VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Schweine Thriller

Katz-Westin-Serie (2)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17958-8

Erschienen: 29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

"Brutal und rabenschwarz. Eine fast schmerzhafte Lektüre." Göteborgs-Posten

Perversion und Gewalt sind die Eckpfeiler in Carl-Johan Vallgrens zweitem Kriminalroman um Ermittler Danny Katz und Staatsanwältin Eva Westin. Katz, der erneut im Drogensumpf zu versinken droht, ist auf der Suche nach der Freundin eines alten Kumpels, der ihm einst das Leben gerettet hat. Doch Jenny scheint wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Die Ermittlungen laufen ins Leere. Bis Danny Katz eine Spur auftut, die ihn in ein abgelegenes Sommerhaus führt. Hier wird er Zeuge eines Verbrechens, das an Abscheulichkeit kaum zu überbieten ist. Katz setzt alles daran, die Täter auszuschalten.

»Spannung ab der allerersten Seite - Vallgrens zweiter Roman um Danny Katz ist noch besser als der erste.«

Skaraborgs Allehanda

ÜBERSICHT ZU CARL-JOHAN VALLGREN

Thriller

Katz-Westin-Serie

Skandinavien-Thriller (Danny Katz und Eva Westin)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Carl-Johan Vallgren (Autor)

Carl-Johan Vallgren wurde 1964 in Linköping geboren und veröffentlichte 1987 seinen ersten Roman. 2002 erhielt er für Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe den August-Preis für den besten Roman des Jahres. Mit diesem Buch gelang ihm der internationale Durchbruch, es wurde in 25 Sprachen übersetzt und stürmte in vielen Ländern die Bestsellerlisten. Nach Stationen in Madrid, Kopenhagen und Berlin ist er heute mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Stockholm zu Hause.

»Spannung ab der allerersten Seite - Vallgrens zweiter Roman um Danny Katz ist noch besser als der erste.«

Skaraborgs Allehanda

»Brutal und rabenschwarz. Eine fast schmerzhafte Lektüre.«

Göteborgs-Posten

»Carl-Johan Vallgren schreibt außergewöhnlich gut, sein Stil hebt sich meilenweit von den Genre-Stereotypen ab.«

Svenska Dagbladet

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Originaltitel: Svinen
Originalverlag: Bonniers

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17958-8

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Encore

Erschienen: 29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Dämonen

Von: wal.li Datum: 16.01.2017

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Die Sucht, die er seit zehn Jahren in Schach hält, treibt Danny Katz zu seinem Kumpel Ramón. Nachdem er den Stoff der Erleichterung in Empfang genommen hat, gibt es einen kurzen Moment der Umkehr. Katz findet Ramón mit einer Nadel im Arm tot und Ramóns Freundin Jenny ist wie vom Erdboden verschluckt. Beinahe gleichzeitig geht ein vermeintlich leichter Überfall auf einen Geldtransporter fürchterlich schief. Drei Räuber werden gefasst, einer erschossen und nur einer kann fliehen. Jorma, der Katz aus der Zeit im Heim kennt, hegt den Verdacht, die Sache könne verraten worden sein. Und Eva Westin, die einzige der drei, die es irgendwie geschafft hat, bekommt es in ihrer Eigenschaft als Staatsanwältin mit einem Fall von Geldwäsche zu tun.

Bei dem vorliegenden Band handelt es sich bereits um den zweiten Roman um Danny Katz und seine Freunde aus alten Tagen. Die Kenntnis des ersten Bandes ist zum Verständnis des vorliegenden Bandes nicht unbedingt notwendig. Allerdings macht der zweite Band auch neugierig auf den ersten. Was wird aus Jungendlichen, die einen nicht gerade herausragenden Start ins Leben hatten. Danny, Jorma und Eva haben jeder eine eigene Art entwickelt, mit ihrer Vergangenheit umzugehen. Beim ersten Hinsehen könnte man meinen, Eva als Staatsanwältin habe es geschafft in der Gesellschaft anzukommen. Doch ihr Streben nach Wahrheit und Aufklärung steht im Gegensatz zu ihren privaten Unzulänglichkeiten. Auch der sprachbegabte Danny scheint die Drogensucht in Schach halten zu können, doch er lebt sehr zurückgezogen und hadert mit dem Unwissen über die Vergangenheit seiner Eltern und Großeltern. Jorma dagegen, ist der Unterwelt nicht entkommen, und doch wirkt er emotional gesünder. Auf verschiedenen Wegen kommen diese drei geradezu unaussprechlichen Verbrechen auf die Spur. Verbrechen, die kaum zu ertragen sind.

Mit harten, klaren und deutlichen Worten beschreibt des Autor seine Protagonisten. Und beinahe schon eiskalt schildert er die Verbrechen, denen seine Drei auf die Spur kommen. Obwohl die Handlung im September einsetzt überläuft einen beim Lesen mehr als ein Frösteln. Die Schlechtigkeit und Grausamkeit der Menschen scheint keine Grenzen zu kennen. Um Geld zu generieren ist wohl jedes Mittel recht und wenn etwas droht an die Öffentlichkeit zu kommen, wird aufgeräumt. Sehr ausgeklügelt beschreibt der Autor, wie seine Schnüffler sich dem Zentrum langsam nähern, wie zusammenhanglose Hinweise sich doch zu einem schlüssigen Ganzen fügen. Dieser Roman ist teilweise schwer zu ertragen, aber dennoch kaum aus der Hand zu legen.
4,5 Sterne

Schweine allenorten

Von: Marius Datum: 15.12.2016

buch-haltung.com

In seinem neuen Thriller folgt der schwedische Autor einer alten skandinavischen Tradition – der des Blicks in die Abgründe des Wohlfahrtstaates. Was bereits prototypisch vom schwedischen Autorenduo Sjöwall & Wahlöö in den 70ern durchexerziert und fortan von Mankell bis Nesbø weiterverfolgt wurde, das tut nun auch Carl-Johan Vallgrén. Er wendet seinen Blick vom Vorzeigeschweden mit seiner idealisierten IKEA-Idylle ab und beleuchtet die Abgründen der Gesellschaft und die der menschlichen Natur.

Der drogenabhängige Danny Katz durfte bereits einmal in Zusammenarbeit mit der Staatsanwältin Eva Westin ermitteln (siehe Schattenjunge) ehe er nun von Vallgren seinen zweiten Einsatz bewilligt bekam. Und dieser hat es wieder mehr als in sich, wenngleich Katz erst nach 60 Seiten ins Spiel kommt. Vorher wohnt man einem Raubüberfall bei, der mit tödlichen Konsequenzen scheitert. In den Überfall ist ein alter Bekannter von Katz verwickelt, der mitansehen muss, wie ein Kumpane kaltblütig von einem Polizisten hingerichtet wird.

Währenddessen trifft Katz in Stockholm ebenfalls auf einen Freund aus alten Tagen, der den Drogen verfallen ist. Doch die Wiedersehensfreude währt nur kurz, am nächsten Tag ist Katz‘ Kumpel tot und seine Freundin verschwunden. Danny Katz misstraut der offiziellen Version der Überdosis und macht sich dran, die Wahrheit über seine Freunde herauszufinden. Doch die Wahrheiten, die Katz schließlich in Zusammenarbeit mit Eva Westin ans Tageslicht zerrt, sind alles andere als positiv. Die Suche führt zu düsteren Geheimnissen und Abgründen – und dann ist da noch der missglückte Raubüberfall, der mit all dem in Verbindung zu stehen scheint.

Schweine führt seinen Titel konsequent im Inneren weiter. Die Welt, die Vallgren in seinem Buch schildert, ist mit dem Begriff düster nur unzureichend beschrieben. Der Blick in die Abgründe fällt bei diesem Autoren ganz besonders dunkel aus und erfordert vom Leser einen starken Magen. Missbrauch, Morde und Mysogynie sind nur drei der Themen, die Vallgren detailfreudig beleuchtet. Der groß gesetzte und von Susanne Dahmann übersetzte Band 2 der Katz-Westin-Saga ist komplex und schafft es, auf den knapp 400 Seiten einen Sog zu erzeugen. Wem Stieg Larssons Weltbild zu freundlich und wem Jo Nesbo Harry Hole zu soft war, der findet hier die extremere Variante.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors