VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sauna mit Nachbar Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20496-9

Erschienen: 10.07.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Er lebt auf einem alten Bauernhof im ländlichen Finnland und hat nichts zu tun – für einen alleinstehenden Geschichtslehrer um die fünfzig können die Sommerferien sehr lang sein. Da bietet der chaotische Nachbar ein dankbares Forschungsobjekt. Er ist begeisterter Heimwerker, bringt jedoch keines seiner ambitionierten Projekte zu Ende. Gerade hat er ein neues angefangen, eine Sauna. Der Geschichtslehrer bemerkt, dass seine schöne Nachbarin das Projekt ihres Mannes nicht unterstützt, und beginnt, es ebenfalls zu sabotieren. Als sich der Nachbar versehentlich mit einer Nagelpistole in den Bauch schießt und ins Krankenhaus muss, sieht der Geschichtslehrer seine Chance gekommen, das Herz der Nachbarin zu erobern.

Roope Lipasti (Autor)

Roope Lipasti, geboren 1970, hat Literatur und Philosophie studiert und ist als Journalist und Kolumnist für große finnische Tageszeitungen und Magazine tätig. Er ist Autor von mehreren Kinderbüchern und erlangte mit seinem Blog "Pihalla", in dem er satirisch den Alltag seiner Mitmenschen beschreibt, in Finnland große Popularität. Roope Lipasti lebt mit seiner Familie in Lieto, in der Nähe von Turku.

Aus dem Finnischen von Regine Pirschel
Originaltitel: Naapuri
Originalverlag: Atena

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20496-9

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.07.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gar köstlicher Witz für den, der es mag

Von: Ponine T. Datum: 24.08.2017

nichtnocheinbeautyblog.blogspot.de/

Er lebt auf einem alten Bauernhof im ländlichen Finnland und hat nichts zu tun – für einen alleinstehenden Geschichtslehrer um die fünfzig können die Sommerferien sehr lang sein. Da bietet der chaotische Nachbar ein dankbares Forschungsobjekt. Er ist begeisterter Heimwerker, bringt jedoch keines seiner ambitionierten Projekte zu Ende. Gerade hat er ein neues angefangen, eine Sauna. Der Geschichtslehrer bemerkt, dass seine schöne Nachbarin das Projekt ihres Mannes nicht unterstützt, und beginnt, es ebenfalls zu sabotieren. Als sich der Nachbar versehentlich mit einer Nagelpistole in den Bauch schießt und ins Krankenhaus muss, sieht der Geschichtslehrer seine Chance gekommen, das Herz der Nachbarin zu erobern ...


Wow, selten sind meine eigene Einschätzung und die aller anderen Leser bei einem Buch so weit voneinander entfernt. Ich hatte mir diesen Roman auch aufgrund der sehr begeisterten anderen Rezensenten als Rezensionexemplar ausgesucht. Darüber hinaus habe ich noch nie bewusst einen finnischen Autor gelesen, und dann gleich einen finnischen Satiriker, das klang doch gut. Allerdings musste ich schon nach ungefähr zehn Seiten erkennen, dass finnischer Humor und ich nicht kompaktibel zu sein scheinen.


Ehrlich, ich fand das Buch überhaupt nicht erheiternd oder lustig oder was auch immer. Die Hauptfigur, der Ich-Erzähler, ist unsympathisch und ich finde ihn als Satire auch nicht sonderlich überzeugend, dazu ist er nämlich nicht überzeucnet genug. Er ist ein arrigantes Arschloch und selbst die Tatsache, dass er Witwer ist, löst bei mir keine Sympathie aus. Der übereifrige Nachbar wirkt genauso wenig glaubwürdig oder übertrieben, sondern stolpert halt so vor sich hin, die Kinder und die Frau sind blasse Stichwortgeber. Je länger ich gelesen habe, desto mehr habe ich mich gefragt, wer für dieses Buch wohl die Zielgruppe ist, und ich glaube, das sind Leute, deren Lachen immer eher so ein "hö hö hö" ist, die Witze gerne "köstlich" finden und die sich, auch wenn sie es nie zugeben würden, gerne für ein wenig klüger als ihre Umgebung halten. Also genau solche Leute wie die Hauptfigur.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Gelungenes Buch!

Von: Buchbooks (Alena) Datum: 06.10.2017

buchbooks.blogspot.de/

Meine Kurze Meinung (Vollständige Rezension ist auf meinem Blog vorhanden): Die Handlung spielt in Finnland und ich liebe Finnland, habe mich um so mehr auf das Buch gefreut.
Ich fande die Geschichte richtig gut und auch aufregend. So ein Buch in so einer Humorvollen Handlung hatte ich noch in der Hand. Zwar habe ich das Ende etwas hinausgezögert, weil ich eben nicht wollte das es endet, aber schlussendlich musste ich das Ende doch lesen und ich finde es komisch. Mir hat am Ende was gefehlt, so ein BOOM Effekt. Es hätte mehr passieren sollen zwischen den Charakteren oder allgemein in der Handlung. Dennoch habe ich das Buch genossen, alle Charaktere wurden sehr gut beschrieben auch von der Mimik und Gestik her, war sehr überrascht aber der Hauptprotagonist ging mir so auf die nerven. Dauernd hat er auf Besserwissen getan und sein Inneres war völlig im Chaos, der nervige Nachbarn, die arme Frau mit den Sechs Kinder und und und.. Von außen natürlich freundlich und lässt sich nichts anmerken.

Trotzdem vergebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sterne! Grunddessen, weil ich das Buch richtig gut finde und bis auf das Ende, wegen dem Nachbarn eben einen halben Stern abziehen musste.

Ich Empfehle es selbstverständlich jedem der Humorvolle Geschichten mag!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors