VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

SUMMERTIME - Die Farbe des Sturms Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16416-4

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Sturm zieht auf, der alle Geheimnisse ans Tageslicht bringen wird ...

Florida, 1935. In Heron Key sind die Beziehungen zwischen den Einwohnern so verworren wie die Wurzeln der Mangrovenbäume. Fast zwanzig Jahre sind vergangen, seit Henry die Stadt verlassen hat, um in Europa zu kämpfen. Die ganze Zeit hat Missy auf ihn gewartet. Als gutes Dienstmädchen kümmert sie sich um das Baby und das Haus der Familie Kincaid und zählt bis zu seiner Rückkehr die Sterne. Nun ist er zurück, doch in dem Veteranen erkennt sie kaum noch den einst stolzen Mann. Als eine weiße Frau in der Nacht vom 4. Juli halbtot am Strand gefunden wird, gerät Henry in Verdacht. Während die Anspannung in der kleinen Stadt weiter ansteigt, fällt das Barometer – der verheerendste Tornado aller Zeiten zieht auf. Im Auge des Sturms offenbaren sich Tragödien, lüften sich Jahrzehnte alte Geheimnisse – und Missys und Henrys Liebe wird auf die Probe gestellt …

Wussten Sie, dass Vanessa Lafayes Kindheitstraum war, einmal Astronautin zu werden? Zum Interview

»Vanessa Lafaye schenkt ihre Sympathie als Erzählerin ganz unterschiedlichen Menschen. Sie hat keine Angst vor großen Gefühlen, aber sie macht keine großen Worte und gleitet nie ins Kitschige ab. Die Geschichte beginnt langsam und nimmt dann mehr Fahrt auf – wie der Sturm selbst. Und am Ende steht so etwas wie die Hoffnung, dass aus den Trümmern vielleicht doch etwas Neues, Besseres entstehen könnte. Eine zeitlose Hoffnung.«

Christiane Irrgang/ NDR Kultur (13.03.2017)

Vanessa Lafaye (Autorin)

Vanessa Lafaye wurde in Talahassee geboren und wuchs in Tampa, Florida, auf, wo kaum ein Jahr ohne Wirbelstürme vergeht. 1987 kam sie das erste Mal nach England, suchte das Abenteuer – und wurde fündig. Nach Zwischenstopps in Paris und Oxford lebt sie nun mit ihrem Mann und drei Katzen in Marlborough, Wiltshire. Vanessa Lafaye leitet dort den örtlichen Gemeindechor und verbringt ihre Freizeit am liebsten mit Musik und dem Schreiben.

www.vanessalafaye.wordpress.com

»Vanessa Lafaye schenkt ihre Sympathie als Erzählerin ganz unterschiedlichen Menschen. Sie hat keine Angst vor großen Gefühlen, aber sie macht keine großen Worte und gleitet nie ins Kitschige ab. Die Geschichte beginnt langsam und nimmt dann mehr Fahrt auf – wie der Sturm selbst. Und am Ende steht so etwas wie die Hoffnung, dass aus den Trümmern vielleicht doch etwas Neues, Besseres entstehen könnte. Eine zeitlose Hoffnung.«

Christiane Irrgang/ NDR Kultur (13.03.2017)

»[E]in erschütterndes Epos, das mit einer fiktiven Story ein wahres Naturereignis und authentische Probleme der Vergangenheit aufgreift.«

dpa (23.05.2017)

»Eine dramatische Liebesgeschichte, atemberaubend erzählt.«

BUNTE (23.03.2017)

»Stürmische Lektüre!«

GRAZIA (23.03.2017)

»Vanessa Lafaye legt mit 'Summertime' ein atemberaubendes Debüt vor«

buch aktuell (12.06.2017)

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Andrea Brandl
Originaltitel: Summertime
Originalverlag: Orion, London 2015

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16416-4

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Limes

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Spricht alle Sinne an!

Von: Sarah Janina Datum: 04.08.2017

www.youtube.com/c/SarahJaninaa

Dieses wunderschöne Buch hat mir ein paar verträumte Stunden gegeben, wofür ich unglaublich dankbar bin. Normalerweise bin ich nicht so der große Fan von Familiengeschichten oder Geschichten, die vor meiner eigenen Zeit gespielt haben. Aber dieses Buch hier hat mir so viel Spannung verliehen und hat mit einem tollen Schreibstil geglänzt, dass es wirklich ein Genuss war. Da hat das schön gestaltete Cover nicht zu viel versprochen.
Die Handlung war gut aufgebaut, die Charaktere waren sympathisch, authentisch und interessant gestaltet, man merkte, dass sich darüber Gedanken gemacht wurde und dass die Autorin auch mit Herz dabei war. Während des Lesens bin ich immer tief versunken und kann das Ganze nur an all die Menschen weiterempfehlen, die wirklich etwas lesen wollen, was sie verzaubern und vom Alltag ablenken kann, trotzdem spannend, berührend und ergreifend ist und einfach alle Sinne anspricht. Super!

Summer time - Die Farben des Sturms (Rezension)

Von: buecher_liebhaber Datum: 26.07.2017

https://buecherliebhaberblog.wordpress.com/

Eckdaten:
Autorin: Vanessa Lafaye
Verlag: Limes Verlag
Label: Hardcover
Preis: 19,99€
Seiten: 416
ISBN: 978-3809026532
Danke fürs zusenden liebes Bloggerprotal.

Inhalt:
Florida, 1935. In Heron Key sind die Beziehungen zwischen den Einwohnern so verworren wie die Wurzeln der Mangrovenbäume. Fast zwanzig Jahre sind vergangen, seit Henry die Stadt verlassen hat, um in Europa zu kämpfen. Die ganze Zeit hat Missy auf ihn gewartet. Als gutes Dienstmädchen kümmert sie sich um das Baby und das Haus der Familie Kincaid und zählt bis zu seiner Rückkehr die Sterne. Nun ist er zurück, doch in dem Veteranen erkennt sie kaum noch den einst stolzen Mann. Als eine weiße Frau in der Nacht vom 4. Juli halbtot am Strand gefunden wird, gerät Henry in Verdacht. Während die Anspannung in der kleinen Stadt weiter ansteigt, fällt das Barometer – der verheerendste Tornado aller Zeiten zieht auf. Im Auge des Sturms offenbaren sich Tragödien, lüften sich Jahrzehnte alte Geheimnisse – und Missys und Henrys Liebe wird auf die Probe gestellt …

Das Cover:
Ist sehr schön bunt und lustig gestaltet und spricht eine in der Buchhandlung auch sofort an. Ich verstehe nicht ganz was die Pfauenfedern auf dem Cover zu suchen haben. Ansonsten finde ich es sehr schön.

Meine Meinung:
Der Einstieg in das Buch ist mir sehr schwer gefallen, da ich am Anfang nicht ganz mit dem Wechsel der Personen klargekommen bin. Dann so ab Seite 60 bin ich dann in der Geschichte drin gewesen und dann hat mir das lesen des Buches auch Spaß gemacht.

Leider hat sich das Buch in der Mitte gewendet und ich habe mich wieder durch quälen müssen. Ich habe es ja mit dem lieben Jannik gelesen (insta lesestrand) und ihm geht es genauso.

Ich habe das Buch gestern Abend beendet und ich war danach richtig verwirrt, da ich am Ende nicht mehr mitgekommen bin. Das Ende war auch sehr unschlüssig und hat mir so wie das ganze Buch nicht sehr gut gefallen.

Ich glaube aber sogar, dass wenn man die Geschichte so wie sie ist anders ausformuliert hätte würde mir das Buch besser gefallen. Also kurz gesagt, mit hat die Ausformulierung der Geschichte nicht gefallen und auch der Schreibstil war komisch.

Fazit:
Das Buch war am Anfang verwirrend, wurde dann etwas besser, doch dann zum Ende hin war es wieder total verwirrend. Ich würde das Buch nicht als mein Lieblingsbuch weiterempfehlen, außer jemand mag die Handlungen so eines Buches. Leider bekommt das Buch (nur) 2/5 Sternen, welche aber sehr verdient sind.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: aus Elsfleth Datum: 28.03.2017

Buchhandlung: Elsflether Leselust

Wow! Was für ein starkes Buch. Ich bin noch ganz "besoffen" davon.

Von: Jeanette Frahm aus Königswinter Datum: 03.03.2017

Buchhandlung: Buchhandlung - Software

Wunderbares Buch! Werde ich sehr gerne verkaufen! Habe mir gleich die Dokumentationen im Netzt zu dem Thema angeschaut!

Voransicht