Scherbenseele

Psychothriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der erste, in sich abgeschlossene Band der neuen Kronoberg-Reihe.

Eine Welle bizarrer Selbstmorde erschüttert Schweden. An den unterschiedlichsten Orten im Land nehmen sich Jugendliche auf ungewöhnliche, grausame Weise das Leben, und sie alle haben eines gemeinsam: Sie hören die düstere Musik eines Interpreten namens "Hunger" auf alten Musikkassetten, während sie sich umbringen. Zur gleichen Zeit wird in Stockholm der erste von mehreren einflussreichen Männern ermordet. Als Kommissar Jens Hurtig ihn mit den Selbstmorden in Verbindung bringt, zeigt sich das ganze schreckliche Ausmaß des Falls ...

„Diesem Autorenduo aus Schweden dürfen Sie trauen, diese Bücher sind lesbar und grausig spannend. (…) Sund, das ist keine Übertreibung, schaffen das, woran andere scheitern.“

Neue Westfälische (12. September 2015)

Aus dem Schwedischen von Nike Karen Müller
Originaltitel: Glaskroppar
Originalverlag: Ordfront Förlag
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16662-5
Erschienen am  08. September 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Sund: Die Kronoberg-Reihe

Leserstimmen

Spannender Auftakt einer neuen Trilogie

Von: Drakonia

03.02.2016

Erik Axl Sund - Scherbenseele Erscheinungsdatum: 08. September 2015 Format: Broschiert Verlag: Goldmann Verlag Seiten: 416 Preis: 12,99 € Klappentext: Eine Welle bizarrer Selbstmorde erschüttert Schweden. An den unterschiedlichsten Orten im Land nehmen sich Jugendliche auf ungewöhnliche, grausame Weise das Leben, und sie alle haben eines gemeinsam: Sie hören die düstere Musik eines Interpreten namens "Hunger" auf alten Musikkassetten, während sie sich umbringen. Zur gleichen Zeit wird in Stockholm der erste von mehreren einflussreichen Männern ermordet. Als Kommissar Jens Hurtig ihn mit den Selbstmorden in Verbindung bringt, zeigt sich das ganze schreckliche Ausmaß des Falls ... Meine Meinung zum Buch: "Scherbenseele" ist der erste Band der neuen Trilogie (Kronoberg Reihe) von Erik Axl Sund. Das Cover ist wie die erste Reihe (Viktoria Bergmann Trilogie) aufgebaut. Die Kapitel sind meistens sehr kurz gehalten. Zwischen einer und vier Seiten. Zudem sind sie immer von unterschiedlichen Charakteren geschrieben. Mal ist es aus der Sicht des Ermittlers Jens Hurtig, dann von seinem Kollegen Isaak oder von den verschiedenen Jugendlichen wie z.B Vanja. Das ganze Buch dreht sich bis kurz zum Schluss um die mysteriösen Selbstmorde der Jugendlichen in ganz Schweden. Sie alle hören bei ihrem Suizid die Musik des Sängers/Band "Hunger" auf Kassette. Sie bringen sich zudem alle auf unterschiedliche Weise um. Es gibt keinen "einheitlichen Selbstmord". Manchmal fand ich das Buch etwas verwirrend, aufgrund der vielen und verschieden schwedischen Ortschaften und der Charaktere. Dennoch gefiel es mir ganz gut und es blieb wirklich bis zum Ende spannend und nicht durchschaubar.

Lesen Sie weiter

Serbenseele (Erik Axl Sund)

Von: Poldi

25.09.2015

Ganz Schweden scheint den Atem anzuhalten, als gleich mehrere Jugendliche unabhängig voneinander Selbstmord begehen. Jens Hurtig, der sich nach einem Burn Out aus dem aktiven Polizeidienst zurückgezogen hat, ermittelt unterdessen an einer Mordserie an einigen erfolgreichen Männern, doch bald vermutet er, dass beides zusammenhängt. Und so begibt er sich tief in die Abgründe menschlicher Seelen, um den Fall lösen zu können... Erik Axl Sund, ein schwedischen Autorenduo, haben mit ihrer Trilogie um Victoria Bergmann Leser und Kritiker gleichermaßen gespalten. Umso interessanter ist es natürlich, wie sie den Nachfolgeroman gestalten würden, „Scherbenseele“ ist dabei der Auftakt zu einer neuen Buchreihe, die locker mit den Vorgängern verknüpft ist und Jens Hurtig, vorher ein Nebencharakter, nun in eine Hauptrolle befördert. Dabei wird er natürlich mit weiteren Eigenschaften, einer tiefergehenden Vergangenheit und einem problematischen familiären Hintergrund ausgestattet. So wird er zu einem soliden Mittelpunkt für die Handlung, die sich jedoch nie auf ihn konzentriert, sondern die spannenden Ereignisse hervorhebt. Die Stimmung ist dabei äußerst düster, dramatisch und auch traurig, viele gescheiterte Existenzen und bedauernswerte Schicksale reihen sich dabei aneinander wie Perlen an einer Schnur. Das ist manchmal schon harter Tobak, und auch an expliziten Gewaltdarstellungen wird nicht gerade gegeizt. Die kurzen, knackig erzählten Kapitel sorgen dabei für viel Dynamik, lassen den Fortlauf der Handlung aber auch manchmal etwas wirr und unsortiert wirken. Das ist durchaus manchmal zu sprunghaft geraten, entwickelt aber auch einen dunklen Reiz. Verschiedene Erzählperspektiven, in der auch der Schreibstil andere Nuancen und Färbungen aufweist, sind abwechslungsreich angewendet, während die Handlung mit einigen Twists und Wendungen gut erzählt ist. Besonders das Ende ist dabei beeindruckend erzählt und sehr eindringlich. Die Charaktere sind sehr umfassend geschildert, treten aber auch sehr zahlreich auf, sodass man gerade am Anfang manchmal den Überblick verliert. Besonders ist gelungen, dass auch der Täter immer wieder Raum bekommt, sein Hintergrund kann sich in den kurzen Szenen gut entfalten, ohne seine Identität zu verraten. Die düstere, wabernde Atmosphäre prägt dabei das Buch und wirkt sehr nachhaltig. „Scherbenseelen“ setzt den Stil der Victoria Bergmann-Trilogie fort und wird deswegen die ärgsten Kritiker nicht überzeugen können. Das eindrucksvolle Setting und der interessante Ausgangspunkt lassen erst einmal mehrere Handlungsstränge entstehen, die sich langsam verknoten und zu einem beeindruckenden und gut erzählten Roman werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Erik Axl Sund ist das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. Håkan ist Tontechniker, Musiker und Künstler. Jerker ist der Producer von Håkans Elektropunkband "iloveyoubaby!" und arbeitete als Bibliothekar in einem Gefängnis. Zusammen haben sie die Victoria-Bergman-Trilogie geschrieben, für die sie 2012 mit dem Special Award der Schwedischen Krimiakademie ausgezeichnet wurden und die auch in Deutschland ein sensationeller Erfolg ist.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Zitate

"Beklemmend bis an die Schmerzgrenze."

Bild (23. September 2015)

"Erik Axl Sund hat wieder zugeschlagen."

Jolie (03. September 2015)

"Ein düsterer psychologischer Thriller, geschrieben von zwei Ex-Elektropunkmusikern. Gefällt ihnen, wenn Sie die Krimis von Stieg Larsson lieben."

Playboy (08. Oktober 2015)

„(…) das schwedische Autorenduo Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist hat unter dem Pseudonym Erik Axl Sund wieder einen packenden Thriller vorgelegt.“

Weitere E-Books des Autors