VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Sintflut Die Neuordnung der Welt 1916-1931

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 28,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 35,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13676-5

Erschienen: 30.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wie aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs eine neue Welt entstand

Wie eine Sintflut riss der Erste Weltkrieg die alte Ordnung hinweg, wirbelte gesellschaftliche, politische und ökonomische Vormachtstellungen durcheinander, ließ ganze Reiche zerbrechen und neu entstehen. In einem weltumspannenden Panorama beschreibt Adam Tooze die fundamentalen Verschiebungen der Zwischenkriegszeit und legt dar, wie fatal sich vor allem die Rolle der USA auswirkte: Die neue Weltmacht scheiterte letztlich daran, dauerhaft für Frieden zu sorgen.

In seiner beeindruckenden Darstellung der Zwischenkriegszeit zeigt Adam Tooze, wie in den Jahren von 1916 bis 1931 eine neue Weltordnung entstand. Auch als das Töten auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs schon lange vorbei war, tobte der Kampf um Macht und Einflusssphären weiter. Am Ende der Epoche hatte sich die Welt fundamental verändert: Die Vereinigten Staaten waren Weltmacht – und wollten doch keine Verantwortung für die von ihnen geschaffene Friedensordnung übernehmen. So konnten radikale Kräfte, Kommunismus und Faschismus zunehmend an Einfluss gewinnen und die Welt bald unaufhaltsam einem zweiten globalen Konflikt entgegentreiben. Mit seinem glänzend erzählten Buch liefert Tooze eine neue Deutung der großen Umwälzungen und des verlorenen Friedens nach dem Ersten Weltkrieg.

"Aufstand gegen Amerikas neue Weltordnung" - deutschlandradio.de

"Die Neuordnung der Macht in Europa" - intellectures.de

»Sein Buch sollte Pflichtlektüre für Europas Politiker sein − und für uns, deren Wähler.«

Deutschlandradio Kultur - Lesart, Malte Herwig, 18.04.2015

Adam Tooze (Autor)

Adam Tooze, geboren 1967, ist Professor für Zeitgeschichte und Direktor des European Institute an der Columbia University in New York. Nach einem Studium der Volkswirtschaftslehre in Cambridge und an der Freien Universität Berlin sowie einer Promotion in Wirtschaftsgeschichte an der London School of Economics lehrte Tooze viele Jahre in Cambridge und Yale. Er ist Autor zahlreicher Studien zur (Wirtschafts-)Geschichte, seine Arbeiten sind vielfach preisgekrönt. Bei Siedler erschien von ihm zuletzt „Die Ökonomie der Zerstörung“ (2007).

»Sein Buch sollte Pflichtlektüre für Europas Politiker sein − und für uns, deren Wähler.«

Deutschlandradio Kultur - Lesart, Malte Herwig, 18.04.2015

»Keine Rezension reichte aus, dem Reichtum an Geschichten, Gedanken, und Bezügen, die Adam Tooze hier ausbreitet, und seiner Tiefe und Schärfe annähernd gerecht zu werden.«

NDR Kultur - Matinee - Buch der Woche, 14.04.2015

»Der Autor, das Thema, das Buch ist so brillant, dass die 700 Seiten keine Hürde darstellen.«

buchmarkt.de, 19.04.2015

»Eine brillante Studie (...) über die globale Neuordnung nach dem Ersten Weltkrieg. (...) Ihre erzählerische Kraft und ihre analytische Stringenz machen diese Studie zu einem Meisterwerk.«

Neue Zürcher Zeitung (09.09.2015)

»Ein bemerkenswertes Buch.«

Stuttgarter Zeitung, Werner Birkenmaier, 24.04.2015

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz, Thomas Pfeiffer
Originaltitel: The Deluge: The Great War and the Remaking of Global Order 1916-1931
Originalverlag: Allen Lane

eBook (epub)
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-641-13676-5

€ 28,99 [D] | CHF 35,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Siedler

Erschienen: 30.03.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht