VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sommer in Bloomsbury Roman

Die Bloomsbury-Reihe (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20584-3

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Verity Love ist Single und glücklich damit: Sie liebt ihre schnuckelige Dachwohnung, ihre verfressene, eigenwillige Katze und ihren Job in einer kleinen Londoner Buchhandlung, die nur Liebesromane mit Happy End verkauft. Wenn bloß die ständigen Verkupplungsversuche ihrer Kolleginnen nicht wären! Fremde Menschen mag Verity nämlich überhaupt nicht, deshalb beschäftigt sie sich viel lieber im Hinterzimmer mit dem Papierkram, statt Kunden zu bedienen. Kurzerhand erfindet sie Peter – ihren umwerfend attraktiven und wahnsinnig charmanten Freund. Doch als sie in einer heiklen Situation einen gutaussehenden Fremden als Peter ausgeben muss, wird ihr Leben plötzlich ganz schön kompliziert …

»Machen Sie sich bereit, sich zu verlieben ... Absolut mitreißend!«

RED

ÜBERSICHT ZU ANNIE DARLING

Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum laufen kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze.

Die Bloomsbury-Reihe

Annie Darlings Reihe um einen kleinen Londoner Buchladen erzählt charmant, witzig und einfach total romantisch von Posy und ihren Freundinnen, die nicht nur ihre Leidenschaft für Jane Austen verbindet, sondern auch die Suche nach der großen Liebe.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Annie Darling (Autorin)

Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum laufen kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze. »Der kleine Laden in Bloomsbury« ist Annie Darlings Debüt in deutscher Sprache und der Beginn einer Reihe um eine wunderbare kleine Buchhandlung in Bloomsbury.

»Machen Sie sich bereit, sich zu verlieben ... Absolut mitreißend!«

RED

»Süß!«

bella über »Der kleine Laden der einsamen Herzen« (29.06.2017)

»Ein locker-leichter Roman!«

FürSie über »Der kleine Laden der einsamen Herzen« (17.07.2017)

»Ein Roman, der von der ersten Seite an verzaubert. Gern mehr davon!«

Blog Großes Büchergewusel über »Der kleine Laden der einsamen Herzen« (13.08.2017)

»Eine überaus süße Geschichte, die ans Herz geht.«

Blog Der Bücherwald über »Der kleine Laden der einsamen Herzen« (15.07.2017)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: True Love at the Lonely Hearts Bookshop
Originalverlag: HarperCollins, London 2017

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20584-3

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Sommerlektüre

Von: diebecca Datum: 29.05.2018

www.beccatestet.over-blog.de

In dem Buch Sommer in Bloomsbury von Annie Darling geht es um Verity Love, die als glücklicher Single in ihrer Dachwohnung mit ihrer verfressenen Katze wohnt und in einer kleinen Buchhandlung arbeitet, die nur Liebesromane mit Happy End verkaufen. Sie hat die ständigen Verkupplungsversuche ihrer Kolleginnen satt. Verity mag fremde Menschen überhaupt nicht und beschäftigt sich viel lieber im Hinterzimmer, statt mit Kunden zu reden. Sie erfindet kurzerhand einen Schein-Freund, doch als sie einen gutaussehenden Fremden als Peter ausgeben muss, wir es plötzlich kompliziert.


Beim Titel habe ich ich mich gefragt, was wohl in dem Sommer alles passieren mag? Das Cover ist wunderschön, sowohl die Farben als auch das Motiv.

Der Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in die Geschichte.

Es geht um den Job in der Buchhandlung und natürlich um Bücher. Wenn man "Stolz und Vorurteil" liebt, wird man auch dieses Buch lieben, es ist nämlich das Lieblingsbuch von Verity.

Verity ist eine verschlossene Person, die mit anderen Menschen nicht so schnell in Kontakt kommt. Es fällt ihr schwer, sich mit anderen Menschen zu unterhalten.

Freundschaft und Beziehungen sowie die Familie werden thematisiert. Und natürlich die Liebe spielt eine sehr wichtige Rolle.

Es gibt noch einen ersten Teil, was ich erst am Ende erfahren habe. Während des Lesens habe ich ihn nicht vermisst, aber im Nachhinein habe ich mir gedacht, könnte man ihn vielleicht doch noch lesen. 

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Eine tolle Sommerlektüre.

Freundschaft statt Liebe

Von: Marie's Salon du Livre Datum: 28.05.2018

mariessalondulivre.at

Verity Love arbeitet bei Happy Ends, einem wundervollen Buchladen in dem nur Liebesromane verkauft werden. Sie kümmert sich hauptsächlich um die Verwaltung und nur ganz selten um Kunden.

Sie werkelt lieber im Hintergrund. Sie ist überzeugter Single, aber ihre Schwestern und Freunde nerven sie ständig und versuchen sie zu verkuppeln. Deshalb hat sie Peter Hardy, den Ozeanografen erfunden. Durch seinen Beruf ist er häufig auf den Weltmeeren und kann sie deshalb nicht zu all den wichtigen Ereignissen, wie Hochzeiten, Geburtstagen oder Hauseinweihungen begleiten.

Doch durch einen blöden Zufall wird Peter seines Amtes enthoben und Johnny tritt an seine Stelle. Er und Verity schließen einen Pakt und werden so zu „Schein“-Freunden. Gemeinsam besuchen sie all die Partys und Feierlichkeiten. Sie soll reine Freundschaft verbinden, verlieben somit ausgeschlossen.

Wie hat es mir gefallen?

Dies ist der zweite Teil der Bloomsbury Reihe, die letztes Jahr mit dem Titel „Der kleine Laden der einsamen Herzen“ begonnen hat. Nun wurde der 1. Band unter dem Namen „Der kleine Laden in Bloomsbury“ nochmals aufgelegt. Da ich ein kleiner Büchernerd bin, werde ich mir die neue Ausgabe noch bei meinem Buchdealer holen, damit die Bücher richtig zueinander passen.

Dazu möchte ich noch sagen, dass man „Sommer in Bloomsbury“ komplett unabhängig lesen kann. Es mindert das Lesevergnügen überhaupt nicht. Aber ich als Verfechter des Reihenfolge-Lesens …. Naja, ihr wisst was ich meine!!

Im Mittelpunkt steht dieses Mal Verity, die im Hintergrund arbeitet und die Buchhandlung am Laufen hält. Sie liebt ihren Arbeitsplatz, die Bücher und ihr kleines mietfreies Appartement über dem Laden. Sie ist mit 4 Schwestern aufgewachsen, die ständig geplappert haben. Verity geniest deshalb die Stille. Sie bezeichnet sich selbst als „einsame Insel“, die nur eine bestimmte Anzahl an Worten pro Tag zur Verfügung hat. Hat sie diese verbraucht, muss sie ihre Akkus wieder aufladen, um normal zu funktionieren. Sie mag es lieber leise und unaufdringlich.

Ihr Single-Dasein scheint für ihre Umwelt ein größeres Problem zu sein, als für sie selbst. Deshalb erfindet sie kurzer Hand ihren Freund Peter Hardy, um angenehmen und unangebrachten Fragen zu entgehen.

Als sie jedoch durch einen dummen Zufall Peter Hardy „ziehen“ lassen muss, lernt sie Johnny kennen. Schnell erkennen die beiden, dass sie ein gemeinsames Problem haben: Hochzeiten und andere Partys ohne Begleitung. Was liegt da näher, als sich als „Schein-Freunde“ zu präsentieren. Johnny hat seine eigenen Gründe, warum er solche eine ungewöhnliche Beziehung führen will und Verity möchte nur die Partysaison überstehen. So lernen sie nicht nur einander gut kennen, sondern auch die jeweiligen Freundeskreise.

Anfangs zweifelt Verity daran, ob sich Johnny, der eine sehr exklusive Erziehung bzw. Ausbildung genossen hat, bei ihren Freunden wohlfühlen würde, aber es zeigt sich, dass er sich problemlos einfügt und auch Verity findet Gefallen an seinen Freunden und Bekannten.

Wie bereits bei „Der kleine Laden in Bloomsbury“ bin ich auch hier richtig begeistert. Letztes Jahr las ich das Buch während meines Urlaubs in der Toskana. Dieses Jahr war Teil 2 in meinem Urlaub mit dabei. Die Geschichte verzauberte mich von der ersten Seite an. Es ist eine locker, flockige Story, die ohne große Dramen auskommt, aber liebenswerte Figuren vereint, die alle ein wenig verrückt sind.
Natürlich gibt es Pluspunkte für den Buchladen „Happy Ends“. Ein bezaubernder Ort, der jedes Herz eines Bücherwurms höher schlagen lässt.

Ich habe mich auch noch ein wenig informiert, ob es einen weiteren Teil geben wird. Auf Englisch ist am 19. März 2018 ein weiteres Buch der Reihe erschienen „Crazy Love at the Lonely Hearts Bookshop“. Ich behalte das Programm Penguin Verlags im Auge, um sofort festzustellen, ob und wann das Buch übersetzt wird.

www.mariessalondulivre.at

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin