Seven Nights - Paris

Roman

(5)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Rylan ist millionenschwer. Seine wahre Identität verheimlicht er – besonders vor Frauen. Sein Credo ist: keine Bedingungen, keine Verpflichtungen. Kate reist nach Paris, um Inspiration für ihr Kunststudium zu finden. Stattdessen trifft sie auf Rylan. Als sie sich in die Augen sehen, verändert sich alles: Zum ersten Mal hat Rylan eine Frau vor sich, mit der er alles teilen möchte. Doch er weiß, dass sein Geheimnis zwischen Ihnen steht. Um Kate zu halten, muss er ihr die Wahrheit sagen – auch wenn das bedeuten könnte, sie zu verlieren ...

"Sie werden jedes Wort genießen, um keinen einzigen prickelnden Moment zu verpassen." K. Bromberg


Aus dem Amerikanischen von Charlotte Seydel
Originaltitel: Seven Nights to Surrender
Originalverlag: Forever
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21034-2
Erschienen am  14. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Seven-Nights-Serie

Leserstimmen

Ein Buch mit Höhen und tiefen und vor allem mit viel Luft nach oben. Leider konnte ich mein Herz an die beiden nicht verschenken.

Von: Büchersalat

09.04.2019

Meine Meinung Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Das Cover ist sehr einfach gehalten und bis auf den Eiffelturm, für mich leider auch nicht sehr passend. Da es sich um eine Künstlerin und um die Kunst dreht hätte ich doch eher ein Gemälde oder eine junge Frau die etwas zeichnet auf dem Cover schön gefunden. Paris die Stadt der Liebe und der Kunst, alte Gemäuer und jede Menge Sehenswürdigkeiten. Eine wunderschöne Stadt, die ich selbst auch schon besuchen durfte. Es war schön für einige Seiten wieder dorthin entführt zu werden, und die alten Erinnerung etwas aufzufrischen. Rylan ist ein ruheloser, wütender und sehr reicher Mann. Aber seine wahre Identität verheimlicht er vor jedem. Er will sich an niemanden binden und auch keine Verpflichtungen eingehen. Er läuft vor seiner Familie davon und verkriecht sich. Kate, eine junge Künstlerin, reist nach Paris. Sie sucht ihre eigene Muse und vor allem ihren ganz eigenen Stil. Sie weiß nicht, wie ihre Zukunft aussieht und hat entweder die Möglichkeit weiter zu Studieren oder ein Jobangebot anzunehmen. Sie trifft auf Rylan und eine spannende, romantische, aufwühlende und emotionale Achterbahnfahrt beginnt für beide. Den Schreibstil mochte ich, er war einfach und leicht. Allerdings war es mir hier und da etwas zu viel an Kunst Infos. 😉 Das Buch hatte deswegen leider einige für mich sehr langweilige Längen, und machte das Lesen manchmal etwas schwer. Die Bewertung fällt mir wirklich schwer. Ich bin hin und her gerissen, da ich die Grundidee ganz nett finde, auch wenn sie natürlich nicht wirklich neu ist. Mann trifft Frau, …. . Ich verstehe auch gar nicht, dass Rylan so einen Wirbel um sich selbst macht. Er muss ja nicht jedem sofort erzählen, dass es ihm nicht im Geringsten an Geld mangelt, aber man muss deshalb ja auch nicht den Gelegenheitsjobber spielen, der aber in der ganzen Zeit keinen Job hatte. Das war für mich nicht wirklich glaubhaft. Und Kate ist wirklich talentiert, aber so von Selbstzweifeln zerfressen. Sie giert nach Anerkennung und kann sie auf ihre Weise doch nicht richtig annehmen. Durch die Klappe hatte ich mir irgendwie wesentlich mehr versprochen. Leider wurde ich enttäuscht. Es ist kein schlechtes Buch, aber eine Leseempfehlung würde ich trotzdem nicht geben, dafür gibt es einfach viel zu viele bessere Bücher. Fazit Ein Buch mit Höhen und tiefen und vor allem mit viel Luft nach oben. Leider konnte ich mein Herz an die beiden nicht verschenken. Cover: 2/6 Inhalt: 2/6 Grundidee: 3/6 Umsetzung: 2/6 Protagonisten: 3/6 Gesamtpunktzahl: 18 Punkte von 30 Punkten

Lesen Sie weiter

Ein wundervoller, mitreißender Auftakt!

Von: Goettlichverlesen

17.08.2018

Meine Meinung Diese Dilogie hat mich einfach umgehauen. Nach einer langen Leseflaute hat sie mich aus diesem dunklen Loch herausgezogen und mir den Spaß am Lesen wiedergegeben. Ich bereue es wirklich, diese Reihe so lange in meinem Regal stehen gelassen zu haben. Die Geschichte ist süß, leidenschaftlich, romantisch und verspielt. Die Autorin hat mich wunderbar nach Paris entführt und alles sehr bildhaft und lebendig beschrieben. Natürlich muss ich sagen, dass es am Anfang ziemlich befremdlich wirkt, da es wohl ziemlich unwahrscheinlich und weit hergeholt wirkt. Ich denke, kein oder kaum ein Mädchen würde auf so eine offene Verführung eines Fremden eingehen aber die junge Kunststudentin Kate tut es und nicht nur sie, sondern auch ich bin sehr froh darüber. In Paris ist die Welt von Rylan und Kate noch in Ordnung die beiden verlieren sich in der Kunst, der Stadt und ineinander. Ich finde es toll, wie sehr die Autorin Kates Leidenschaft zur Kunst und ihren Blick auf die Dinge erklärt. Es ist so schön, dass ich plötzlich angefangen habe mich nach Paris zu sehnen. Anfangs ist Kate noch ziemlich unsicher und etwas verklemmt, was auch an ihren schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit liegt. Nicht nur ihr Intimleben, sondern auch ihr Selbstbewusstsein und ihre Begabung für die Kunst werden dadurch negativ beeinflusst. Und genau da greift Rylan ein. Ich finde es toll, wie die Autorin Rylan als eine Art Ventil nutzt. Erst durch Rylan lernt Kat, dass es in Ordnung ist zu sagen was sie will, dass es okay ist leidenschaftlich und impulsiv zu sein und dass sie eine wunderbare Künstlerin ist. Außerdem ist er es, der es ihr ermöglicht ihren eigenen Kunststil zu finden. Alles scheint zu perfekt und das ist es auch, denn die beiden, eigentlich total Fremde füreinander, leben in einer Blase und diese zerplatzt, als herauskommt, wer Rylan wirklich ist. Alles in allem ist der erste Teil für mich einfach ein rundes Ding und es hat wirklich spaß gemacht es zu lesen. Der erste Teil geht nahtlos in den zweiten über. Überstürzt flüchtet Kate aus Paris und vor Rylan. In New York versucht sie ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen, was ihr in den drei Monaten Funkstille mit Rylan leider nicht gelingt. Und plötzlich, drei Monate nach Paris, steht Rylan vor ihrer Haustür und bittet um Entschuldigung und Vergebung. Kates Herz ist gebrochen und sie vertraut ihm nicht, aber dennoch gibt sie ihm eine kleine Chance. Von Anfang an nimmt Kate sich vor ihn nicht wieder in ihr Herz zu lassen und einfach nur die Intimitäten mit ihm zu genießen, dafür gibt sie ihm sieben Nächte. In diesen sieben Nächten geraten die beiden manchmal aneinander, lieben sich, streiten und reden viel und am Ende ist alles perfekt. Der zweite Teil ist für mich genauso gut wie der erste und ich finde es toll, wie die Autorin die Idee der sieben Nächte aus Paris wieder aufnimmt nur dieses Mal in New York. Die beiden sind einfach wunderbar zusammen, denn sie sind einfach eine perfekte Ergänzung. Körperlich und seelisch. Des Weiteren finde ich es wundervoll, wie die Autorin das Band der beiden beschreibt und zeugt, dass sie sich gegenseitig brauchen, denn Kates Kunst und Rylans Lebenswille brauchen sich gegenseitig, so wie die beiden selbst. Fazit Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich diese beiden Teile verschlungen habe und es nur jedem weiterempfehlen kann. Liebe, Intimität aber auch Ängste und Selbstzweifel sind sehr gut beschrieben und alles ist gut miteinander verwoben, denn es kann nicht immer alles perfekt sein und wir können auch nicht immer alles alleine bewältigen und genau das macht die Autorin mit dieser Reihe deutlich. Natürlich gibt es in den Büchern erotische Szenen, aber es geht nicht nur darum und das finde ich sehr sehr gut! Beide Teile kriegen je 5 Sterne!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jeanette Grey hat Physik und Kunst studiert und arbeitete zunächst als Lehrerin und in der Werbebranche. Wenn sie nicht ihrer größten Leidenschaft dem Schreiben nachgeht, töpfert sie und verbringt Zeit mit ihrem Mann und ihrem Haustier: einem Frosch. «Seven Nights. Paris» ist der erste Band ihrer neuen Erotik-Serie im Diana Verlag. Jeanette Grey lebt, liebt und schreibt im Staat New York.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin