VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Saving Grace. Bis dein Tod uns scheidet Psychothriller

Kundenrezensionen (11)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16923-7

NEU
Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm …

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

Wussten Sie, dass B. A. Paris mit vier Brüdern aufgewachsen ist und selbst fünf Töchter hat? Zum Interview

Die Autorin auf twitter.com

»Sie werden beim Lesen die ganze Zeit Puls haben! Das ist so intensiv, so pur bis zur letzten Zeile. Keine überflüssigen Dialoge. Extrem clever konstruiert, mit einer beängstigend cleveren Hauptfigur. Es gibt Stellen, da sehen Sie Hannibal Lecter aus dem Schweigen der Lämmer vor sich. So böse, so abgrundtief fies ist das. Und dann ist die Schlüsselfigur des ganzen Romans auch noch George Clooney. Kein Scherz.«

Christian Beisenherz/ WDR 2 Krimitipp (21.11.2016)

B.A. Paris (Autor)

B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt sie auch heute noch in Frankreich. »Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet« ist ihr erster Roman.

»Sie werden beim Lesen die ganze Zeit Puls haben! Das ist so intensiv, so pur bis zur letzten Zeile. Keine überflüssigen Dialoge. Extrem clever konstruiert, mit einer beängstigend cleveren Hauptfigur. Es gibt Stellen, da sehen Sie Hannibal Lecter aus dem Schweigen der Lämmer vor sich. So böse, so abgrundtief fies ist das. Und dann ist die Schlüsselfigur des ganzen Romans auch noch George Clooney. Kein Scherz.«

Christian Beisenherz/ WDR 2 Krimitipp (21.11.2016)

Aus dem Englischen von Wulf Bergner
Originaltitel: Behind Closed Doors
Originalverlag: Mira (UK), 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16923-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Guter Stoff, miserabel umgesetzt

Von: Frauenpanorama Datum: 08.12.2016

frauenpanorama.de/

Grace und ihr Mann Jack richten eine Party aus. Grace serviert das perfekte Essen. Man spürt, dass die Ehe nicht so berauschend ist wie beide den Gästen weismachen wollen. Diese Party zieht sich hin. Darauf folgt die Langeweile pur. Der Perfektionismus wird überzogen dargestellt. Nach dem Perfektionismus kommen die schlechten Eigenschaften von Jack zum Tragen. Grace hält er mehr oder weniger unter Verschluss. Warum? na ja, das wäre jetzt ein Spoiler.
Die Geschichte ist nicht so übel, aber der Schreibstil entspricht der eines Schüleraufsatzes. Grottenschlecht. Warum veröffentlicht ein Verlag wie Blanvalet - sprich Random House so einen Schrott?

Spannend bis zur letzten Minute

Von: sarahs_buecher_universum Datum: 06.12.2016

https://www.instagram.com/sarahs_buecher_universum/

Inhalt:
Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm … Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

Cover:
Das Cover von "Saving Grace" hat mich total angesprochen und ich war so neugierig und wollte es unbedingt lesen. Ich finde den Text "Saving Grace" interessant, da man ihn nachfühlen kann. Ich finde das Cover schön gestaltet, besonders mit den Rosen und ich finde es passt gut zur Geschichte.

Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil der Autorin und ich konnte der Geschichte gut folgen. Auch fand ich, dass die Kapitel nicht wahnsinnig lang waren und deshalb wurde es auch nie anstrengend das Buch zu lesen.

Protagonistin:
Die Protagonistin ist Grace Angel, die von ihrem Mann Jack Angel gefangen gehalten wird und keinen Ausweg aussieht. Ich hatte an manchen Stellen des Buches das Gefühl, dass man Grace Angst vor Jack und den Folgen fast schon spüren kann. Graces Selbstlosigkeit gegenüber ihrer Schwester macht sie zu einer Protagonistin, die man ins Herz schließt und man sich nur das Beste wünscht. Als Leser ist man mit Grace zusammen glücklich, verzweifelt und ängstlich gewesen.

Nebencharaktere:
Hauptsächlich geht es natürlich um Jack Angel, der nach Außen hin wie ein liebender Ehemann wirkt und im Inneren ein Psychopath ist. Er ist organisiert, hat gern die Macht und ist ein Sadist. Da es mein erster Psychothriller war, kann ich nur sagen, dass ich an manchen Stellen selbst Angst hatte vor Jack. Es fing an mit dem Satz " Es gibt keine Haushälterin". Da fror auch mir das Blut in den Adern. Und ab dann hatte er auch mich gefangen und ich wollte unbedingt wissen, ob Grace es schafft.


Fazit:
"Saving Grace" von B.A.Paris war mein erster Psychothriller und ich weiß, dass ich demnächst mehrere lesen möchte, auch wenn ich meinen Liebesgeschichten treu bleibe. B.A. Paris hat ein tolles Buch geschrieben, das spannend bis zur letzten Minute ist. Ich habe mit Grace mitgefiebert, mitgeplant und bin mit ihr verzweifelt. Ich denke auch, dass sich das Buch gut verfilmen lassen würde und ich würde es mir auf jeden Fall ansehen. Das gewisse Extra fehlt mir jedoch am Buch, weshalb es von mir 4 von 5 Sternen bekommen. Ein tolles Debüt der Autorin!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Stefanie Stahl aus Bad Marienberg Datum: 14.06.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Ernst Millé OHG

Ich hatte mir das eLex von „Saving Grace“ angefordert, wollte es eigentlich noch in die „Warteschleife“ legen, um mich zuerst anderen LEX zu widmen, aber schon die ersten Sätze haben mich so neugierig gemacht, dass ich diesen Thriller am Wochenende in einem Rutsch gelesen habe.

Bei der unübersichtlichen Flut an Krimi-Neuerscheinungen freue ich mich immer sehr, wenn ich auf so einen fesselnden, ungewöhnlichen, wirklich außergewöhnlich spannenden neuen Krimi und einen neuen Autorennnamen stoße.

Ich kann die Begeisterung und die Verkaufszahlen in England gut nachvollziehen, „Saving Grace“ ist ein Wahnsinns- Thriller!

Voransicht