geerbt hat. Ausgerechnet sie, die nichts mit Blumen und nichts mit dem Städtchen St. Felix in Cornwell zu tun haben möchte. Sie war als Kind immer in den Ferien bei ihrer Oma und versteht nicht warum sie, die einzige die nichts mit der Floristik zu tun haben wollte, den Laden übernehmen soll. Sie hat nur traurige Erinnerungen. Trotzdem fährt sie hin, weil sie den letzten Willen ihrer Großmutter nicht ignorieren kann. Sie ist dann im Laufe der Tage überrascht, dass sie neue Freunde findet und bei der Renovierung des Ladens auf Aufzeichnungen stößt, die durchaus dazu geeignet sein könnten, alte Wunden zu heilen. Sie war gespannt. Meine Meinung (Achtung Spoiler!) Auf den ersten Seiten bin ich etwas schwer in die Geschichte reingekommen. Das lag an Poppy, die sehr mit sich selbst und ihren nicht funktionierenden Lebenslagen zu tun hatte. Als sie aber in Cornwell ankam und die Geschichte langsam voranschritt, wurde das zusehends besser und sie entführte mich in eine wunderbare Geschichte um Freundschaft, Liebe, Hilfsbereitschaft und Gefühle. Die Protagonisten gefielen mir sehr gut und ließen mich durch die Erzählform ganz nah rankommen und teilhaben. Der Schauplatz, das Cornwall ist lebhaft, präzise, auch gut beschrieben und in dieser malerischen Kulisse können sich die Gefühle selbstverständlich ausbreiten. Besonders gefallen hat mir neben den Blumen und ihren Geheimnissen auch das Äffchen Miley und der Hund Basil, die sich wunderbar unter die Protagonisten mischen und eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Die Autorin schreibt in leichter und flüssiger Sprache, was dazu beiträgt, das Buch nicht weglegen zu wollen. Fazit: Ich finde, dass ich eine Liebesgeschichte mit etwas Tiefgang gelesen habe. Dabei fühlte ich mich gut unterhalten. Eine leichte spritzige Komödie, die schöne Lesestunden beschert. Meine ausdrückliche Leseempfehlung ist gewiss. „friedericke“ von Friederickes Bücherblog

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ali McNamara schreibt herrliche romantische Komödien und lebt mit ihrer Familie und zwei Hunden in Cambridgeshire. Sie liebt das Reisen, guten Kaffee und wunderschöne Orte am Meer.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin