VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Secrets. Ich gebe nicht auf Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15747-0

NEU
Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine ausweglose Situation. Ein übermächtiger Gegner. Und nur eine einzige Chance, die Menschheit zu retten.

Zoe und die anderen Rebellen sind auf der Flucht, denn sie mussten ihr Camp aufgeben. Nun stehen sie der übermächtigen Kanzlerin scheinbar hilflos gegenüber, und diese verfolgt ihre Pläne mit unbeirrbarer Grausamkeit. Die letzte Hoffnung der Freiheitskämpfer ist, das Link-System, mit dem die Kanzlerin die Emotionen der Menschen kontrolliert, zu zerstören und somit eine Revolution zu entfachen. Doch dafür muss Zoe in die Gemeinschaft zurückkehren – eine schier unmögliche Aufgabe, der sie sich allein stellen soll. Doch das Schicksal der Welt hängt von ihr ab.

Heather Anastasiu (Autorin)

Heather Anastasiu ist in Texas aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Minneapolis. Die passionierte Leserin liebt nichts so sehr wie Bücher, abgesehen von ihren zahlreichen Tattoos und ihren pinken Haaren. Die dystopische Trilogie Secrets ist ihre erste selbstverfasste Romanserie.

www.heatheranastasiu.com

Aus dem Amerikanischen von Katharina Woicke
Originaltitel: Shutdown
Originalverlag: St. Martin's Press, New York 2013

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15747-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Zoe stellt sich mit Adrien ihrer wichtigsten Mission und trifft auf trifft auf ein falsches Spiel...

Von: Franzi303 Datum: 26.11.2016

heart-books.org

Das Cover:
Das Cover des letzten Bandes zeigt Zoe, die über Felstrümmern schwebt. Sie schaut auf eine futuristische Stadt mit vielen hohen Gebäuden. Die Farben sind sehr hübsch und passen zu zweiten Band.

Die Geschichte:
Zoe hat endlich gelernt, ihre allergischen Anfälle mittels ihrer Gabe zu kontrollieren. Doch ihren Hass auf Max, der vorgibt, sich geändert zu haben, kann sie nicht kontrollieren. Seinetwegen hat sich Adrien verändert, der weiterhin emotionslos ist. Doch für einen Auftrag in Central City muss Zoe mit Max zusammenarbeiten, da ihre beiden Fähigkeiten zusammen für den Auftrag von allerhöchtster Wichtigkeit sind. In der Foundation regt sich gegen Zoe jedoch Widerstand. Sie wird als Generalin/Colonel nicht anerkannt, ihre Entscheidungen werden angezweifelt und auch die Tatsache, dass sie ihre Fähigkeit im Schlaf immer noch nicht kontrollieren kann, bringt ihr kein Vertrauen im Widerstand ein. Und schon bald werden Zoe, Adrien & Co. entdeckt und flüchten. Doch dann hat Adrien wieder eine Vision, mit der sich Zoes Schicksal entscheiden wird ...

Meine Meinung:
Gleich nach dem zweiten Band den dritten und letzten zu lesen, ist wirklich eine wundervolle Sache. Zoe und Max müssen zusammen einen wichtigen Auftrag erfüllen, was ihr natürlich überhaupt nicht gefällt. Sie hasst Max, was ich sehr gut verstehen kann. Er hat ihr Glück mit Adrien zerstört, er hat sie in eine Falle geführt. Dass er sich nun bessert, ist einfach nicht glaubwürdig. Ihre Allergieanfälle kann Zoe kontrollieren, ihre Gabe jedoch nicht immer, was sie und alle anderen in große Schwierigkeiten bringt. Gerade da tat sie mir schon ziemlich leid, denn sie kann ja nichts dafür. Und dass sich dann ihre Freunde gegen sie stellen, hat es ihr nicht leichter gemacht. Aber sie wird stärker und zielgerichteter, sie weiß, was sie will und geht es an. Sehr sympathisch.

Adrien hat sich nach der Gedankenmanipulation sehr verändert. Er redet von seinem früheren Ich, sagt, dass es das nun nicht mehr gibt. Das hat mir wirklich leid getan und ein bisschen das Herz gebrochen, genauso wie Zoe. Er hat keine Visionen mehr, ist irgendwie nutzlos, bis seine Fähigkeit wiederkommt und er Visionen hat, die Zoe und ihre Zukunft betreffen. Denn irgendwie ist eines klar: Am Ende heißt es Zoe gegen die Kanzlerin. Diese, also die Kanzlerin, weitet ihre Macht immer weiter aus. Sie wird mächtiger und einflussreicher, und hat unfassbare Pläne für die Verwendung der Chips. Ihre besondere Fähigkeit, andere tun zu lassen, was sie will, ist sehr machtvoll und natürlich hilfreich. Mich hat ihre ausweitende, immer stärker werdende Macht sehr überrascht.

Auch in diesem Teil gibt es ein paar Szenen, die ihre Längen hätten, die jedoch mit interessanten Unterhaltungen bzw. Informationen gefüllt werden, sodass die Längen nicht zu langweilig werden. Das hat mir gut gefallen, denn so wurde z. B. Adriens und Zoes Flucht nicht so langatmig. Die Liebesbeziehung der beiden muss sich in diesem letzten Band neu entwickeln, was schön zu lesen und mitzuerleben ist. Dieser Band überrascht einen auf jeden Fall noch einmal. Insgesamt ist 'Secrets - Ich gebe nicht auf' ein ordentlicher Abschluss der Reihe.

Meine Bewertung:
Zoe stellt sich zusammen mit Adrien ihrer wichtigsten Mission. Sie trifft auf Liebe, Hass, Missgunst, Intrigen und falsches Spiel. Sie wird stärker, mutiger und selbstbewusster. Auch wenn sie ihre Kraft nicht immer unter Kontrolle hat, so weiß sie doch, was sie will. Mir hat dieser Band genauso gut gefallen wie die beiden Vorgänger. Ich vergebe vier Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin