VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Selbstverbrennung Die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 23,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 29,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17526-9

Erschienen: 03.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Alarmierender Report über die selbstzerstörerischen
Folgen einer ungebremsten Erderwärmung

»Um jedes Zehntelgrad zu kämpfen« lohne sich, davon ist Deutschlands wichtigster Klimaforscher mit internationaler Reputation überzeugt. Er streitet seit Jahrzehnten darum, dass Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dem Klimawandel und seinen dramatischen Folgen endlich ins Auge sehen – und alles daran setzen, ihn aufzuhalten.

In einem brisanten Thesenbuch spitzt er seine Kritik noch einmal zu: Nach derzeitigem Wissensstand bewegt sich unsere Zivilisation nicht auf die oft genannte Zwei-Grad-Grenze, sondern viel dramatischer auf eine Erwärmung von 3 bis 4 Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts zu. Die fortgesetzte Verbrennung fossiler Energieträger droht zum kollektiven Suizid zu führen. Hans Joachim Schellnhuber fasst das aktuelle Wissen in aller Schärfe zusammen, damit die Politiker auf der »Schicksalskonferenz« in Paris im Spätherbst 2015 die letzte Chance zum Umsteuern ergreifen.

"Schellnhuber hat ein neues Buch veröffentlicht, das man ohne Übertreibung als Lebenswerk bezeichnen kann. Es verbindet biografische, historische, politische und kulturelle Linien zu einem neuen Blick auf die menschliche Klimageschichte und -zukunft."

Die Zeit (29.10.2015)

Hans Joachim Schellnhuber (Autor)

Hans Joachim Schellnhuber ist Gründer und Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Professor für Theoretische Physik an der Universität Potsdam. Er ist Mitglied in einer Reihe deutscher und internationaler wissenschaftlicher Gremien wie des 2007 mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Weltklimarats IPCC und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Schellnhuber ist Autor von mehr als 40 wissenschaftlichen Büchern, der gemeinsam mit Stefan Rahmstorf verfasste Band »Klimawandel« aus der Reihe Beck Wissen liegt inzwischen in 6. Auflage vor.

"Schellnhuber hat ein neues Buch veröffentlicht, das man ohne Übertreibung als Lebenswerk bezeichnen kann. Es verbindet biografische, historische, politische und kulturelle Linien zu einem neuen Blick auf die menschliche Klimageschichte und -zukunft."

Die Zeit (29.10.2015)

"Man wünscht dem Buch viele Leser. Thema und Autor haben es mehr als verdient."

Süddeutsche Zeitung (15.12.2015)

"Dieses Buch ist gewinnbringend, und wird es auch für Leser in der weiten Zukunft sein."

Frankfurter Allgemeine Zeitung (28.11.2015)

"Wer lesen will, warum es Wissenschaftler angesichts des suizidalen Kurses der gesellschaftlichen Entwicklung nicht mehr in ihrem Elfenbeinturm aushalten, der sollte dieses Buch lesen."

taz (25.11.2015)

"Das Buch kommt gerade noch zur richtigen Zeit. Umfassendes Insiderwissen."

Bild der Wissenschaft (20.01.2016)

mehr anzeigen

12.12.2016 | 18:00 Uhr | Berlin

Veranstaltung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Französiche Friedrichstadtkirche, Calais in der Unterkirche
Charlottenstraße
10117 Berlin

Weitere Informationen:
Evangelische Akademie zu Berlin
10117 Berlin

Tel. 030 203 55 506, baumert@eaberlin.de

eBook (epub)
12 farbige Bildteile a 4 Seiten

ISBN: 978-3-641-17526-9

€ 23,99 [D] | CHF 29,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

Erschienen: 03.11.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors