Sommergelächter

Die Gedichte

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Lebensklug und voller Lust am Leben: Die gesammelten Gedichte Franz Hohlers sind auf der Suche nach dem kostbaren, flüchtigen Wesen der Zeit.

Fast fünf Jahrzehnte umspannt Franz Hohlers hier vollständig versammeltes lyrisches Werk. Eine bunte Sammlung aus Naturgedichten, Sprachspielen, "Verlesern" und lebensklug leichten Gedanken, die vor allem eines immer wieder neu zu erfassen versuchen: dieses kostbare, furchtbar flüchtige, aber auch abgründig komische Wesen der Zeit. In Franz Hohlers Gedichten scheint nicht nur das Voranschreiten der Jahre und Jahrzehnte auf, sondern eine ganze Biographie.

»Ein Buch voller Juwelen, nicht nur im Sommer.«

Welt am Sonntag (22. Juli 2018)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22981-8
Erschienen am  09. Juli 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren. Er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis. Sein Werk erscheint seit über vierzig Jahren im Luchterhand Verlag.

Zur AUTORENSEITE

Events

14. Dez 2018

Lesung

20:30 Uhr | Schaffhausen | Lesungen & Events
Sommergelächter | Das Päckchen | Alt?

20. Dez 2018

Lesung

20:00 Uhr | Dübendorf | Lesungen & Events
Sommergelächter | Das Päckchen | Alt?

Links

Zitate

»Franz Hohlers Verse sind für alle da. Verständlichkeit ist für ihn eine Auszeichnung. Er will keine Germanistikseminare füttern, sondern möglichst viele Menschen erreichen.«

André Hatting / Deutschlandfunk Kultur (12. Juli 2018)

»Lebensklug, berührend und beglückend.«

Anne-Sophie Scholl / Schweiz am Wochenende (14. Juli 2018)

»Wenn man die zuweilen kurzen Geistesblitze liest, merkt man: Die sind gewichtiger und nachhallender als manch dicker Roman.«

SonntagsBlick Magazin (08. Juli 2018)

»Der Sammelband ›Sommergelächter‹ beweist: Franz Hohler ist auch in seinen Gedichten einzigartig.«

Charles Linsmayer / NZZ am Sonntag (24. Juni 2018)